Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

AF-XIED hat jemand hiermit Erfahrungen?

Erstellt von AndreasH, 30.10.2014, 10:57 Uhr · 13 Antworten · 1.934 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    813

    Standard AF-XIED hat jemand hiermit Erfahrungen?

    #1
    Hallo,

    sehr interessant zu lesen:

    BMW 4V-Tuning

    Hat jemand hier im Forum Erfahrung mit dem Teil?

    Grüße

    Andreas

  2. Registriert seit
    28.08.2009
    Beiträge
    385

    Standard

    #2
    Ja, der Zeebulon.

    benzler

  3. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    813

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von benzler Beitrag anzeigen
    Ja, der Zeebulon.

    benzler
    .. echt?!

    A.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #4
    Hi
    Über Zulässigkeit oder Abgasverhalten wollen wir ja bewusst nicht reden.
    Es ist eine bekannte Tatsache im Motorenbau, dass ein Gemisch, ca. 6% fetter als Lambda 1 die besten Leistungswerte ergibt. Natürlich verdeckt das fettere Gemisch auch Einstellmängel die zum KFR führen etc.
    Fetteres Gemisch bedeutet im Normalbetrieb aber auch Mehrverbrauch.
    Das Seltsame: Sieht man von der 1100S ab, hatte ich bisher noch keinen korrekt eingestellten Serienmotor der klingelte. Zur Not betreibt man ihn mit SuperPlus und kompensiert die dadurch entstehenden Mehrkosten fast durch geringeren Verbrauch. Ich konnte mir das nicht vorstellen und habe es getestet obwohl meiner nicht klingelt.
    gerd

  5. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #5
    Ich kann meinem Bericht nix hinzufügen. Fragen: gerne. Ich halte das Teil den Alternativen (Powercomander, Powercontroller und wie sie alle heißen) für klar überlegen, den es nutzt die Lambdaregelung anstatt sie zu er- oder außer Kraft zu setzen. Bei "massivem" Tuning mag der Fall anders gelagert sein.
    Zulässig ist es natürlich nicht, aber für die ASU (oder auch wenn man auf langen Anreisen den Mehrverbrauch -bei mir 3%, also fast nicht meßbar- wieder vermeiden will) stellt man auf loop-trough. 30 sec inclusive Sitz abnehmen, und das war's.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    #6
    Ich fahre meine R1100GS jetzt schon seit einiger Zeit immer mal wieder im Wechsel mit oder ohne Widerstandskabel am Temperatursensor am LuFi. Das Ding ist in der Installation deutlich simpler als das hier beschriebene AF-XIED.

    Mein Widerstandskabel enthält einen 10-KOhm Widerstand, beginnt in einem AMP-Stecker und endet in einer AMP-Kupplung. Zur Montsge muss ich einfach nur den Sitz abnehmen, das Kabel zum Deckel des LuFi-Gehäuses abklipsen, widerstandskabel rein und gut. Den Effekt spürt man vor allem bei Kurzstreckenfahrten und kurvigen Bergstraßen. Da zieht die Maschine unten einfach satter durch. Leider verbraucht sie auch fühlbar mehr.

  7. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    813

    Standard

    #7
    Hallo Sampleman,

    ich hab´ folgendes gefunden - wäre wohl durchaus eine sinnvolle Modifikation:

    F800-Forum.de - F 800 GS - F 800 R - F 800 S - F 800 ST - F 800 GT ? Thema anzeigen - Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

    Der 10 kOhm (Fest)-Widerstand wird gegen einen NTC getauscht ( der Widerstandswert des NTC nimmt mit steigender Temperatur ab ) - somit ist der "Fehlerwert" für den etwas fetteren Lauf nicht konstant sondern verringert sich mit zunehmender Temperatur;

    Klingt für mich nach einem durchaus interessanten Ansatz

    @ Sampleman: Mit oder ohne Modifikation zur AU?

    Andreas

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von AndreasH Beitrag anzeigen
    Hallo Sampleman,

    ich hab´ folgendes gefunden - wäre wohl durchaus eine sinnvolle Modifikation:

    F800-Forum.de - F 800 GS - F 800 R - F 800 S - F 800 ST - F 800 GT ? Thema anzeigen - Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

    Der 10 kOhm (Fest)-Widerstand wird gegen einen NTC getauscht ( der Widerstandswert des NTC nimmt mit steigender Temperatur ab ) - somit ist der "Fehlerwert" für den etwas fetteren Lauf nicht konstant sondern verringert sich mit zunehmender Temperatur;

    Klingt für mich nach einem durchaus interessanten Ansatz
    Bei eBay wird immer wieder ein so genannter Boosterplug angeboten, das ist vermutlich technisch ungefähr dasselbe. Der hat noch einen separaten Temperaturfühler, den man wohl am besten im Ansaugstutzen unterbringt. Der kostet 125 Euro - und bevor ich nicht vergleichen kann, ob der mehr oder weniger bringt als mein 10 kOhm-Kabel, bin ich einfach geizig.


    @ Sampleman: Mit oder ohne Modifikation zur AU?
    Auf jeden Fall ohne. Neben den geringen Kosten (ca. 5 Euro Materialwert) hat mein Kabel den Super-Vorteil, dass es sich mit wenigen Handgriffen ein- und ausbauen lässt. Ulf Penner hatte in sein Kabel einen Bypass-Schalter eingebaut. Ich wollte mir auch mal so was bauen. Ich habe aber noch keine Idee, wie man einen solchen Schalter elegant, wasserfest und reversibel an der R1100GS unterbringt. Außerdem habe ich meinen zu diesem Zweck bestellten zweiten Satz AMP-Stecker irgendwo verschmissen und weiß nicht wo.

    Hat von euch eigentlich jemand Erfahrung mit so einem NTC-Kabel?

  9. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    813

    Standard

    #9
    Danke erstmal für die Antwort;

    Schalter: evtl. wäre das eine Option:

    Modell-Uboot-Spezialitaeten : Magnetschalter

    oder

    https://www.voltmaster.de/EMCOTEC-a1...mit-10cm-kabel

    "Unter Putz montieren" - wenn man eine Änderung braucht: mit dem Magneten drüber

    Andreas

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    #10
    Nope, alles viel zu kompliziert. Außerdem braucht so ein Magnetschalter eine Stromversorgung - und kostet vermutlich das Hundertfache eines Widerstandskabels.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. hat jemand erfahrung mit Hauptständer GOSTAND ( wunderlich )
    Von waldi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 21:55
  2. hat jemand erfahrung mit dem conding plug fuer ROZ 91?
    Von Tafunomad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2008, 16:21
  3. Hat jemand Erfahrung mit Smart repair/Lackdoktor?
    Von franova im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2008, 16:49
  4. Hat jemand Erfahrung mit dem MCE KAROO ???
    Von h-michael ( R 1150 GS ) im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 16:34
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2005, 22:02