Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Zylinderschutz R1200 GS 2008

Erstellt von Finkus, 04.05.2009, 13:51 Uhr · 34 Antworten · 8.500 Aufrufe

  1. gap
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    1.527

    Standard hallo herzhase

    #21
    Zitat Zitat von Herzhase Beitrag anzeigen
    Hi,

    @gap

    Hab gerade beim "blättern" eine Sturzpad-Neuentwicklung bei AQ gesehen.

    Keine Ahnung ob's die Teile schon gibt, aber schau doch mal rein.

    http://www.africanqueens.de/html/news.html

    Der Hecktank ist (in meinem laienhaften Verständnis) doch sowas wie in Deiner Kleinserie, oder.
    das sind leider auch keine ausreichenden Zylinderschützer. Wie oben schon geschrieben sind die gut für den Look und bieten einen gewissen Schutz gegen das Abschleifen, aber wenn's einen richtigen Schlag auf den Ventildeckel gibt - und das ist halt so wenn's einen "schmeißt", sind nur die gut, die auch auf den Zylinder abgestützt sind.
    Umsonst wird BMW nicht die Bohrungen für die Halterungen anbringen, wenn's einfacher gehen würde.

    Bezüglich des Tanks hast du recht. AQ bezieht von mir die Tanks

  2. Registriert seit
    20.03.2008
    Beiträge
    219

    Standard

    #22
    Hallo Achim,

    Dein Ansatz ebenfalls in allen Ehren, Du verteidigst Deine Loesung, aber ...

    Zitat Zitat von peco-achim Beitrag anzeigen
    Deine Meinung in allen Ehren, aber BMW macht es z.B. bei den HP Modellen genauso.
    Da sich die Schützer über die gesamte Kontur abstützen ist ein Abriss der Schrauben zwar nicht
    unmöglich, aber sehr unwahrscheinlich.
    das eine ist Theorie und das andere ist Praxis!

    Und die Sturzpraxis sagt, dass die langen M6-Bundschrauben, die mit dem Deckel in einer erheblich groesseren Bohrung nur mit einer Gummidichtung verbunden sind den grossen Teil der Energie aufnehmen werden muessen.

    Wenn es zum Sturz kommt, wird ueber den Ventildeckel die Energie grossenteils auf die Schrauben geleitet. Der Deckel "schwimmt" ueberall auf Gummi. Die langen Schrauben sind im Gewinde des Kopfes dadurch blockiert, dass deren Bund auf dem Zylinderkopf aufsteht. Die Schraube selber ragt in definierter Laenge auf und verspannt den Deckel nach allen Seiten via Gummi gegen den Kopf, aber nicht besonders hart, sondern "gummiweich".

    Die Kraefte im Sturzfalle sind sicher gross genug, die Schrauben zu verbiegen und auch die Gewinde zu beschaedigen. Das ist vielfach belegt. Leider sogar durch eigene Erfahrung, besser Erstuerzung ;-).

    Ich halte, wie Markus, Deine Loesung fuer optisch chic, aber technisch fuer schlecht, wenn man im Sturzfalle mindestens besseren _Schutz_ als mit den BMW Plastikdingern haben will.

    Siehe auch einen anderen Beitrag von mir aus dem "Nebenraum" von vor wenigen Tagen:
    Der Wind der Wind das himmlische...

    Viele Gruesse
    Karl-Heinz

  3. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    313

    Standard

    #23
    Hi,

    die Ausführungen von Franz Gans lassen mich annehmen, daß ich mit der TT Variante nicht die schlechteste Option genommen habe . Allerdings fallen die auf den Innenseiten angebrachten Gummidämpfer-Pads immer wieder gerne ab.

    Wie seht ihr den Ansatz von M-tec mit den verstätkten Zylinderdeckeln?

    Sinnvolle Idee oder teures Windei?

    https://eshop.t-online.de/epages/Sto...Products/ZYLK2[5]
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken zylinderschutz-m-tec.jpg  

  4. gap
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    1.527

    Standard Bestimmt

    #24
    Zitat Zitat von Herzhase Beitrag anzeigen
    Hi,

    die Ausführungen von Franz Gans lassen mich annehmen, daß ich mit der TT Variante nicht die schlechteste Option genommen habe . Allerdings fallen die auf den Innenseiten angebrachten Gummidämpfer-Pads immer wieder gerne ab.

    Wie seht ihr den Ansatz von M-tec mit den verstätkten Zylinderdeckeln?

    Sinnvolle Idee oder teures Windei?

    https://eshop.t-online.de/epages/Sto...Products/ZYLK2[5]
    sind die Dinger nicht schlecht! Ist halt ein Haufen Geld!
    Und wenn du das Ding mal im Gelände umwirfst .....
    Da ist es halt trotzdem verkratzt und war sau teuer.
    Meine Variante ist jetzt Folgende:
    Ich habe mir in der Bucht beschädigte Ventildeckel ersteigert. Die werde ich schwarz lackieren. Wenn ein Kratzer drinnen ist, kommt die Spraydose zum Einsatz
    Für Straße und Enduro nehme ich die Schützer der ADV, und für's Grobe baue ich mir selbst welche

    Markus

  5. Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    241

    Standard

    #25
    Hallo Franz Gans und GAP
    Vor zwei Jahren auf dem Grimsel den ich sehr viel befahre hat es mich am Ausgang einer Kehre nach rechts auf einem mit Öl verschmierten eisernen Gulideckel erwischt. Geschwindigkeit um die 20 kmh schätze ich, nicht aufgepasst und am Kabel gezogen. Bin dann über die Sicherheitslinie bis an den Rand der andrenen Strassenseite auf dem Zylinder gerutscht ca. 8m. Hatte die schwarzen BMW Plastik Zylinderschützer an der GS. Das Resultat sieht man im Anhang. Mit Öl nachfüllen alle 50 km habe ich meinen gut erreicht. Der optimale Schutzengel den ich damals hatte, ist mir bewusst, den hoffe ich heute noch zu haben Der große Reisebus auf der Gegenseite kam 30 Sekunden später .Nun aber zur Frage gibt es Zylinderschützer die vor solch einem Aufschlag und Schleifaktion über rauen Beton den Zylinder Deckel vor Rissen schützen können?
    Gruss
    PeterA
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_2509.jpg  

  6. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    313

    Standard Aufschlussreiches...

    #26
    ....Bild.

    @PeterA

    erst mal hoffe ich natürlich, daß Dir dabei nichts Schlimmes passiert ist.

    Aber mal aus rein technischem Interesse:
    Kann es sein, daß Dir das Töff damals über den Zylinder gekippt, auf den Lenker geschlagen und weiter gerutscht ist. Wahrscheinlich noch mit Dir als Gegengewicht an Bord? Also sozusagen mit "schwebendem" Vorderrad.

    Das würde aus meiner Sicht die Schleifspuren auf der Unter- UND Oberseite erklären. Und wäre das typische Verhalten eines Boxers auf Asphalt, vor allem wenn der Pilot sich nicht vorher von der Maschine lösen konnte oder der Tank gut voll war. Dann dreht im Rutschen der Schwerpunkt und die Kiste kippt nach "oben".

    Und da helfen dann auch die Schleifpads, die nur den unteren Deckelbereich schützen, relativ wenig.

    Hat Dein Kardangehäuse bei der Aktion was abbekommen?



    BTW: Den Schutzengel würd ich behalten, ist definitiv nicht der von Mercedes .

  7. Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    241

    Standard

    #27
    Hallo Holger
    Es war so wie von dir geschrieben. Wir sind zusammen über den Beton geschlittert. Die Schutzkleidung (Speedy) hat gut gehalten die Protektoren an Schulter, Ellenbogen und Hintern waren fast durchgescheuert aber eben nur fast, so ist mir nichts geschehen. Konnte die Ausrüstung mit schwarzem breitem Klebeband zusammenflicken. Der Handprotektor, der Zylinderdeckel und ein Blinklicht waren zu ersetzen. Das Kardangehäuse blieb unbeschädigt.
    Gruss
    PeterA

  8. gap
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    1.527

    Standard PeterA

    #28
    du machst Sachen

    Bei mir wars letztes Jahr nicht so wild. Mir ist das Vorderrad weggerutscht, die Kiste ist dann 5 m vor mir auf der Staße geschlittert und ich hinterher. Der Ventildeckel war noch ganz, Öl ist aber rausgelaufen, weil die 4 Schrauben verbogen waren und ein Gummi noch defekt.

    Also vernünftige Schützer kaufen

  9. Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    46

    Blinzeln

    #29
    preiswerte Alternative:
    gestern im Baumarkt Knieschützer für Fliesenleger gekauft (4,30Euro),Gummibänder abgeschnitten und mi 2-Komponentenkleber auf die Zylinderköppe geklebt.Sollte im Sturzfalle schön weich abfedern und kann preiswert nachgerüstet werden.
    Viel Freude!

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #30
    Hey Doggy - das wuerde ich gerne sehen.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1200 GS, Modell 2008 (105 PS) -25.000 KM
    Von bikerog5 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 06:57
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Ölkühlerschutz BMW R1200 GS ab 2008
    Von schnullerpete im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 18:04
  3. Suche Zylinderschutz und Sturzbügel Adv 2008
    Von Saarlothri im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 22:59
  4. Rückruf für 0303 R1200 GS Mü ab Bj. 2008
    Von Hotzky im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 09:42
  5. Tickern R1200 GS Baujahr 2008
    Von Baccara im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 12:34