Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 49 von 49

1100er GS: Welche neue Batterie?

Erstellt von Laredo, 10.10.2010, 16:01 Uhr · 48 Antworten · 25.743 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard

    #41
    So, da sich meine Batterie jetzt auch verabschiedet hat (trotz regelmäßigem Laden über den Winter hat sie es nicht geschafft, de Q zum Laufen zu bringen), würde mich mal interessieren, wie sich das Angebot in den letzten Jahren entwickelt hat.

    Ist die Fiamm fgh21803 immer noch ein gutes Angebot, oder gibt es etwas, dass man alternativ verbauen kann?

    Die Batterie sollte schon länger als ein oder zwei Jahre durchhalten.

  2. Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    189

    Standard

    #42
    Meine vorher erwähnt Noname ist immer noch drin. Allerdings wollte sie neulich nicht, also aufladen. Kann aber auch sein, dass der Anlasser nicht mehr ganz ok ist.

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #43
    Meine Reicheltbatterie ist seit 2009 an Bord...

  4. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von Gerhard B. Beitrag anzeigen
    Meine vorher erwähnt Noname ist immer noch drin. Allerdings wollte sie neulich nicht, also aufladen. Kann aber auch sein, dass der Anlasser nicht mehr ganz ok ist.
    Hallo Gerhard B.,
    handelt es sich dabei um eine "normale" Säure - oder Gelbatterie?

  5. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #45
    Update von meiner Seite:
    hab, wie auf der letzten Seite zu lesen, seit 2012 die Hawker drin.
    Sowohl von 2012 auf 2013 also auch von 2013 auf 2014 stand das Moped in einer kalten Garage und wurde insgesamt 4 Monate lang nicht geladen oder gestartet. Die Batterie wurde nicht ausgebaut und war ständig angeschlossen.
    Die Maschine ist heuer genau wie letztes Jahr sofort und ohne irgendwelche Mucken angesprungen.
    Die Hawker hält bisher mehr als sie verspricht.

  6. Registriert seit
    06.09.2013
    Beiträge
    12

    Standard

    #46
    So habe jetzt auch einen Reichelt Akku. Kostengünstig und Stromstabil. Für 40€ inkl. Fracht ein Schnapper. :-/
    Das ABS Thema hat sich jetzt auch erst einmal erledigt. Mal schauen wann es wieder losgeht.
    Hawker ist ein super Brand. Habe ich beruflich intensive eingesetzt. Aber die Kosten. :-(
    Generell sollte ja die Ladespannung dem Batterietyp angepasst werden. Fließ, Gel und Reinbleibatterien sollten ja temperaturabhängig geladen werden, um optimale Ergebnisse zu erreichen.
    Soweit mir bekannt hat die GS doch keine Temp-Kompensation oder ?

    Anders herum sind diese Akkus langlebiger. Hawker hat 10 Jahre bei 20 Grad Umgebungstemperatur und 2,27 V pro Zelle Ladespannung. Soweit ich mich erinnere.

    Ich habe es jetzt nach dem Motto versucht, keep it simple and cost effective :-)

    Gruß aus dem Pott

    Andreas

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Oldwebble Beitrag anzeigen
    Das ABS Thema hat sich jetzt auch erst einmal erledigt. Mal schauen wann es wieder losgeht.
    Und wenn es wieder losgeht, dann nicht reflexhaft die Batterie tauschen. Wenn das ABS beim Selbsttest aussteigt, ist oft genug eine unglückliche Kombination aus ab Werk zu streng eingestellter Abschaltschwelle und einen altersschwachen Anlasser der Grund. Wenn sich im Kollektorgehäuse des Anlassers einer oder mehrere Magnete lockern, dann zieht der immer mehr Strom, bis auch die beste Batterie so weit in die Knie geht, dass das ABS aussteigt.

    Ich habe an meiner '98er R1100GS 2,5 Jahre nach dem Kauf immer noch die damals verbaute Schlichtbatterie drin. Allerdings ist mein ABS so geschaltet, dass es über das Entlastungsrelais mit Strom versorgt wird und deshalb erst dann getestet wird, wenn der Anlasser nicht mehr läuft. Außerdem ist mir neulich der Anlasser, nachdem er immer mühsamer ackerte, endgültig verreckt. Da habe ich einen neuen reingeschraubt, jetzt startet sie besser als je zuvor.

    Sampleman

  8. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ...Ich habe an meiner '98er R1100GS 2,5 Jahre nach dem Kauf immer noch die damals verbaute Schlichtbatterie drin....
    Die Batterie ist jetzt ca. 14 Jahre alt? Oder hab ich dich jetzt falsch verstanden? Das wäre ja Rekord verdächtig...!

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von abdiepost Beitrag anzeigen
    Die Batterie ist jetzt ca. 14 Jahre alt? Oder hab ich dich jetzt falsch verstanden? Das wäre ja Rekord verdächtig...!
    Hast mich falsch verstanden. Die Batterie ist die, die drin war, als ich das Mopped gekauft habe. Repariert wurde der Anlasser.


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Eine neue Batterie muss her - aber welche?
    Von tobio89 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.06.2013, 12:34
  2. Welche Sturzbügel für die 1100er GS?
    Von cbiker im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 09:31
  3. Welche Gel-Batterie?
    Von bittom im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 08:50
  4. Welche Batterie für HP2
    Von Longo im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 21:00
  5. Welche Batterie
    Von Ham-ger im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 07:33