Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 95

R1250 GS oder R1200 GS!?

Erstellt von rookie002, 08.08.2019, 21:18 Uhr · 94 Antworten · 10.175 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    11

    Standard R1250 GS oder R1200 GS!?

    #1
    Hallo zusammen,

    zunächst einmal möchte ich mich kurz vorstellen.
    Ich heiße Jens, bin 51 Jahre alt und komme aus dem Norden der Republik.
    Moped fahre ich schon recht lange, Boxer habe ich auch schon den einen oder anderen besessen.

    Aktuell fahre ich eine 12er GS aus 2008 mit rund 38tkm.. Tolles Moped, macht richtig Spaß.
    Einzig nervig ist das Fahren im Schiebebetrieb bei Geschwindigkeiten rund um 50 km/h, also im Stadtverkehr
    oder im Stau.
    Da ist sie recht 'unausgeglichen', läuft aber motormäßig rund.
    Ventile und Service ist alles gemacht, eingestellt soll sie gut sein. Fühlt sich im Normalbetrieb auch so an,
    da läuft sie butterweich.
    Sie ist deutlich 'giftiger' als meine alte 11er RS aber die Mopeds sind ohnehin nicht miteinander vergleichbar.
    Tatsächlich musste ich mich in der ersten Zeit auf meine GS ein bisschen einstellen, jetzt ist aber alles gut.

    So gut, dass ich mir tatsächlich überlege, eine R1200GS oder eine 1250er GS neu anzuschaffen.

    DIe 1250er bin ich beim Händler gerade probegefahren. Tolles Moped aber (natürlich) wieder eine ganz andere Liga.
    Im unteren Bereich läuft sie deutlich kultivierter als meine AC, in der Beschleunigung hat sie echt ne tierische Schippe zur AC draufgelegt. Ist ja auch kein Wunder. Ich bin aber eher in den unteren Drehzahlbereichen zu finden.

    Wahrscheinlich lacht ihr mich gleich aus aber ich mag das neue Cockpit nicht so gerne leiden wie die guten alten Rundinstrumente.
    Auch aus diesem Grund gucke ich noch auf ein paar Restbestände der 12er LC (z.B. die Rallye mag ich gerne leiden).

    Ich möchte auch kein Betatester für die neue Motortechnik sein, wobei sie ja insgesamt soo neu auch nicht ist.
    Die 12er LC dürfte im Jahr 2018 hingegen wohl ausgereift sein.
    Der Rest ist ja im Wesentlichen ziemlich gleich geblieben oder bin ich da falsch informiert?

    Was habt ihr denn für Erfahrungen mit der 1200er im Stadtverkehr (Stau) gemacht!? Läuft sie ruhiger als die AC vorher?

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

    Viele Grüße aus dem Norden

    Jens

  2. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.407

    Standard

    #2
    Ich habe 2014 eine neue 1200er gekauft,nach 13 Monaten wegen der Geräuschkulisse und des schlechten Getriebes wieder verkauft und mir wieder eine Lufti, 2010er TÜ,gekauft,die TÜ ist wesentlich laufruhiger,die Mehrleistung der 1200er LC hat mir nie gefehlt.
    Nach der Probefahrt mit der 1250er habe ich mir eine der letzten 2018er 1200er gekauft,aber an der Geräuschkulisse zur 2014er hat sich nicht so viel geändert ...wenn du mit der Lufti zufrieden bist gibt's keinen Grund zum Wechsel...

  3. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    9.378

    Standard

    #3
    Meine Lufti (2010er TÜ) war für den Stadtverkehr wesentlich angenehmer zu fahren als meine GSA LC aus 2015 (trotz schwerer Kurbelwelle).

    Nutzbare Drehzahl der TÜ lag 500-1000 umin unterhalb meines Wasserboxers, der rappelte bei 2000-2500 umin noch sehr deutlich, auch ruckeln war ein Thema....

    Darum gibts jetzt die12.5er (nicht allein deshalb, aber auch....)

  4. Registriert seit
    06.08.2019
    Beiträge
    10

    Standard

    #4
    Ich bin zum Händler meines Herzens gegangen und habe Probefahrten mit beiden gemacht. Klar hat die 1250 mehr Wumms in den oberen Drehzahlbereichen. Fraglich ist, ob Du dafür bereit bist, bei gleicher Ausstattung ca3-4 K mehr hinzublättern. Das musst Du entscheiden, auch wie Dein € Limit ist. Es gibt wirklich noch nagelneue 1200er komplett ausgestattet, die man bei geschickter Verhandlung günstig bekommen kann.
    Spaß machen beide, ohne Frage.
    Am Ende entscheidet das eine Probefahrt.

    Gruß, Manfred

  5. Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    11

    Standard R 1200 GS / R1250 GS Schiebebetrieb / Kaufberatung

    #5
    Hallo zusammen,

    zunächst einmal möchte ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Jens, ich komme aus dem Norden der Republick, bin 51 Jahre alt und fahre schon einigen Jahre Moped.
    Ich hatte immer mal wieder Boxer und bin jetzt letztlich vor einiger Zeit bei einer 2007er GS gelandet.
    Tatsächlich habe ich ein bisschen gebraucht, um mich auf das Moped richtig einzustellen. Jetzt ist es aber richtig gut. So gut, dass über die Anschaffung einer (ganz) neuen GS nachdenke.

    Einziger Wehrmutstropfen bei meiner jetzigen ist der recht unruhige Motorlauf im Schiebebetrieb (Stau und Stadtverkehr). Das nervt ein bisschen.
    Ventile etc. sind sauber eingestellt, Service ist gemacht. Ansonsten läuft sie auch butterweich.

    Nun bin ich Anfang der Woche die neuer 1250er GS gefahren. Wieder eine ganz neue Welt, tolles Moped.
    Im Netz gibt es jedoch auch noch ein paar neue 1200er GS zu finden. Optisch machen sie ja keinen großen Unterschied, allerdings ist die Motortechnik ja nicht unerheblich verändert.

    Nun meine Frage: Was habt ihr für Erfahrungen mit der 1200er GS, insbesondere was den Bereich ‚Schiebebetrieb‘, also Stadtverkehr und so angeht!?

    Wahrscheinlich gehen die Meinungen zur Anschaffung 1200er / 1250er weit auseinander aber was ist eure Einschätzung?

    Im Moment tendiere ich zur 1200er GS aus 2018. Vielleicht bin ich altmodisch aber ich habe da ein bisschen das Gefühl, dass Kinderkrankheiten ausgemerzt sind und die Betatester-Phase vorbei ist.

    Vielen Dank schon mal und viele Grüße aus dem Norden

    Jens

  6. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    9.378

    Standard

    #6
    Wenn man immer alleine fährt, es immer fliegen lässt (nur mittlere und hohe Drehzahlen fährt) , immer mit Ohrenstöppel fährt usw. ginge die 12er sicher auch!

    Auf meinen Urlaubsfahrten zu zweit (große Teile meines Fahrprofils) gab es halt genügend Momente, wo ich im Nachhinein betrachtet die 3-4 K Aufpreis liebend gerne in Kauf genommen hätte.

    Und so war die Entscheidung nicht sooo schwierig, die Schnarr- Rappel und Ruckel-GS abzugeben und mir die 12.5er zu gönnen (gegen mehr als 3-4 K Aufpreis! )

    Wer möglichst billig benötigt, sollte eher eine noch ältere GS znehmen.

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    22.378

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Wenn man immer alleine fährt, es immer fliegen lässt (nur mittlere und hohe Drehzahlen fährt) , immer mit Ohrenstöppel fährt usw. ginge die 12er sicher auch!
    ...
    Aber nur dann!

  8. Registriert seit
    06.08.2019
    Beiträge
    10

    Standard

    #8
    Da hab ich leide ne ganz andere Meinung na aber egal, jeden das seine

  9. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    7.503

    Standard

    #9
    Da das ein Forum ist Manfred, darf man diese getrost zum Besten geben und braucht sie nicht einmal als solche deklarieren.

    Gruß Thomas

  10. Registriert seit
    01.12.2014
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #10
    Hallo Jens,
    wenn dein Geldbeutel gefüllt ist, nimm die 1250 GS


 
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Suche R 1200 Gs oder R1200 R mit Unfallschaden oder defekt
    Von dored im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 11:39
  2. 1150 GS oder 1200 GS
    Von scubafat im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 15:47
  3. Suche Cockpit mit Rundscheinwerfer für 100 GS oder 80 GS
    Von Michbeck76 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 09:54
  4. suche 1100 GS oder 1150 GS (schon gefunden)
    Von macbeth im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.08.2004, 19:03