Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 90

Schlagendes Geräusch/Gefühl bei der Adventure

Erstellt von Greybalance, 11.04.2019, 19:24 Uhr · 89 Antworten · 8.018 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.03.2016
    Beiträge
    149

    Standard

    #51
    Hm, ich habe bei der 1250er zwar kein schlagen, aber ab und zu so ein vibrieren in den Rasten, meist so zwischen 2500 und 3500 U/min. Es ist wie so ein, na wie soll ich sagen, feines schütteln das man in den Fussrasten spürt, nur ganz kurz dann ist es wieder weg. Als hätte der Kardan eine Unwucht.
    Sie fährt aber völlig normal und Geräusche habe ich auch noch nicht festgestellt.

  2. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    9.378

    Standard

    #52
    Ich hatte das an meiner 12erLC nur gaaanz gaanz selten.....wirklich ein harter, quasi metallischer Schlag in die Rasten.

    Ich würde es eigentlich ausschließen, das es von der Fahrbahn kommt, denn das würde bedeuten, das über die Reifen keine Eigendämpfung erfolgt wäre.

    Am Anfang habe ich dann noch angehalten und Teile untersucht (Hauptständeranschlag usw..die üblichen Verdächtigen halt) bzw. gemutmaßt, über einen kleinen Stein drübergefahren zu sein bei ansonsten sehr glatter Fahrbahn (Dyn-Esa in just diesem Moment weit zugedreht) aber da ich es nur als kurzen trockenen Schlag in den Rasten gespürt habe und nicht über den Lenker, war das auch nicht der Weisheit letzter Schluß.

    Das Phänomen ist da, aber nicht gelöst!

  3. Registriert seit
    28.07.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    #53
    ......durch die Montage der federgelagerten Fußrasten hat sich dieses Schlagen leider auch nur im homöopathischen Bereich verbessert. Also die Kosten dafür kann man sich sparen.

  4. Registriert seit
    18.06.2019
    Beiträge
    112

    Standard

    #54
    Freut mich zu lesen, dass ich mit dem Problem nicht alleine bin. Habe exakt das gleiche Phänomen.

    Schlagendes Gefühl in den Fußrasten, hauptsächlich im 5. und 6. Gang.

    Hatte auch den Ständer im Verdacht, der ist es aber nicht. Zweite vermutung war das ESA, kann das sein?

  5. Registriert seit
    28.07.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    #55
    Den Hauptständer hatte ich zur Probe schon demontiert. Kann man definitiv ausschließen. Mein Verdacht geht ebenfalls in die Richtung ESA. Wie bereits von anderen hier festgestellt, dürfte der Regelbereich des Federbeins für diese kleinen Unebenheiten nicht richtig ausgelegt sein. Grundsätzlich denke ich aber nicht, dass man sich damit abfinden sollte. Es bleibt trotz allem ein technisches Problem, was bestimmt mit ein wenig Hirnschmalz seitens motivierter Techniker zu lösen wäre.

  6. Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    965

    Standard

    #56
    Hallo Tico,

    bitte informiere dich nochmal über die Funktionsweise des DynamicESA.

    Hochfrequente Anregungen werden im Normalfall durch den Reifen geschluckt, dass kann eigentlich kein Fahrwerk kompensieren.

    Allerdings gibt es wohl ESA Fahrwerke die falsch/schlecht kalibriert sind und sich festfahren (im Automodus). Ich könnte mir vorstellen, dass dabei die Mechanik für die Vorspannung Gewindemäßig überspringt und das Geräusch/Erschütterung erzeugt.

    Meine MJ18 machte das und hatte auch diesen Fahrwerks Bug. Meine MJ19 macht ab und zu auch so ähnliche Geräusche aber da ist es klar auf den Fahrbahnzustand zurück zu führen.
    Wie immer man kann sicher jetzt darüber aufregen oder halt einfach weiter fahren.

  7. Registriert seit
    28.07.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    #57
    .....aufregen kann ich mich eigentlich nur über den nicht vorhandenen Willen seitens des Händlers, ein technisches Problem zu lösen. Wir reden hier ja auch nicht über Raketenwissenschaft. Aber deinen Ansatz hinsichtlich Mechanik/Vorspannung finde ich grundsätzlich interessant. Ergänzend möchte ich aber noch erwähnen, sofern man dieses Problem im Fahrbetrieb ausblendet, bleibt dennoch ein wirklich tolles Fahrzeug übrig. Bmw macht hier schon vieles richtig!

  8. Registriert seit
    19.03.2016
    Beiträge
    13

    Standard

    #58
    Hmm...mein Händler sagte mir zu diesem Problem folgendes (ich hab allerdings eine R1250R mit dem neuen ESA /Beladungsausgleich)

    Motorrad aufbocken und Motor starten dann folgende Einstellungen testen:

    Zuerst die "weiche" Einstellung wählen....das Bike (Heck) müßte sich etwas absenken
    Dann die "harte" Einstellung wählen.....das Bike (Heck) müßte sich etwas anheben
    Abschließend "Auto"....das Bike wird wahrscheinlich keine Lageveränderung vornehmen weil keine Last aufliegt.

    Sollte das so sein, kann man zumindest davon ableiten das die Verstellung funktioniert!

    Im Fahrbetrieb bei Einstellung "Auto"
    Das Bike soll auf die Last reagieren (ESA) und entweder mit dem Heck hochfahren und / oder absenken.
    In Normalfall soll das aber nur geschehen wenn der Motor läuft, Drosselklappenöffnung 0% bzw. das Fahrzeug rollt nicht....z.B. Ampelstop oder etwas ähnliches.

    Es könnte sein, das wenn eine Niveauregulierung vom Fahrzeug eingeleitet und z.B. eine Bodenwelle überfahren wird ein Impuls durch die Auflast (Fahrergewicht) bzw. dem Einfedern des Fahrzeuges inkl. Fahrergewicht vorliegt der die Mechanik an die Grenzen bringt.

    Möglich das dann die Niveauregulierung nicht einwandfrei ausgeführt werden kann und dass das Fahrzeug abgesenkt wird.
    Allerdings ungewollt und zu Lasten der Mechanik.

    Überprüfen könnte man das wie folgt:

    Nicht auf "Auto" stellen sondern die mit dem höchsten Niveau.
    An einem markanten Punkt ein Höhenmaß bis Auflage / Hinterrad auf Straße messen!

    Fahren und nach diesem Schlag in den Fußrasten anhalten und dann das zuvor ermittelte Maß überprüfen und mit der Eingangsmessung
    vergleichen.

    Sind Abweichungen vorhanden dann hält das ESA die hintere Einstellung nicht.
    Da das dann ein mechanisch ungewollte Lageveränderung ist würde ich mal behaupten dass das irgendwann einmal einen echten Schaden hervorruft.

    Teste es doch einfach mal......

    Nobody ist perfect.....und Fehler / Schäden können immer vorkommen....egal ob da BMW, Jaguar oder Ferrari drau steht....sind eh alles nur Zukaufteile welche von den Herstellern verbaut werden.

    Also an meinem Bike habe ich immer auf "Auto" stehen und reguliere lediglich die Dämpfung während der Fahrt.
    Da ich immer alleine fahre und mein Gewicht konstant ist hat das Bike wahrscheinlich einmal einen Wert (Federvorspannung)
    eingestellt und diesen u. U. mechanisch verriegelt.
    Die auftretenden Kräfte beim Einfedern werden vom System kompensiert....so wie es sein soll.
    Bei mir schlägt da nichts in den Fußrasten.

    Nun, ich denke das bei den GS-Fahrern oft wechselnde Ladezustände vorliegen (Gepäch, Sozia, Geländefahrt usw.)
    Da muß das ESA viel mehr arbeiten......
    Müßte natürlich auch einwandfrei funktionieren.....tut es vieleicht ja auch....und dieses Schlagen hat gar nichts mit dem ESA zu tun.

    BMW empfiehlt ja grundsätzlich die Einstellung "Auto".....ich frag mich nur warum.
    Alle Einstellungen müßten einwandfrei gleichwertig funktionieren und letztendlich ist es die Entscheidung des Fahrers wie er fahren möchte.
    Vielleicht will ich ja mal "ganz" weich mit viel Federweg hinten fahren obwohl ich max. Auflast habe.....
    Das müßte das System auch können!!

    Aber irgendwie bin ich mir sicher, das BMW alle Faktoren da berücksichtigt hat und das, wenn es am ESA liegen sollte, da dann ein Fehler in irgendeinem Bauteil ect. vorliegt.
    Haben ja nicht alle dieses Problem.

    In meinem Bekanntenkreis sind einige GS-Fahrer die ihr Bike mit Sicherheit nicht schonen.....auch Feinmotoriker die die Flöhe husten hören.
    Die sagen nix weil nix vorliegt.

  9. Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    101

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von eMTee Beitrag anzeigen
    Die Diskussionen über diese sehr kurzen, harten, fast filigranen Schläge gibt es von Beginn der LC an.
    Egal ob 1200, 1250, normal oder ADV.

    Ich denke mal, das sind laut BMW alles noch nie dagewesene Einzelfälle.

    Es tritt auch auf scheinbar glatter Straße auf, irgendwie nicht reproduzierbar.
    Auf manchen Touren häufiger, manchmal gar nicht.

    Ich ignoriere es.

    Okee, nicht ganz.
    Ich ignoriere es, bis mal wieder der 758ste Thread dazu neu eröffnet oder wieder neu aufgenommen wird
    und ich mich genötigt fühle, meinen unmaßgeblichen Senf dazuzugeben.
    Das Phänomen tritt bei mir auch auf und ist reproduzierbar: Es gibt bei uns Richtungspfeile, die mehrfach unterbrochen sind, also Längsrillen haben. Wenn ich da mit min. 70km/h mittig drüber fahre, ist der Schlag in den Fussrasten immer zu spüren, auch mehrfach hintereinander. Ich gehe mal davon aus, dass es sich um eine Art Überreaktion des ESA handelt. Das müsste mal jemand ohne ESA testen, aber ich kenne niemanden ohne ESA...

  10. Registriert seit
    22.10.2013
    Beiträge
    5.145

    Standard

    #60
    Ich bin mir nicht sicher, ob wir alle über dasselbe Phänomen reden .

    Bei diesem harten Schlag, den die Betroffenen meinen, ist es definitiv keine Fahrbahnunebenheit oder das ESA.
    Das ist, als wenn ein kleiner Hammer mal eben so gegen den Hauptständer oder das Getriebe oder den Endantrieb knallt.
    Man kann es ja nicht voraus berechnen oder reproduzieren oder jemandem beschrieben, der es noch nicht selbst erlebt hat.


 
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sturzbügel für die GS wie bei der Adventure
    Von Schweinehund im Forum Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 21:24
  2. Erfahrungen mit den Bremsen / Bremsverhalten bei der Adventure
    Von pipi724 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 12:13
  3. höhere Scheibe als bei der Adventure?
    Von handstreich im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 08:54
  4. Spritverbrauch bei der Adventurer
    Von Highlandbiker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.05.2006, 14:07
  5. Preissturz bei der Adventure
    Von Aurangzeb im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 12:07