Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 52

850er: Ölkühler?

Erstellt von moto-schrauber, 27.09.2016, 09:48 Uhr · 51 Antworten · 3.602 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    118

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen

    Neumodisch? Das hat der VW Käfer als Luftkühler schon vor 70Jahren gehabt.

    Gruß,
    maxquer
    Ich hätte besser schreiben sollen: "Mit so `nem unnötigen Kram wie Ölkühler". Finde auch Nockenwellen, Nockenwellenantriebe, Ventile, Ventilführungen, Ventilsitze usw. überflüssig.
    Bin halt im Grunde Zweitakt-Fan. Die BMW ist Alltagsmotorrad und für mal längere Strecken.
    Aber nix fürs Herz.

  2. Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    118

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi


    Da kannst du auch den Versuch machen mit Sand im Öl oder Zucker im Tank zu fahren. Ein Fahrzeug mit ölgekühlten Zylinderköpfen ohne Ölkühler fahren zu wollen halte ich für witzig. Natürlich ist im Ölkühler kein Druck. Das Öl fliesst von alleine bergauf und füllt den Kühler obwohl ein Ausgang zur Ölwanne besteht.

    Kurz: Lass' es. Es wird nur kurz funktionieren.
    Das Thermostat das Du, (je nach Baujahr) vielleicht hast, öffnet bei 82 Grad. Was da im FID angezeigt wird siehst Du hier 4V1 FID testen. Wenn Du sicher nie über 3 "FID"-Balken hinauskommst könntest Du es testen, würdest dann aber immer mit "kaltem" Öl (alles unter 80°) durch die Gegend schleichen. Bei der ersten Bergaufetappe stirbt der Motor den Hitzetod.
    Wenn Du doch den dringenden Wunsch verspürst: Bohrungen für Ölabgang und Rücklauf im Block verschliessen (handelsübliche Schraubstopfen). Dabei eventuelles Thermostat entfernen (einfach rausziehen).
    gerd.
    Zum ersten Absatz: M.E. sind solche speziellen Sprüche vollkommen unnötig.
    Zum zweiten Absatz: Mehr als 4 Balken hat die Anzeige bisher noch nie gezeigt.
    Und zum Thema "ölgekühlte Zylinderköpfe": Woher soll ich wissen, ob die Zyl.k. mehr übers Öl oder mehr über den Fahrtwind gekühlt werden? Dazu habe ich ja gefragt.

  3. Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    118

    Standard Entlüftung?

    #13
    Und wenn der Kühler mal ab war, ist es dann erforderlich, den Kühler zu entlüften?

    Falls irgendjemand, der sich bestens mit dieser Technik auskennt, diese Frage für völlig blödsinnig hält: Kann ja sein, dass sie es ist, aber ich weiß es halt nicht. Niemand weiß alles.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    18.365

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von moto-schrauber Beitrag anzeigen
    Und wenn der Kühler mal ab war, ist es dann erforderlich, den Kühler zu entlüften?
    ...
    nö, das geht von allein.

  5. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.533

    Standard

    #15
    erst mal "Moto Schrauber" da stelle ich mir jemanden vor der das kann.
    Dann auch nicht irgendwelche konstruktiv sinnvolle Sachen abbauen will..
    Das ist für mich Unsinn. Wer so was vor hat, dem muss klar sein, dass er vorher und hinerher unter gleichen thermischen Bedingungen messen und sein Tun überprüfen muss. Nicht nur aus irgendwelchen "Vereinfachungsüberlegungen" raus was ändern.
    An den "Alten einfachen Motorrädern" 2 V BMW und Guzzi zB. überlegen sich Wissende den Anbau von Zwischenringen, Ölthermostaten Öl Kühlern mit guter Luftanströmung, mit Temperatur Manometern, Erhöhung der Ölmenge, usw die Temperauturen möglichst runterzubekommen.
    Sei mir nicht böse aber lass die Finger weg. Fahr einfach und wenn es wirklich sein muss, lasse den Ölkühler ( Anders Format) runterverlegen vor den Motor.
    Hier ist ein funktionierendes System, da soll kaputtgeschraubt werden...

  6. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    3.966

    Standard

    #16
    Meiner Meinung nach das Einzige, wo ein Zweitakter reingehört:



    Gruß,
    maxquer

  7. Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    196

    Standard

    #17
    Tja wie gesagt speziell das thermisch hochbelastete Auslassventil wird vom Öl
    gekühlt .
    Bei den alten 2V bmw gab's deswegen so um die 100tsd km ventiabrisse .
    Ich sage bei bmw boxer motorädern gilt
    Man hasst sie oder liebt sie dazwischen gibt's nix .
    Grüssle
    Jm

  8. Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    118

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von bmwfahrerr100rs Beitrag anzeigen
    Tja wie gesagt speziell das thermisch hochbelastete Auslassventil wird vom Öl
    gekühlt . Bei den alten 2V bmw gab's deswegen so um die 100tsd km ventiabrisse....
    Die Ventile geben auf, wenn die Ventilführungen so weit verschlissen sind, dass das Ventil am Ventilsitz exzentrisch/schräg aufkommt.
    Hat mit Kühlung erstmal nix zu tun.

  9. Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    118

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    erst mal "Moto Schrauber" da stelle ich mir jemanden vor der das kann.
    Dann auch nicht irgendwelche konstruktiv sinnvolle Sachen abbauen will..
    Das ist für mich Unsinn. ...
    Können schon, bin aber auf Zweitakter und gebaute Kurbelwellen spezialisiert und habe mit den 4Vs motormäßig keine Erfahrung. Kenne mich außerdem aufgrund langer Beschäftigung mit den alten 2Vs sehr gut aus. Wie ich schon mal schrub: Nicht jeder weiß alles......
    Kann ja sein (und ist wohl auch so), dass die Idee Unsinn war. Da ich das nicht wusste, habe ich halt gefragt. Besser als einfach drauflos zu schrauben, oder?

    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    .....An den "Alten einfachen Motorrädern" 2 V BMW und Guzzi zB. überlegen sich Wissende den Anbau von Zwischenringen, Ölthermostaten Öl Kühlern mit guter Luftanströmung, mit Temperatur Manometern, Erhöhung der Ölmenge, usw die Temperauturen möglichst runterzubekommen....
    Wenn man mit einem 2V-Boxer schnell fahren will sollte man unbedingt die Ölmenge erhöhen und/oder einen Kühler anbauen. Weiß ich selbst. Fahre seit 1981 2V-Boxer. Hier gehts aber um 4V. Was ist übrigens ein Temperatur Manometer?

    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    .....Sei mir nicht böse aber lass die Finger weg....
    Ich denke gar nicht dran. Brauch halt nur ab und zu mal eine Info.

    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    .....lasse den Ölkühler ( Anders Format) runterverlegen vor den Motor....
    Nur wenn ich das selbst mache, wird es so, wie ich mir das vorstelle.

    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    ....Hier ist ein funktionierendes System, da soll kaputtgeschraubt werden...
    Eben nicht. Daher frage ich ja.

  10. Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    118

    Standard

    #20
    Am besten wäre es, diesen Fred dicht zu machen. Sinnvolles kommt hier eh nicht mehr.
    Außerdem ist es schon interessant, dass es Leute gibt, die andere für ahnungslos halten, bloß weil mal wegen fehlender Erfahrung mit einer bestimmten Technik eine in den Augen der Wissenden seltsame Frage gestellt wird.
    Und dann kommen anstelle von ein paar erklärenden Worten gleich blöde Sprüche..........


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schutz für Ölkühler an der GS 1100
    Von Herbert Wagner im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 14:10
  2. Großer Motorschutz / Ölkühler ???
    Von pebo im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 14:24
  3. Ölkühler von KTM?
    Von lohmax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.03.2007, 23:52
  4. Ölkühler verlegen
    Von Traveller73 im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 11:33
  5. Ölkühler - Schutzgitter
    Von Qblau im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 21:57