Ergebnis 1 bis 9 von 9

Batterie und ABS

Erstellt von Capri-James, 27.10.2004, 14:54 Uhr · 8 Antworten · 2.643 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    72

    Standard Batterie und ABS

    #1
    Jedes Jahr das Gleiche, immer wenn es etwas kälter wird und ich nicht mehr jeden Tag aufs Rad steige, ist bei Starten anscheinend nicht mehr genug Saft für das ABS da, was dann natürlich zum gegenthytmischen Blinken der beiden ABS-Leuchten führt.

    Meine Frage: Wie geht ihr damit um? Gibt es gute Lösungen?

    Akzeptiert ihr, das man erst ein paar Meter fahren muß und dann neustarten? Oder klemmt ihr eure Q nachts an ein Ladegerät (gibt es Erfahrungen zum BMW Ladegerät?) oder schläft eure Q womöglich mit im Haus?

  2. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard R850GS und R 1100GS

    #2
    Tach James
    Wenn es dich nervt, dann gibt es nur eines EINE GEL BATTERIE :!:
    Ich habe so eine vor drei Wochen bei einer Freundin verbaut und alles ist Top :!:
    Es war keine von BMW sondern von VARTA für 63.-€

  3. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #3
    Jo, mit Gel-Batterie klappt es wunderbar.
    Allerdings sind bei den 2003er-Modellen
    mitunter fehlerhafte Batterien verbaut
    worden, die auch die ABS-Probleme aus-
    lösen können.

    Gruß Ron

  4. Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    72

    Standard

    #4
    Hm... also eine Gel Batterie ist die Lösung?

    Weiß einer warum? Hat jemand Erfahrungen damit? Wo ist der Unterschied zwischen GelBatterien und normalen? Ist beim Einbau auf etwas zu achten?

  5. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard R850GS und R1100GS

    #5
    Hallo James
    Die Gel Bat. hat mehr Kraft beim Starten, sie geht nicht so in die knie :!:
    Wartungsfrei bei gleichem Einbaumaß und Anschlüssen

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #6
    Hi
    Die Gelbatterien haben eine eingedickte "Säure". Sie werden so am starken Ausgasen gehindert und es reisst dadurch weniger Partikel aus den Platten. Sie vertragen höhere Entladeströme, altern nicht so schnell (Aber der Anlasser zieht deswegen nicht mehr oder weniger Strom).

    Reinbleibatterien (z.B.HAWKER) haben einen anderen chemischen Aufbau und der Elektrolyt ist anders festgelegt. Sie haben einen geringeren Innenwiderstand, können deshalb weit mehr Startleistung abgeben, weil bei ihnen, im Gegensatz zu Säurebatterien, die Spannung bei hoher Strombelastung nicht so weit absackt. Sie können brutale Ladeströme ab und frieren nicht so arg wenn's draussen kalt ist. Standard beim US Militär
    gerd (der seit 5 Jahren eine HAWKER hat und die nagelneue GELbatterie der GSA mit seiner alten GS verkauft hat und lieber weiter seine alte HAWKER fährt)

  7. Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    72

    Standard

    #7
    Hallo Gerd,

    hast du nun also keine Gelbatterie.. Fährst du eine 11er GS ? Wie gehts du mit der ABS Geschichte um.. d.h. deine Batterie? Ist eine Reinbleibatterie eine "normale" Motorradbatterie?

    Hat sonst noch jemand Tips?

  8. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #8
    hi James,

    Eine Reinblei ist ein schon eine "normale" Motorradbatterie.
    Der Aufbau ist nur anders.
    Eine Gelbatterie ist eigendlich eine normale Batterie mit eingedicker Flüssigkeit. Sie ist dadurch einfacher zu handhaben, hat aber fast identische Eigenschaften.
    Bei der Reinblei sind die verbauten Komponenten andere, diese haben bessere physikalische Eigenschaften.

    Gerd kann es bestimmt genau erklären, aber hier findest Du auch eine Erklärung.

    http://www.hawker.de/deutsch/index.html unter SBS inkl. Hoch-
    temperaturversion

  9. Ulf
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    353

    Standard

    #9
    Schau hier:

    http://forum.gs-forum.de/viewtopic.php?p=3334#3334

    Bei Gelbatterien ist die verdünnte Schwefelsäure mit einer speziellen Kieselsäure verdickt. Der chemische Prozess ist identisch. Halt ein Bleiakku:

    Entladen
    Positive Platte: PbO2 + H2SO4 + 2 H + 2 e => PbSO4 + 2 H2O
    Negative Platte: Pb + SO4 => PbSO4 + 2 e

    Laden
    positive Platte: PbSO4 + 2 H2O + SO4 => PbO2 + 2 H2SO4 + 2 e
    negative Platte: PbSO4 + 2 H + 2 e => H2SO4 + Pb

    Ulf


 

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges BMW Batterie 12V 19 AH
    Von encore81 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 16:33
  2. Batterie
    Von Juppi17 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 09:21
  3. Batterie für die GS
    Von Tundrabiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 12:27
  4. Batterie
    Von Bull im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 16:40
  5. Gel-Batterie
    Von Touren-Tom im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 19:35