Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

97er 11er- Generalüberholung, Fragen und diverses.

Erstellt von Joker74, 30.10.2019, 13:49 Uhr · 43 Antworten · 4.388 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    14.819

    Standard

    #41
    Hi
    Die genannten "Stahlsachen" gibt es natürlich. Aber der grösste Teil des Abriebs stammt normalerweise von den Zylinderwänden die von den Kolbenríngen abgekratzt werden. Bei Gusseisenblöcken, nassen Stahllaufbüchsen etc. ist das ein Thema. Bei Nikasil eher nicht. Zum einen weil sich kaum etwas abrubbelt, zum anderen weil das abgerubbelte Nikasil nicht magnetisch ist.
    Ich habe noch nie einen Kolbenbolzen mit nennenswerten Einlaufspuren gesehen. Vorher schlagen die Bohrungen (Al oder Buntmetall) des Kolbens aus.
    Und ja, es gibt schon mal Fresser aber das ändert sich mit einem Magneten nicht weil es nicht kontinuierlich anfängt sondern der Ölkanal verstopft ist und kurz danach das Lager trocken läuft.
    Auch bei vielen anderen der genannten Teile sind nicht magnetische Buntmetalle (Lagerschalen etc) als Verschleissschicht verbaut.
    Über den Abrieb einer Kette möchte ich nicht ernstlich diskutieren.
    All das in Relation zu einem Gusseisenblock.
    gerd

  2. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    1.197

    Standard

    #42
    Das ist nicht dein Ernst Gerd? Der Abrieb einer Gussbuchse findet pro Jahr im Bereich weniger tausendstel, wenn nicht weniger statt. Andernfalls wären die nur wenige hunderstel mm tiefen Hohnspuren praktisch sofort weg.
    Ganz davon abgesehen sind es Späne die man findet, kein Gussstaub.
    Du hast mir vor ein paar Monaten geraten auf keinen Fall die Tassen im Ventiltrieb wieder zu verbauen, weil die einlaufen. Woraus sind die? Stahl. Was ist mit den Nocken? Das gleiche Spiel.
    Der hauptverantwortliche für die Späne ist vermutlich die Ölpumpe, das sieht man auch sehr gut bei zerlegten Motoren (nicht nur an der Q). Aufgrund der großen aufeinanderlaufenden Stahlteile verschleißt da einfach viel. Gleiches bei den Ketten: Die Längung hat einen Grund, und da ist auch nicht zuletzt Abrieb der Rollen und Stifte dabei.

    Ich bleib dabei: Kein Motor ohne Magnet, auch wenn der sicher am Getriebe wichtiger ist. Kann letztendlich aber jeder machen wie er will. Hat dein Auto eigentlich einen Magneten am Ölablass?

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    14.819

    Standard

    #43
    Hi
    Ein Magnet schadet zumindest nicht und ein gesunder Motor schmeisst auch keine Späne in die Gegend. Am wenigsten die Ölpumpe weil es ja wohl kaum ein besser geschmiertes Teil gibt.
    Ja, die Stössel laufen ein/nutzen sich ab und etliche andere Teile auch. Aber die grösste "Baustelle" sind normalerweise Graugusszylinder.
    Späne sind kein normaler Verschleiss sondern eher Katastrophen. Ob sie von einem Magneten gefangen werden oder "einfach in der Ölwanne herumbollern" mag ich nicht entscheiden. Das umlaufende Öl samt seinen Schwebstoffen wird jedenfalls durch den Filter gepumpt und der tut hoffentlich das wozu er da ist: filtern.
    Bei den Honspuren stimme ich Dir zu. Wobei die Spuren auf Nikasil deutlich länger zu sehen sind bei Gusseisen. Selbst bei den Tausendsteln hast Du recht (Hunderstel wären viel zu viel).
    Aber am Magneten hängen ja auch nicht 100qmm pro Jahr. Das Meiste des Schmodders ist Öl
    gerd

  4. Registriert seit
    11.04.2019
    Beiträge
    85

    Standard

    #44
    Hallo Joker

    Wenn man im Motoröl Späne sieht, ist irgend was faul. Deshalb hat die mangnetische Schraube in erster Linie so was wie eine Indikatorfunktion und sollte nicht als Reinigungsbauteil verstanden werden.
    Wenn man magnetisch hat und beim Ölwechsel nur ein bisschen “Staub” damit rausfischt ist alles gut. Die Qs der alten Garde haben ihren Magneten beim Getriebe und da macht’s auch Sinn (wegen Indikator und so &#128556 Deshalb sagt einem der geneigte Mopedler mit Nasskupplung ja auch JA bei der magnetischen Frage, weil da ja Motor und Getriebe im gleichen Brei rühren.
    Der Fred heißt doch irgendwie “Generalüberholungmitölwechsel...usw”
    Deshalb würde ich mal statt in Magneten zunächst eher in gutes Öl und jedesmal beim Wechseln in einen ebenso guten Ölfilter investieren. N neuer Dichtring sollte auch noch drin sein und ein bizle Öl zum Nachfüllen.
    🥴
    Und dann fahren fahren fahren
    Und erst nach 10.000 km wieder n Kopp machen 😃

    Grüße Jürgen


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) R 1200 GS und diverse (Touratech-)Anbauteile
    Von *Basic* im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 09:15
  2. Biete Sonstiges BMW Navigator III+ und diverses...
    Von Chicco im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 20:29
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 16:19
  4. 2 Kühe und diverses (u.a. Touratech)-Zubehör
    Von Pavian im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 15:18
  5. Über 450 Motorradzeitung und diverse Kataloge
    Von Michael Braner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 22:27