Ergebnis 1 bis 4 von 4

zylinderschutzdeckel bepulvern

Erstellt von gsboxxer, 22.04.2011, 22:16 Uhr · 3 Antworten · 819 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    1

    Frage zylinderschutzdeckel bepulvern

    #1
    hallo leute,
    habe da ein kleines problem: möchte meine alu-zylinderschutzdeckel in der originalfarbe felsrot (farbcode 950) bepulvern lassen.
    die firma sagt mir sie könne nur mit ral-farben arbeiten heisst pulverbeschichten.
    gibt es eine vergleichstabelle die mir die ral-farbe für die originalfarbe 950 zeigt?
    ausserdem sagt mir die firma die garantie für die pulverbeschichtung übernehmen sie nur bis 80 grad celsius. weiss jemand wie heiss es an den zylinderkühlrippen bzw. mit abstand 1-2 cm werden kann?
    dank vorab für ne lösung
    gsboxxer

  2. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #2
    Hallo gsboxxer,

    willkommen im Forum. Zu Deinen Fragen:
    Felsrot ist ja reine BMW Farbe. Pulverlacker arbeiten, wie Du ja auch schon schreibst, mit RAL- Farben. Die kommen dann im Farbton ran an die BMW- Farbe, werden aber niemals identisch sein können. Am besten färst Du mit Deiner Q zum Pulverlacker hin und hälst Farbmuster über Deinen Tank. Irgendein Ton wird dann hoffentlich schon passen.

    Oder nicht Pulver- sondern herkömmlicher Lack???

    Die 80°C stellen kein Problem dar. So heiss werden die Ventildeckelschützer unter normalen Umständen nicht.

    Viel Erfolg, Grafenwalder

  3. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #3
    Moin, einfach ganz normal lacken lassen fertisch. Pulver bringt doch an der Stell gar nix.

    Meine sind auch lackiert, sieht gut aus und hält wunderbar und wenn du sie mal im Dreckablegst ist das Pulver empfindlicher als der Lack Die lackierten Teile schleifst Du an und lackierst neu, beim Pulver muss das allte Pulver erst runter und dann neues drauf

    PS: Jeder Lackierer kann dir einen PKW/LKW Herstellerfarbcode in einen RAL - Ton aufschlüsseln, ist kein Problem.....wundert mich, das dein PulverWilli das nicht kann

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #4
    Hi
    Ich würde erst mal fragen welche RAL Farben der Beschichter hat oder ob er wegen mir "ein Maul voll" Farbe in "meinem" Farbton bestellen würde.
    RAL-Farbkarten hat jeder Lackierer/Beschichter.
    Allerdings würde ich keine möglichst ähnliche Farbe nehmen. Farben unterschiedlicher Hersteller verändern sich bei Sonneneinstrahlung unterschiedlich.
    Am einfachsten sieht man das bei den 1150 GSA. Waren sie ladenneu, dann ähnelten sich die Farben von Felgen und Ventildeckeln. Inzwischen tendieren meine Felgen nach "sehr dunkel violett" und bei der Farbe der Ventildeckel meinte mein Weib das sei "petrol" (offensichtlich ein nettes Wort für "besch...sen grünblau").
    Bei meinem dunkelblauen Auto wurden mal die vorderen Kotflügel nachlackiert. Top gemacht! Dann stand der Karren im Schein einer Natriumdampflampe (die rötlichen am Zebrastreifen). Mich hat fast der Schlag getroffen. Das Auto schwarz, die Kotflügel dunkelrot! Im Tageslicht war's wieder gut (und es lag nicht am Alkohol!)

    Serienmässig sind die Deckel pulverbeschichtet und werden auch gar nicht sooo heiss. Meine Finger vertragen es "gerade nicht mehr", also werden es nicht mal 80° sein.
    Meine Deckel sind inzwischen schwarz "dosenbesprüht". Der zweite Satz wird dann beschichtet :-)
    gerd