Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

2. Steckverbindung neben dem CO-Poti

Erstellt von T2-SWA, 12.11.2014, 23:09 Uhr · 32 Antworten · 2.923 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    159

    Standard

    #21
    Morgen T2
    Rausdrehen also Linksrum gegen Uhr Fettet an, bei mir war der Poti bei Kauf auf 2% co eingestellt hab ihn dann ca 3 Umdrehungen rausgedreht um etwa auf 3,5-4% zukommen wenn ich mich richtig erinnere, ist schon etwas her!
    Gruß Jürgen

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #22
    eine einstellung nach Volt statt CO ist unsinn.
    wer sagt, dass so die zumessung vom kraftstoff zu luft bei allen moppeds identisch ausfällt?
    allein der zustand der einspritzventile sorgt schon für unterschiede und das ist sicher nicht alles.

  3. Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    159

    Standard

    #23
    Hallo T2
    Gerd und Larsi haben natürlich recht, jedes Fahrzeug muß individuell abgestimmt werden und das am besten mit Fahrversuchen. Bei 2% Co hat meine noch genauso Geruckelt wie mit Lambdaregelung durch langsames Erhöhen des Cos kam ich dann auf den Wert von ca 3,5-4%. War soeben in der Garage und hab meinen Wert mal nachgemessen der ist bei 225mV das dürfte dann so um Lambda 0,8xx - AR 13,xx also Leistungsfähigstes Gemisch.
    Gruß Jürgen

  4. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.066

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Ich meine was von 450mV gelesen zu haben. Alternativ kannst du das Ganze aber sehr gut nach Gehör abstimmen, damit habe ich recht exakt 2,8% CO erreicht. Kein KFR.

    Es steht meine ich in meinem alten Topic zum Poti noch was - das kann ich aber erst morgen suchen. Ich glaube Larsi hatte das gepostet.
    Moin FP91,
    wie hört sich denn die richtige Abstimmung an? Ich meine das wirklich nicht ironisch. Meine Q fährt mit Kat und LS und das Geraffel bleibt auch drin, aber dennoch interessiert mich das.

  5. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #25
    Hallo zusammen,
    erstmal Danke für die zahlreichen Antworten und auch die hilfreiche Auskunft, dass linksherum rausdrehen anfettet. Ich war hier vom Gegenteil ausgegangen und dachte gleich der Sondenspannung reagiert das Steuergerät auch auf einen niedrigen Wert vom Poti mit anfetten.

    Das bei mir noch eine Feineinstellung notwendig wird, mit Abgasmessung , war schon klar. Nach mittlerweile 118tsd km habe ich vor demnächst mal die Einspritzdüsen zu wechseln. Danach wäre ein guter Zeitpunkt zur CO Messung in der Werkstatt.
    .
    Außerdem habe ich meine Lambdasonde ja nicht weggeschmissen und sollten irgendwelche Probleme auftreten dann ist die ratzfatz wieder dran.

    @Marco
    den direkten Gegensatz der Extremen mager/fett merkste beim drehen wohl.
    Die 3% zu finden ist eher Zufall.

    Bei uns schifft es seit meiner gestrigen Probefahrt. Da tut sich heut´ nix mehr ...


    Grüße
    T2

  6. Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    159

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von T2-SWA Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    erstmal Danke für die zahlreichen Antworten und auch die hilfreiche Auskunft, dass linksherum rausdrehen anfettet. Ich war hier vom Gegenteil ausgegangen und dachte gleich der Sondenspannung reagiert das Steuergerät auch auf einen niedrigen Wert vom Poti mit anfetten.

    Das bei mir noch eine Feineinstellung notwendig wird, mit Abgasmessung , war schon klar. Nach mittlerweile 118tsd km habe ich vor demnächst mal die Einspritzdüsen zu wechseln. Danach wäre ein guter Zeitpunkt zur CO Messung in der Werkstatt.
    .
    Außerdem habe ich meine Lambdasonde ja nicht weggeschmissen und sollten irgendwelche Probleme auftreten dann ist die ratzfatz wieder dran.

    @Marco
    den direkten Gegensatz der Extremen mager/fett merkste beim drehen wohl.
    Die 3% zu finden ist eher Zufall.

    Bei uns schifft es seit meiner gestrigen Probefahrt. Da tut sich heut´ nix mehr ...


    Grüße
    T2
    Hi T2
    Da der Poti der Ersatz der Sonde ist und das Gemisch um so Fetter wird je weniger Spannung (mV) , kann es auch so sein wie du Dachtest, das beim Reindrehen die Spannung abnimmt und daher Anfettet wird. Ist schon ein Jahr her seit ich den Umbau machte und deshalb nicht mehr ganz sicher bin ob Links oder Rechtsrum gedreht werden muss! Auf jeden fall darf der co Wert bei Fahrzeugen ohne Kat bis 4,5% laut Gesetzgeber haben. Besonders bei Luftgekühlten Motoren ist ein höherer CO-Gehalt von Vorteil, wegen der besseren inneren Kühlung, der Motor läuft vor allem im Stand nicht so heiß.
    Gruß Jürgen

  7. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von abdiepost Beitrag anzeigen
    Moin FP91,
    wie hört sich denn die richtige Abstimmung an? Ich meine das wirklich nicht ironisch. Meine Q fährt mit Kat und LS und das Geraffel bleibt auch drin, aber dennoch interessiert mich das.
    Verhält sich wie beim Vergasermotor: Du hörst wenn der Motor am ruhigsten und mit der höchsten Leerlaufdrehzahl läuft. Wenn die Leerlaufdrehzahl beginnt zu "zittern" ist man meist schon zu mager. Prüfen kann man es dann grob mit dem Kerzenbild. Das entspricht meist einem Leerlaufgemisch von ca. 2,5-3,5% CO. Laut den TÜV-Berichten meiner zwei Gasermopds & der R1100 funktioniert das sehr gut - Lars & Locke könnens bestätigen Wobei mir mein VIerzylinder noch gewisse Probleme bereitet :-/ (man kommt bei eingebauter Airbox nicht an die Leerlaufschrauben).

  8. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #28
    Hallo FP 91

    ich bin ja jetzt hinreichend geschult um zu wissen das nicht nach einer Voltzahl eingestellt werden kann .
    Ist aber eine prima Vergleichbarkeitszahl um zu wissen in welcher Richtung sich das Ziel befindet.

    Im Moment patscht sie im Schiebebetrieb etwas häufiger als vorher, ist also noch zu mager eingestellt.

    schieb mir dochmal deine Werte rüber.

    Gruß
    Thomas

  9. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #29
    ps: patschen sollte eigtl. zu fett anzeigen. Unverbranntes gemisch sammelt sich und wird dann nachgezündet. Da behauptet aber jeder was anderes ...

  10. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #30
    Hallo 1100erR,

    deine erste Auskunft war die richtige =linksdrehen fettet an.

    Bin heute mal die verschiedenen Poti-Einstellungen Probegefahren. Da meine Gute mit den RT Krümmern und einer guten Synch mittels Schlauchwaage generell sehr harmonisch läuft, war es schon etwas mühsam die einstellungsbedingten Unterschiede zu "erfahren".

    Am Ende war die Einstellung mit der ich das Poti bekam noch die Beste. Noch´n Tick weiter nach links aufgedreht bei 600 mV läuft sie jetzt optimal. Fühlt sich gut an. Da kommt kein Recyclizer mit.

    Gruß Thomas


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1100 GS + R 850 GS CO Poti Neu
    Von CANSchmidt im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2011, 17:08
  2. CO-Poti der R 850 R ohne Kat
    Von Jonni im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 12:58
  3. Co-Poti
    Von Sparta im Forum Zubehör
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2006, 12:01
  4. Hallo aus dem Schlitzerland !
    Von Noeder im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 01:45
  5. Aus dem Leben eines Grobmotorikers?
    Von Mabaisch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.03.2004, 06:19