Ergebnis 1 bis 8 von 8

1100 GS Einstellrad des Federbeins sitzt fest

Erstellt von torstigo, 07.10.2014, 11:01 Uhr · 7 Antworten · 956 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.10.2014
    Beiträge
    3

    Standard 1100 GS Einstellrad des Federbeins sitzt fest

    #1
    Hallo Leute,

    bin neu hier im Forum und seit April 2014 Besitzer einer 1100 GS.

    Vor einer Woche sind meine Freundin und ich aus einem 2-wöchigen Kroatien - Urlaub zurück gekommen. Wärend der Zeit waren wir mit einem Gesamtgewicht von etwas über 450kg unterwegs und sind ca. 3200 km gefahren.
    Vor Antritt der Tour habe ich das vordere als auch das hintere Federbein komplett hart gestellt (hinten Zug-und Druckstufe). Nach dem Urlaub muss ich nun feststellen, dass sich das Einstellrad für die Druckstufe am hinteren Federbein nicht mehr verstellen lässt. Sprich, ich fahre im Moment eine Bockkarre vom feinsten.

    Jetzt zu meiner Frage: Hatte jemand schon das gleiche Problem und hat eine Lösung dafür?

    Vielen Dank schon mal!

    Viele Grüße - Thorsten

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #2
    Moin,

    ich würde einen Lappen um das Rad wickeln und mal vorsichtig mit der Wapuza zu werke gehen

    die Hebelverhältnisse dort sind unterirdisch und wenn man das Getriebehartpart auch noch verbaut hat wird es ganz schlimm.

  3. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #3
    Hi Torsten,
    bei Deiner Q ist nicht die Druckstufenverstellung fest, sondern die Verstellung der Federvorspannung. Dadurch dürfte die Q nicht wirklich härter, aber mit weniger Negativfederweg 'gesegnet' sein und hinten höher liegen. 'Härter/weicher' wird sie durch ein Zu-/Aufdrehen der Zugstufe (Druckstufenverstellung hat das Serienbein nicht).
    Wenn ich das recht erinnere, war das Stellrad für die Hydraulik bei mir auch mal fest. Ich habe die Haltemutter des Plastikknauf's abgedreht und den Knauf abgezogen. Es könnte sein, dass da ein/zwei Kügelchen rauskullern. Muss aber nicht. Ich meine mich erinnern zu können, dass dann ein Vierkant zum Vorschein kommt. Mit 'nem passenden Gabelschlüssel kannst Du mehr Kraft ausüben als mit dem Plastikknauf.
    Check mal, ist ne 5 Minutensache.

  4. Registriert seit
    07.10.2014
    Beiträge
    3

    Standard

    #4
    Danke Euch beiden!
    Ich werde den Vorschlag ausprobieren und den Deckel abschrauben. Wäre ja klasse, wenn es dann wieder geht.
    Hatte schon die Befürchtung, dass jemand aus Erfahrung sagt, dass es nur am defekten Dämpfer liegen kann. Ok, diesen werde ich auch mal prüfen lassen(Laufleistung derzeit 68.000km) aber erst einmal steht dieses Problem mit dem Stellrad im Vordergrund.

    Viele Grüße - Thorsten

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #5
    das gibts eine Feder mit Kugel im Handrad .... für die rastung desselbigen zuständig .... beim abbauen nicht verlieren

  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.773

    Standard

    #6
    Hallo Thorsten,

    1.) prinzipieller Tipp: Vorspannung und Zugstufendämpfung nie bis zum Anschlag drehn - egal ob auf oder zu - und dort so stehn lassen. Sondern immer - wie bei Wasserabsperrhähnen - wieder ein kleines Stück vom Anschlag weg rückwärts drehn.

    2.) falls Du Deine Vorspannung auch mittels Schraubenschlüssel o. ä. nicht mehr aufgedreht bekommst, melde Dich. Ich hätt da noch den einen oder anderen Vorspann-Zylinder rumliegen. Beim Wechsel dieses Zylinders unter voller Vorspannung der Hydraulik ist jedoch eine gewisse Öl-Sauerei vermtl. nicht ganz zu vermeiden (die Federbein-Feder setzt den Nehmer-Zylinder unter Druck und beim Abnehmen der Hydraulikleitung drückts das Öl raus.) Wechsel an sich jedoch - bei eingebautem Federbein - Null Problem!

    Grüße vom elfer-schwob

  7. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    das gibts eine Feder mit Kugel im Handrad .... für die rastung desselbigen zuständig .... beim abbauen nicht verlieren
    Tom, bei mir war keine Feder dabei. Im Rahmen der Preisoptimierung ist wohl die Feder irgendwann weggefallen und die Kugel wird durch die 'Spannung' des Plastikknaufs 'eingeklemmt'. Hab ich gelesen, nachdem ich mir in der Garage einen Wolf nach diesem nicht existierenden Ding gesucht habe .

  8. Registriert seit
    07.10.2014
    Beiträge
    3

    Standard

    #8
    Super Jungs, ich danke Euch!
    Somit ist mir einiges klarer geworden. Habe am Freitag frei. Da werde ich Zeit haben, um Eure Tips auszuprobieren.
    Werde Euch dann wissen lassen, ob e geklappt hat. :-)

    @elfer-schwob: Vielen Dank für das nette Angebot, werde evtl. darauf zurückkommen.

    Wünsche Euch einen schönen Tag!!!

    Thorsten


 

Ähnliche Themen

  1. Federbein 1100 GS / 850 GS
    Von Hierbas im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 21:22
  2. DE Zusatzscheinwerfer für 1100 GS inkl Kabel und Autoswitch
    Von Voggel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.04.2010, 20:41
  3. Suche Mechanik des Sitzes einer 1100 gs
    Von rolandb im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 11:27
  4. Hinteres Federbein 1100 GS
    Von ivlknivl im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 19:40
  5. Hella Micro De Nebelscheinwerfersatz 1100 GS
    Von supermotorene im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 21:42