Ergebnis 1 bis 10 von 10

Axialspiel Kipphebelwellen Anleitung?

Erstellt von supermotorene, 29.07.2011, 21:27 Uhr · 9 Antworten · 1.196 Aufrufe

  1. supermotorene Gast

    Standard Axialspiel Kipphebelwellen Anleitung?

    #1
    Mahlzeit, muss morgen mal nachsehen ,glaube das ich das Spiel einstellen muss , gibts irgendwo eine Anleitung?
    Gruß Rene

  2. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #2

  3. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #3
    yepp, so geht das, nur das mit der Fühlerlehre ist ein wenig fummelig. Habs ohne gemacht mit ein ganz kleines bisken fühlbarem Spiel und fertig. Bei dem Toleranzbereich von 0,05-0,4mm liegst du da mit ein wenig Fingerspitzengefühl eigentlich immer richtig, und auf 0,15 oder gar 0,2 mm einzustellen kannst du dir getrost sparen, weil du dann die Kipphebel garantiert hören wirst.......

  4. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.271

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen
    Bei dem Toleranzbereich von 0,05-0,4mm liegst du da mit ein wenig Fingerspitzengefühl eigentlich immer richtig, und auf 0,15 oder gar 0,2 mm einzustellen kannst du dir getrost sparen, weil du dann die Kipphebel garantiert hören wirst.......
    Hallo,
    das verstehe ich nicht.
    Gruß

  5. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #5
    hab mich mal mit nem Schlosser vom in Magdeburg unterhalten,der meinte auf keinen fall unter 0,10mm. Bei zu geringem Spiel besteht die gefahr das die Kipphebel einlaufen, die Folgen mus man wohl nicht erklären.
    Gruß Bernd

  6. supermotorene Gast

    Standard

    #6
    HI, ist erledigt, mit der Fühlerlehre wars dann wirklich fummlig , habe mich für 0,10mm entschieden, ist schon wesentlich leiser im linken Zylinder.
    Gruß Rene

  7. Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    174

    Standard

    #7
    Rene in wie fern war es denn fumelig, nach der Anleitung sieht das doch recht einfach aus.

    Gruß

  8. supermotorene Gast

    Standard

    #8
    Hi, naja, hämmert man auf der einen Seite mit einem Gummihammer, gehts auf der anderen Seite wieder weg und umgekehrt. Man sollte halt die Schrauben vom Lagerbock nicht zu weit lösen, dann gehts besser.
    Alles in allem aber kein Problem.
    Gruß Rene

  9. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.271

    Standard

    #9
    Hallo,
    ich habe das gerade auch mal gemacht.
    Oben gemessen 0,15 mm aaaaaber der Kipphebel beweht sich nicht rauf oder runter, man ne 0,05er genommen und siehe da die geht nur bis fast nach hinten dann klemmt es , also alles wieder los und so eingestellt das die Hebel sich bewegen.

    So kann man auch schnell was kaputt machen.
    Am besten unten messen, das Zeug ist schon ab Werk krumm.

    Ich wollte dann vorne mal schnell nach dem Poly-V Riemen sehen und bekomme die Abdeckung nicht raus.
    Da das MR auf der Hebebühne stand habe ich vorne mal mit einem Spannriemen das MR runtergezogen dann ging es so gerade.
    Habe ich schon 10 mal gemacht nie ein Problem irgendwie ist die ADV da anders.
    Ich frage mich nur was ich unterwegs mache, einen Ersatzriemen habe ich immer dabei, aber keine Axt um Bäume zu fällen womit ich das MR runterdrücken kann.
    Gruß

  10. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe das gerade auch mal gemacht.
    Oben gemessen 0,15 mm aaaaaber der Kipphebel beweht sich nicht rauf oder runter, man ne 0,05er genommen und siehe da die geht nur bis fast nach hinten dann klemmt es , also alles wieder los und so eingestellt das die Hebel sich bewegen.

    So kann man auch schnell was kaputt machen.
    Am besten unten messen, das Zeug ist schon ab Werk krumm.

    Ich wollte dann vorne mal schnell nach dem Poly-V Riemen sehen und bekomme die Abdeckung nicht raus.
    Da das MR auf der Hebebühne stand habe ich vorne mal mit einem Spannriemen das MR runtergezogen dann ging es so gerade.
    Habe ich schon 10 mal gemacht nie ein Problem irgendwie ist die ADV da anders.
    Ich frage mich nur was ich unterwegs mache, einen Ersatzriemen habe ich immer dabei, aber keine Axt um Bäume zu fällen womit ich das MR runterdrücken kann.
    Gruß
    Tip: Federbein vorn lösen


 

Ähnliche Themen

  1. Axialspiel Gasgriff
    Von m.a.d. im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 13:57
  2. Axialspiel am Hinterrad
    Von MrTom im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 21:33
  3. Axialspiel Einstellen
    Von Gs-Dani im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 14:59
  4. Axialspiel....
    Von Andreasmc im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 17:03
  5. Axialspiel Kipphebel
    Von supermotorene im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2007, 21:23