Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 63

Zylinder an der neuen R1200GS LC

Erstellt von smarthornet64, 09.10.2012, 05:04 Uhr · 62 Antworten · 13.666 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    445

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Wie schafft es BMW eigentlich blaue und rote Kühlfüssigkeit durch den Motor zu pumpen????
    Das macht sie ja so teuer.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Wie schafft es BMW eigentlich blaue und rote Kühlfüssigkeit durch den Motor zu pumpen????
    Ich denke, man kauft nur blaue und wenn die sich erhitzt, wird sie rot. An und für sich ja schon Zauberei. Ich hoffe nur, es gibt auch andere Farbkombinationen. Bei einer weißen GS würde ja flüssigkeit, die kalt weiß ist und sich zu schwarz verändert, besser ausschauen.

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #13
    Und spätestens bei der ersten MoPf ein Sondermodell "Triple White"!

  4. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard jetzt

    #14
    mal ernsthaft ...
    Wo ist die Gehäusetrennung ? und wie ist die abgedichtet ?

    Porsche hatte bei einer Änderung des Gehäuses (ich MEINE das war so konstruktiv zu Beginn der Wasserkühlung) enorme Probleme mit Motoren die in die Fritten gingen (hatte selber so nen Fall, wurde kommentarlos behoben)

    Wenn ich das mit meinen rudimentären Kenntnissen beurteile, sollte die Trennung bei der BMW vertikal sein, also eine R Hälfte und eine L Hälfte.

    Das hat bei Porsche zu Öl Pfützen (unter KWS Problem bekannt) unter dem Motor in erheblichem Umfang und kaputten Zylinderbahnen ( in der Regel nach ca 50tsd km) geführt die (KWS Probleme) zwar konstruktiv bedingt auch beim Luftgekühlten Motor auftraten, aber eher seltener. Wie die das bei Porsche in den Griff bekommen haben weiss ich nicht, aber das Problem soll gelöst sein.
    Hoffentlich haben die bei BMW sich da mit den PorscheLeuten kurzgeschlossen.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    ...
    Wenn ich das mit meinen rudimentären Kenntnissen beurteile, sollte die Trennung bei der BMW vertikal sein, also eine R Hälfte und eine L Hälfte.
    ...
    so wird das sein ... wie bei allen 4V-boxern seit 1993 ... was für probleme meinst du??

    porsche sollte evtl bei bmw fragen

  6. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    so wird das sein ... wie bei allen 4V-boxern seit 1993 ... was für probleme meinst du??

    porsche sollte evtl bei bmw fragen
    Porsche hatte ein Problem nach der Umstellung der Gehäuse Fertigung. Ich muss da noch mal nachsehen was genau da war. Aber es gab oder gibt nen Ingenieur der das recht anschaulich erläuterte. IRGENDWAS wurde umgestellt in der Fertigung und dadurch wurde die Problematik der KW Lager verschärft und auch des Kurbelwellensimmerings.

    Bei der Q ist das KWS Problem ein solches wegen der horizontalen Belastung desselben gewesen bei den luftgekühlten Motoren.

    Als Porsche den wassergekühlten Motor auf den Markt brachte, war noch alles iO aber ab der Baureihe 996 (Anfang) wurde etwas geändert - was hab ich grad nicht auf der Pfanne - und den ersten 996er sind viele mit Motorschäden kaputt gegangen.
    Ich hatte nen 996 Boxster S (zweite Baureihe, mit der großen Maschine, geiles Auto !!) der nach 40tsd die linke Zylinderbank geschmissen hat und nach der Einfahrphase einen KWS geschmissen hat. Einige meiner Freunde haben so um die 45 bis50 tsd km ähnliche Probleme mit 911ern gehabt. Porsche hat das alles (wenn die Kisten noch nicht älter als zwei Jahre waren...) problemlos repariert.
    Wenn es Dich wirklich interessiert werde ich nochmal nachforschen. Ich hatte da einiges gesammelt wegen evtl Bockigkeit des Herstellers ;-)

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #17
    ich dachte da mehr an probleme bei bmws boxern. die sind mir zu diesem thema unbekannt.
    und seit 93 sind die motore so geteilt!

  8. mec
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    400

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Laufbuchsen wie bei LKW Diesel und Schiffsmotoren


    Oder wie bei Triumph Motrrädern ;-)
    Allerdings ist die Laufbuchse eben auch mit einer Dichtung versehen. Wenn da mal der Kopf runter muss, sollte die Buchse anscheinend vorsichthalber auch gezogen und mit neuer Dichtung wieder eingebaut werden.

    Gruss
    Christoph

  9. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Hier mal was zum gestrigen post

    #19
    Die Thematik bei Porsche. Auch beim BoxerMotor der Fa Porsche ist das KWS Problem bekannt und zog sich auch durch die Luftgekühlten Motoren.
    ein Porsche markiert eben sein Revier hieß es da schon mal gern. Ab der 996er Baureihe (Wasserkühlung hielt Einzug) war das Problem dann tödlicher.

    Zitat aus AutoBild (gibt aber noch reichlich Literatur dazu) :

    Im Detail geht es beim Wasserboxer um den getriebeseitigen Radialdichtring (Simmerring) der Kurbelwelle. Wobei auch dessen Nachbarschaft – Gehäusenaht und -schrauben – , Lagerdeckel der Zwischenwelle – bisweilen nicht dichthält. Maßgeblich betroffen: die erste 996-Reihe mit 3,4-Liter-Boxer. Befragte Porsche-Spezialisten beziffern die Quote der triefenden Fahrzeuge auf gut die Hälfte. Aber auchBoxster (986) sowie 996 3.6 (ab Ende 2002) sind unter den Schmierstoffverlierern. Vermutlich sogar deren aktuelle Erben 987 und 997. Zuerst wurden komplette Motoren auf Gewährleistung oder Kulanz getauscht, später – nach mehreren Änderungen der Gehäuse-Gußform – die Simmerringe. Doch manchmal hielt die Trockenlegung nur wenige tausend Kilometer.

    Da hoffe ich mal das BMW nicht dieselben Fehler macht.
    Die Porsche Motoren sind eine Zeit lang im linken hinteren (6sten) Zylinder gerissen und auch ein Problem mit Zwischenwellen war da. Auch deswegen wurden die Gußformen geändert.

  10. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    255

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    (...)
    Da hoffe ich mal das BMW nicht dieselben Fehler macht.
    Die Porsche Motoren sind eine Zeit lang im linken hinteren (6sten) Zylinder gerissen und auch ein Problem mit Zwischenwellen war da. Auch deswegen wurden die Gußformen geändert.
    Weder schön noch gut.
    Aber sollte man der neuen Wasserspülungs-GS nicht erst mal eine Chance geben, sich im Alltag zu bewähren anstatt immer gleich den Teufel an die Wand zu malen?


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Zylinder Abdeckung R1200GS
    Von freggle im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 13:04
  2. Zylinder R 80 GS
    Von wernerdann im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 20:05
  3. Biete 2 Ventiler Zylinder R 80 GS
    Von wernerdann im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 17:57
  4. Erster Bericht mit meiner neuen R1200GS (07)
    Von Hans_S im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 03:30