Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Abgerissene Schraube Unterfahrschutz

Erstellt von zwergconsti, 22.10.2014, 10:23 Uhr · 24 Antworten · 4.012 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21

    Standard

    #11
    Hi , haste mal ein Foto davon.

    Gruss Christian

  2. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    393

    Standard

    #12
    Linksausdreher ist die allerschlechteste Lösung ! Wenn der mal abbricht und drin steckt ist aber Sabbat. Leider blöd, wenn man kein Schweissgerät hat, aber ne Mutter an den Rest antackern ist das BESTE. Denn schon die Hitze löst die Korrosion und Verklemmungen der vorherigen Versuche. Danach EASY !

  3. Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21

    Standard

    #13
    image.jpgDanke für den Tipp , aber ich glaube nicht das es geht den die Schraube ist so abgebrochen das nichts übersteht. Da ist wohl schlecht was mit schweißen. Ich Versuch mal Bilder anzuhängen.

    Gruß Christian
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken image.jpg  

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.842

    Standard

    #14
    ausbohren und gewinde erneuern ... anders wird es vermutlich nix.
    aber dabei bitte keine neue ölablassbohrung herstellen!

    ich würde die version mit den drei schauben wählen oder die finger davon lassen und den motorschutz wieder verkaufen.

  5. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.044

    Standard

    #15
    Das Abreißen der gummigepufferten Schrauben für den Motorschutz ist mir im Frühjahr auch passiert.
    Ich musste 3 Schrauben ersetzen und konnte, gottseidank, alle Muttern mit der Wasserpumpenzange
    lösen.
    Es gibt darüber einen Thread mit Fotos in diesem oder im Boxer-Forum, weiß ich nicht mehr. Gerd hatte
    gute Tips, wie immer.
    Mein eigener Vorschlag wäre die Verwendung von Kriechöl.

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.682

    Standard

    #16
    das schaut aber sehr schlecht aus ... zu tief um da irgendwie rumzuwuchteln ....

    das ist M6 Gewinde
    Kernloch ist 5,0mm
    wenn man mittig 4-4,5 (in Stufen) vorbohrt kann man die Gewindegänge so rauspopeln
    wichtig ist das man mittig bohrt .... entweder mit schlank geschliffenem Körner ankörnen oder mit einer Bohrhülse die über den Ansatz greift und mittig ein 3mm Loch zum führen eines Bohrers (3mm) hat

    Hülse über Ansatz stülpen und 3mm vorbohren .... dann aufbohren auf 4-4,5mm .... die Windungen sollten dann schon frei liegen und man kann sie mit einem kleinen Schraubedreher anhebeln und mit einer Spitzzange greifen und ausfädeln.

    Könnte dir so ne Bohrhülse bauen ....

  7. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    5.170

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von judex Beitrag anzeigen
    alle Muttern mit der Wasserpumpenzange
    lösen.
    Hi
    ich löse Muttern immer mit einem Maul- Ringschlüssel oder mit einer Nuss.
    Geht besser.
    Gruß

  8. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.044

    Standard

    #18
    Du hast natürlich recht, juekl,

    an der Stelle befindet sich auch keine Mutter (mein Formulierungsfehler),
    sondern ein Gewindebolzen, der in den Motorblock eingeschraubt wird.
    Auf den ist dann ja eine Platte aufgebracht, auf der der eigentliche Gummipuffer
    geklebt ist. Die Platte kann man zum Lösen des im Motorblock verbliebenen
    Bolzens gut mit einer Wasserpumpenzange angehen - so, nu isses richtig!

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.842

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von judex Beitrag anzeigen
    ... ein Gewindebolzen, der in den Motorblock eingeschraubt wird.
    Auf den ist dann ja eine Platte aufgebracht, auf der der eigentliche Gummipuffer
    geklebt ist. Die Platte kann man zum Lösen des im Motorblock verbliebenen
    Bolzens gut mit einer Wasserpumpenzange angehen - so, nu isses richtig!
    hast du das foto gesehen?
    da ist nix mit zange und rausdrehen.

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.682

    Standard

    #20
    jo, war aber mal ... Platte ist abgerissen


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schraube am Unterfahrschutz abgedreht
    Von Sunernie im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.03.2014, 07:47
  2. Schraube abgerissen
    Von postmortal im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 19:38
  3. R 1150 GS Schraube vom Zylinderschutz abgerissen
    Von frank69 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 11:57
  4. Schraube abgerissen, passiert sowas öfter?
    Von Kessl im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 20:29
  5. Abgerissener Unterfahrschutz...
    Von Lionheart im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 17:21