Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Aerodynamik-Verbesserung für große Fahrer

Erstellt von sampleman, 10.09.2016, 22:41 Uhr · 21 Antworten · 1.478 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.786

    Standard Aerodynamik-Verbesserung für große Fahrer

    #1
    Hallo Leute, wie so viele große Fahrer komme ich mit dem Serien-Windschild der 1100 nicht klar - aber es geht noch schlimmer: Als ich meine GS gekauft habe, war eine hohe Tourenscheibe von Puig montiert, und die hat außer einem Orkan rein gar nichts gebracht. Ich bin 2 Meter groß und kann keine Scheibe brauchen, die den Wind genau gegen meinen Helm lenkt.

    Deshalb fahre ich bereits seit geraumer Zeit mit einer gekürzten Scheibe herum. Das ist besser als nix, aber noch nicht gut. Ich habe immer noch totales Windgetöse am Ohr. Das liegt zu einem Teil an meinem wirklich schweinelauten Helm (Blauer Loft / Caberg Sintesi), zum Teil aber auch an Verwirbelungen, die meinen Helm treffen. Das lässt sich übrigens ganz leicht verifizieren: Einfach mal bei Tempo 70 oder 80 aufstehen und im Stehen fahren. Wenn es dann am Helm merklich ruhiger ist, liegt das daran, dass dort oben die Luftströmung nicht von irgendwelchen Verkleidungsteilen verwirbelt wird.

    Der nächste Schritt: Montage eines Spoilers, der gezielt die Luft, die über meine Verkleidungsscheibe kommt, so weit nach unten lenkt, dass sie meinen Helm nicht mehr trifft. Meine Wahl fiel auf die MRA X-creen. Die kostet bei Louis knapp 100 Euro, bei eBay gibt es sie für ein paar Euro weniger.



    Die X-creen hat eine ziemlich pfiffige Halterung, mit der die Scheibe in zwei Achsen verstellt werden kann, das bedeutet, man kann sowohl den Winkel der Scheibe zur Verkleidung als auch den Abstand der Scheibe zur Verkleidung einstellen.



    Serienmäßig kommt der Spoiler mit zwei Füßen, die mit jeweils zwei Schrauben mit der Verkleidungsscheibe verschraubt werden müssen. Dazu muss man Löcher in die Verkleidung bohren. Wer das vermeiden will, kann für ca. 15 Euro einen Adapterset bestellen, mit dem der Spoiler dann auf die Verkleidungsscheibe geklemmt wird.



    Ich habe die Scheibe montiert und gleich mal eine Probefahrt gemacht. Das Windgeboller am Helm ist deutlich geringer geworden, ein Unterschied zwischen Fahren im Sitzen und im Stehen ist nicht mehr feststellbar.

    Fazit: Sieht gewöhnungsbedürftig aus, funzt aber gut.

    Noch einen Tipp für die Montage hätte ich: Zentrales Element der Halterung sind zwei Plastikteile, die aussehen wie Ringschlüssel: Sie haben an beiden Seiten Augen mit einer Verzahnung darin. In diese Teile werden dann jeweils oben und unten die entsprechenden Gegenstücke eingesetzt, die an der Scheibe oder am Spoiler enden. Dann kommt seitlich ein Stift mit einem runden Kopf rein, dann von oben ein Knebel für die Verriegelung (der ist dann am Ende oben auf dem Spoiler sichtbar bzw. unten am unteren Gelenk.

    Es ist wichtig, diese Teile, sie haben auf der Stückliste die Teilenummer XCT 10569 und XCB 10574, zuletzt einzubauen, denn sie schnappen beim Einbauen in ihre Position ein und sind dann nur schwer wieder zu entfernen. Ansonsten dauert das Zusammenbasteln zehn Minuten.

    Ach ja, um den Spoiler an die Verkleidung anzuschrauben, sollte man die Verkleidungsscheibe vorher vom Motorrad abbauen, sonst kommt man am Ende nicht an die Befestigungsschrauben dran. Zur Montage aller Teile benötigt man zwei verschiedene Imbus-Schlüssel, die liegen beide bei.


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  2. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    547

    Standard

    #2
    Noch nie gesehen das Teil.... Ich selbst bin 193cm, Sitzriese mit breiten Schultern.
    Auch an meiner GS war bei Kauf eine hohe Scheibe montiert: katastrophal!
    Nach verschiedenen Tests ( hohe, flache, keine Scheibe) war das beste Ergebnis die original Scheibe mit so einem gängigen Spoileraufsatz. Damit kann ich sehr gut leben.
    Die hohe Scheibe mit Spoileraufsatz geht gar nicht.
    Ich denke aber, eine breitere Scheibe würde am meisten bringen.

    Aufgefallen ist mir ebenfalls, dass die Jacke eine Rolle spielt:
    Meine Winter- und auch die Zwischendurchjacke sitzen so, das an den Schultern nix flattert -> weniger Turbolenzen am Helm als mit der lockerer sitzenden Sommerjacke....

    Bei geplanten, langen Autobahnstrecken mache ich das Sonnenschild am Endurohelm ab.

  3. Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    884

    Standard

    #3
    Hab das Ding an meiner 1200er GSA auch dran. Hat als Einziges geholfen, diese Verwirbelungen in den Griff zu kriegen. Bin 2m, hohe Sitzbank. Ohne den Spoileraufsatz konnte ich kaum noch grade gucken beim Fahren, so hat der Helm vibriert.

    Mit dem Teil kein Problem mehr. Eine Variabilität ist auch gegeben; hochstellen wenn es kalt wird oder wenn man schneller zB auf der Bahn unterwegs sein will, oder mit offenem Visier auch bei 130 fahren will.

    Das Teil runterstellen und man kann sich mehr Zugluft zuleiten.

    Klar sieht der Aufsatz nicht ganz so elegant aus wie meine Freundin. Tangiert mich aber extrem peripher.


    Gesendet von meinem Sinclair ZX81 mit Tapatalk

  4. Registriert seit
    28.10.2015
    Beiträge
    503

    Standard

    #4
    Ich fahre am meiner 1100 GS das normale Windschild ( also original ) 1,94 Körpergröße Fahrersitz plus 3cm aufgepolstert.

    Wunderlich Spoileraufsatz Vario-ERGO+ 3D+

    Das meinige ist allerdings das von Touratech - vielleicht momentan nicht lieferbar - jedenfalls zeigts der Shop derzeit nicht an - das Prinzip ist aber das gleiche.

    Bei Touratech gibts den Vorteil, dass man das Teil am Stützpunkt ausprobieren kann.

    Ursprünglich mal gekauft für die Dröhnscheibe der F 800 GSA - gut das ich es behalten habe )

    Weder mit Nolan N 40 full ( sogar mit Schild ), noch mit Shoei XR 1000 Verwirbelungen am Helm.

    Die Körpergröße ( eher Höhe ) spielt eine wesentliche Rolle - bei plus 6 cm mehr kann ich mir durchaus vorstellen, dass auch diese Maßnahme keine Abhilfe schafft.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    11.558

    Standard

    #5
    Hi
    Die Scheibe ist einfach zu weit vom Fahrer entfernt. So treffen sich die an ihr erzeugten Wirbel zwischen Fahrer und Scheibe und es wird laut.
    Dagegen hilft aufstehen und den Helm direkt anströmen lassen. Dann wirbelt es hinter dem Helm und dort ist der Krach egal.
    Anderer Test: Nicht aufstehen sondern den Kopf nach vorn. Nicht tiefer sondern nur nach vorn.
    Wie man die Scheibe näher an den Helm setzt weiss ich natürlich auch nicht :-).
    Fakt aber ist:
    Die Scheibe hält bei Regen viel Wasser vom Oberkörper entfernt (die Arme werden patschnass).
    Wenn es am Abend kühl wird und man im leichten Anzug unterwegs ist (Airflow, Rallye 1&2, TT-Companero ohne "Aussenteil") merkt man, dass es am Oberkörper "nicht so wild" ist, die Arme aber unangenehm gekühlt werden.
    Folglich hat man die Wahl zwischen Typhus und Cholera.
    gerd

  6. Registriert seit
    28.10.2015
    Beiträge
    503

    Standard

    #6
    Ob nun das 1100 GS Windschild der Weisheit letzter Schluss ist, sei mal dahingestellt.

    Das Windschild der 1200 GS liegt deutlich naeher zum Fahrer, trotzdem ist quasi jede 2. GS mit einem anderen oder einem zusaetzlichen Spoiler ausgestattet.

    Das Windschild der neuen AT ist beispielsweise in aehnlicher Position angebracht, wie bei der 1100 GS.

    Ich fand es erstaunlich effektiv, bin aber auch keine 2 Meter.

    Bein Windschild ist es wie mit der Sitzbank jeder muss sich da seine passende Loesung suchen.

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.786

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von enduro_drive Beitrag anzeigen
    Das Windschild der neuen AT ist beispielsweise in aehnlicher Position angebracht, wie bei der 1100 GS.

    Ich fand es erstaunlich effektiv, bin aber auch keine 2 Meter.
    Was bedeutet effektiv? Effektiv bedeutet, dass das Windschild den Fahrer vom Fahrwind entlastet. Das tut das erwähnte Givi auch. Nur kommt es hinter solchen Schilden, wenn der Fahrer zu weit weg ist vom Schild, zu heftigen Windverwirbelungen, die Lärm erzeugen und am Helm des Fahrers rütteln. Das gilt vor allem, wenn man deutlich größer ist als der Durchschnittsfahrer.

    Deshalb habe ich auf meiner GS jetzt quasi auf Windschutz bewusst verzichtet: Mein Helm und meine Schultern werden direkt angeblasen. Lohn der Mühe: weniger Verwirbelungen, weniger Gerüttel, weniger Lärm. Nachteil: Mehr Winddruck.

    Außerdem ist mir gestern auf einer gepflegten 250-Kilometer-Runde aufgefallen, dass ich dreimal das komplett mit Insektenleichen übersäte Visier putzen musste. Ich fand das merkwürdig. Ich weiß nicht, ob das am neuen Spoiler liegt oder ob ich einfach nur durch extrem Insektenhaltige Luft gefahren bin.

  8. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.244

    Standard

    #8
    Gut zu wissen, daß das funktionieren kann.

    Ich habe auf meiner 12er ebenfalls ein sehr kleines Windschild (MachineartMoto Slipscreen) und hatte auch gerade erst letzte Woche die gleiche Idee. Allerdings fiel meine Wahl auf den etwas kleineren MRA-Aufsatz... ich meine "Xcreen Sport", oder so ähnlich.
    Leider konnte ich dessen Klemmung nicht sinnvoll am Windschild befestigen, da dieses zu schmal war und habe das MRA-Teil zurück zu Louis geschickt.

    Das ich irgendwo in einer Ecke noch ein abgeschnittenes orig.-Windschild habe ist mir natürlich erst hinterher wieder eingefallen.


    Was die Insekten angeht... die werden jetzt auch nicht mehr (evtl. seitlich weg) verwirbelt, sondern treffen Deinen Helm direkt.

  9. Registriert seit
    01.06.2016
    Beiträge
    28

    Standard

    #9
    Moin,

    ich gehöre meinen 1,80m auch zu denen die vom Originalschild mit diversen Klängen unterhalten werden. Ich weiß nicht ob das schon irgendwo diskutiert wurde, aber ich habe festgestellt dass die Geräusche aufhören sobald ich das Visier offen habe.
    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob zum Beispiel ein Endurohelm (oder irgendwas mit so nem schnieken Sonnensegel) Abhilfe schafft. Ich möchte ungern zu den Händlern laufen und sowas ausprobieren, denn wenn es funktioniert will ich es haben und mein Konto sagt definitiv "nein!!" XD

    Und ja ich finde so ein Helm ist ganz ok auf der 11er GS. Ob das jeder so sieht sei mal dahingestellt. ��

    greetz Micha

  10. Registriert seit
    18.10.2015
    Beiträge
    396

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von MichaB89 Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich gehöre meinen 1,80m auch zu denen die vom Originalschild mit diversen Klängen unterhalten werden. Ich weiß nicht ob das schon irgendwo diskutiert wurde, aber ich habe festgestellt dass die Geräusche aufhören sobald ich das Visier offen habe.
    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob zum Beispiel ein Endurohelm (oder irgendwas mit so nem schnieken Sonnensegel) Abhilfe schafft. Ich möchte ungern zu den Händlern laufen und sowas ausprobieren, denn wenn es funktioniert will ich es haben und mein Konto sagt definitiv "nein!!" XD

    Und ja ich finde so ein Helm ist ganz ok auf der 11er GS. Ob das jeder so sieht sei mal dahingestellt. ��

    greetz Micha
    Das offene Visier gibt dem verwirbelten Luftstrom am Helm eine andere Richtung und senkt den Druck an den Ohren - du hast ihn ja im Gesicht. Ein Endurohelm - also mit Visier und Sonnenblende - hat bei mir (190 Größe) nicht wirklich viel geändert.
    Wahrscheinlich ist ein guter Crosshelm mit Brille leiser.
    Ich habe auf dem Originalschild noch so nen aufsetzbaren Spoiler von Puig und einen recht leisen Klapphelm.
    Windstille ist zwar anders aber ich find´s besser als ohne oder mit amputiertem Schild.
    Der gemäßigte Winddruck und die fehlenden Fliegen zwischen den Zähnen sind mir irgendwie lieber.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umbauten an der GS für große Fahrer
    Von Wühlmaus im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 16:38
  2. Bekleidung für große Fahrer
    Von Dortmunder_Jung im Forum Bekleidung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 23:56
  3. Umbauten für besonders große Fahrer
    Von Sunsurfer_81 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 20:01
  4. Für GS-Fahrer
    Von Ulf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 15:52
  5. Für BMW Fahrer...
    Von Anonymous im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 19:42