Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 169

11er GS = Altes Eisen?

Erstellt von Gismo, 15.05.2011, 14:02 Uhr · 168 Antworten · 23.962 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.07.2007
    Beiträge
    104

    Standard

    #21
    Meine 11er (Bj. 97) geb´ ich nicht her

    Mit 90 Tkm sieht sie (fast) aus wie am ersten Tag, ein ordentliches Wilbers-Fahrwerk hab´ ich ihr bei 80 Tkm gegönnt, ansonsten ist alles noch so Original wie ab Werk - und funktioniert einwandfrei!

    Mit dem Omnibus-Look hat sie schon beinahe etwas Klassisches und meinen fahrerischen Ansprüchen genügt sie vollkommen.
    Klar, die 12er ist das in allen Bereichen "bessere" Mopped - muss ich zu meinem Glück aber nicht haben, obwohl ich es mir durchaus leisten könnte.

    Früher bin ich mit ihr Sommer wie Winter täglich 40 km zur Arbeit und zurück gefahren, jetzt hole ich sie eigentlich nur noch bei schönem Wetter aus der Garage und erfreue mich daran, dass sie immer eine zuverlässige Begleiterin ist.

    Seit ich Pensionär bin, habe ich endlich die Zeit, sie nicht nur im Berufsverkehr sondern auch auf längere Strecken auszuführen. Letztes Jahr hat sich über 5 Tkm durch die franz. Seealpen getragen, bis hinauf zum Col de la Bonette. Für dieses Jahr stehen die Pyrenäen auf dem Programm....

    Zum Schrauben hab´ ich andere Moppeds im Stall (Kreidlers, MZ etc.) und zu besonderen Anlässen und bei trockenem Wetter drehe ich ´ne Runde auf meiner 86er R 100 RS *g)

    Beide, sowohl die RS als auch die GS, reifen wohl zu Klassikern !!

  2. Voggel Gast

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Naja, Einbildung ist auch 'ne Bildung
    ;-)
    Na dann mal ne Frage ,

    wieso kann sie sooo viel mehr und du hast dich nicht vom breitquatschen lassen und eine gekauft ?!
    Nur wegen der Kohle .

    Im Ernst , wenn ich sehe mit welchen Mopeds man Fahrtechnisch mithalten kann , und welches geniale Fahrwerk meine 11er mit Öhlins hat ...
    Da muss die 1200 er schon Kochen , putzen , und einkaufen können ....

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Voggel Beitrag anzeigen
    Na dann mal ne Frage ,

    wieso kann sie sooo viel mehr und du hast dich nicht vom breitquatschen lassen und eine gekauft ?!
    Och, auf die Frage kann ich dir eine relativ einfache Antwort geben: Wann immer ich beim auftauche und Kaufinteresse signalisierend durch den Showroom schlendere, werde ich ignoriert. Mein bisheriges Maximum - bevor ich wg. Fadheit aufgegeben habe - war 45 Minuten. Kann ich nix für. Aber der BMW-Händler, der mich zu irgendwas breitquatschen kann, der muss erst noch geboren werden. Bislang versuchen sie's noch nicht einmal.

    Nur wegen der Kohle.
    Ich will ja hier nicht ausbreiten, was ich im Monat verdiene, aber der Preisunterschied zwischen einer neuen R12GS und meiner R11GS beträgt ausstattungsbereinigt etwa 10.000 Euro. Jetzt möge doch mal jeder, der wie ich zur Miete wohnt und als Angestellter beschäftigt ist, ausrechnen, wie viele Netto-Monatsgehälter abzüglich Miete er braucht, um 10 Riesen zusammenzubekommen.

    Kurz: Ja, ein so teures Motorrad ist für mich nicht drin. Allerdings muss ich auch sagen: Selbst wenn ich die R12GS klar für das bessere Mopped halte - dreimal so gut wie die R11GS ist sie bestimmt nicht, auch wenn sie dreimal so viel kostet.

  4. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    353

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Naja, Einbildung ist auch 'ne Bildung[

    Ich hatte 2010 mal eine aktuelle R12GS mit DOHC-Motor als Leihmaschine für einen Tag, und machen wir uns nix vor: Die bei BMW sind nicht blöd und haben in den letzten 15 Jahren entwicklungstechnisch nicht nur Taschenbillard gespielt;-)
    Die Entwicklung ist in den letzten Jahren natürlich nicht stehen geblieben. Als jemand, der immer mal wieder sein Mobbed beim Freundlichen einstellen oder TÜVen lässt, hab ich auch einige der neueren 4V-Boxer gefahren. Klar geht eine R1200ST besser als meine 850er, eine R1200C wird dagegen nie mein Favorit. Die 1150GS fand ich auch nicht so berauschend, die Sitzposition auf der R1150R kam mir nicht so entgegen und eine R1200S ist doch ziemlich anders als unsere alte GS. Trotzdem sind das alles vermutlich ganz gute Mobbeds. Nur halt nicht mein Geschmack.

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Die Maschine hat eigentlich nur einen Nachteil, und der ist fünfstellig. Okay, und die Gussräder sind schweinehässlich... Hätte ich das Geld, um mit leichter Hand dreimal so viel für mein Mopped auszugeben wie ich es getan habe, dann wäre es wohl eine aktuelle GS geworden. Habe ich aber nicht, ist es nicht geworden.
    Nur mal so: Eine 1100GS hatte vor 12 Jahren umgerechnet auch schon deutlich über 11kEuro Neupreis.
    Eine 916er Ducati kriegst du heute -im Vergleich zum damaligen Neupreis- hinterhergeworfen, eine 1198 kostet auch ein Vielfaches.

    Aber: Auch ich werde keine 15kEuro oder mehr für ein elektronikverbasteltes Mobbed ausgeben - zumindest solange ich in der Lage bin, die meisten Wartungsarbeiten selbst auszuführen

    Bei den Gußrädern sind wir uns allerdings wieder einig: Reise-"Enduro" und Gußräder?
    Wenn ich Gußräder an einer BMW will, dann kauf ich mir eine "richtige" Straßenmaschine wie R1150R oder R1200R. Die hat wenigstens nicht soooo lange Federwege und kann ansonsten alles andere genauso gut wie eine GS.

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Aber eins ist sicher: Wer nur deshalb bei der 1100er bleibt, weil er glaubt, es gäbe nix Besseres, der sollte von einer Probefahrt mit der aktuellen 1200er Abstand nehmen;-)
    Er sollte dann von vielen aktuellen Neufahrzeugen die Finger lassen. Oder er sollte ja nicht über den weiß-blauen Tellerrand hinausblicken - denn andere Mütter haben auch hübsche(re) Töchter

  5. Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    189

    Standard 11er GS - altes Eisen?

    #25
    Also, ich bin jetzt seit 2 JAhren Q-Treiber. Aktuell sehe ich keinen Grund mich zu trennen. Meine letzte BMW habe ich nach 25 Jahren verkauft, weil ich was neues wollte. Damals habe ich für die 600er 3500 DM bezahlt, die war etwa so alt wie die Kuh. Schon damals habe ich über die Neuen gelästert. Die GS hat 3600 Euro gekostet, also keine wirkliche Preissteigerung. Ersatzteilprobleme hatte ich nie. Also die GS ist kein altes Eisen!

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Finn Beitrag anzeigen
    Meine 11er bleibt auch:
    ...
    (fast original und grad erst eingefahren )
    als ich die vor einiger zeit mal fahren durfte, war ich erstaunt, mit wie wenig dampf man trotzdem flott fahren kann, wenn sie auch ein steifer bock ist.

    hab mir dann aber doch lieber die griso geholt ...
    leichter, kräftiger, handlicher


    JA, die 11er ist ein altes eisen!

  7. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    als ich die vor einiger zeit mal fahren durfte, war ich erstaunt, mit wie wenig dampf man trotzdem flott fahren kann, wenn sie auch ein steifer bock ist.
    Möönsch Larsi, das tut mir jetzt auch weh! ....obwohl - es zeigt wiedermal, dass es eben doch entscheidend ist , wer oben drauf sitzt ..... bzw. wieviele Kilos!

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Finn Beitrag anzeigen
    Möönsch Larsi, das tut mir jetzt auch weh! ....obwohl - es zeigt wiedermal, dass es eben doch entscheidend ist , wer oben drauf sitzt ..... bzw. wieviele Kilos!
    Wat willst Du denn, Larsi hat doch recht, alles hat seine Zeit und wenn die vorbei ist, ist das eben so

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #29
    die kilos hab ich bei jedem mopped dabei ...

  10. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    die kilos hab ich bei jedem mopped dabei ...
    da hilft nur Bio-Tuning

    Aber mal Spass beiseite, heute nach der Ausrücklagerwechselaktionohnedenkardananzupacken weiss ich warum ich ne 11er fahre. Da kann ich nu wirklich (fast) alles dran selber machen. Zum Kaufpreis auch noch nen wirtschaftliches Argument. Und wenns Kickgelenk hinten hopsgeht, dann wird das auch noch selbst gemacht. Nur beim Gangspringer würd ich das demontierte Getriebe abgeben. Aber trotzdem würde ich sie nochmal kaufen. Auch heute noch. Und wieder mit ohne ABS. Weil was nicht dran ist kann auch nicht kaputt gehen. Und auf ner nassen Wiese sowieso eher kontraproduktiv.

    Auch mit alten Eisen kann man zügig unterwegs sein. sogar mit der silbernen


 
Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. gehört die Q zum alten Eisen ... ??
    Von rrobi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 02.04.2017, 10:34
  2. altes Gespann
    Von exilianer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 20:51
  3. Altes Elefantentreffen
    Von Q_BALU im Forum Events
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 13:53
  4. Altes Leiden
    Von RAINI im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 10:45
  5. Enduro 4 ein altes Eisen ?
    Von Wasserhund im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 22:44