Ergebnis 1 bis 9 von 9

Beim Druck auf den Starknopf passierte nix

Erstellt von earny, 24.05.2010, 21:28 Uhr · 8 Antworten · 1.277 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    38

    Standard Beim Druck auf den Starknopf passierte nix

    #1
    "


    Hallo Zusammen,
    nach einem kurzen Tankstop passierte nach dem Drücken auf den Startknopf (R 1100 GS)gar nix(Pumpe läuft an).Alles probiert,Kupplung gezogen, Seitenständer ein und ausgeklappt,am Zündschloss gewackelt usw. nix passiert.
    Dann kurz angeschoben und die Q springt sofort an, danach funktionierte auch beim Druck auf den Startknopf wieder alles.
    Was kann das gewesen sein, muß ich mir Sorgen machen?
    Irgendjemand eine Idee?

    Vielen Dank im voraus


    Earny

  2. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    353

    Standard

    #2
    Hi Earny,
    wieviele km (respektive Startvorgänge) ist deine GS schon gelaufen?
    Ich musste schon den Starterknopf austauschen, da beim ersten Knopf der Kontakt abgebrannt war.
    Starten ging zwar noch (nicht immer auf's erste Mal), aber ich dachte ich müsste den Starterknopf durch die Lenkerarmatur durchdrücken
    Starterknopf gewechselt - und seitdem keine Probleme

  3. Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    38

    Standard

    #3
    Hi Bernd,
    ich werde mir den Schalter morgen mal ansehen,
    danke für den Tipp

    Earny

  4. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    353

    Standard

    #4
    Geht ganz einfach:
    Schalteinheit auseinander schrauben (sind glaub ich 2 Kreuzschlitzschrauben) und dann siehs du direkt auf die Kontakte
    Bei mir war's so , dass der Startknopf beim Drücken die (Messing/Kupfer-)Blechfahne im Schaltergehäuse nicht mehr ordentlich kontaktiert hat
    Viel Erfolg bei der Fehlersuche!

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #5
    Hi
    Wenn der Leerlaufschalter einen "Knacks" hat UND der Kupplungsschalter defekt ist (merkt man nicht), dann kommt das Signal der Motronik an den Anlasser "Gang drin, eingekuppelt >> nicht anlassen". Oder ein Relais ist defekt. Tausche das Anlasserrelais im Sicherungskasten mal gegen ein anderes
    gerd

  6. Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    38

    Standard

    #6
    Danke für eure Tips,

    ich habe jetzt den Anlasser beim Autoelektriker meines Vertrauens. Der hat auch schon die eine oder andere Macke gefunden(was weiss ich noch nicht, werde aber berichten).
    Beim Druck auf den Startknopf spricht zumindest das Relais an, dass war es dann aber auch.
    Wenn der Anlasser Morgen wieder da ist ,werde ich ja sehen was passiert und mich dann im Notfall weiter vortasten und die einzelnen eventuell betroffenen Bauteile checken.

    Gruß
    Earny

  7. Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    38

    Standard

    #7
    Hurra,
    alles funzt wieder!
    Der Elektriker meines Vertrauens hat einen losen Kontakt neu verlötet und jetzt schnurrt der Anlasser wieder wie einst im Mai.

    Nochmals vielen Dank an alle die mich mit ihren Tips unterstützt haben.

    Earny

  8. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    353

    Standard

    #8
    Na dann viel Spaß mit deiner Kuh und eine schöne, pannenfreie, kurvenreiche und unfallfreie Saison

  9. Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    5

    Standard 1200GS springt nicht an...klackt nur ???

    #9
    Hallo,

    ich bin seit 2 Jahren (eigentlich) stolzer Besitzer einer 1200GS...hatte nur im Mai folgende Erfahrung...:

    Fahre mit meiner Gummikuh nach Bonn um mich mit Freunden zu treffen...Maschine lief bis dahin super...nach ca. 1 Stunden setze ich mich wieder auf die Maschine und möchte sie starten...keine Funktion außer einem Klacken vom Anlasser....
    Nach 2 Stunden war der BMW Fuzzi von Bonn da...gab mir 3 mal Starthilfe...die Maschine ging immer wieder aus....abschleppen in die Werkstatt....(warum haben die typen nur ein Diagnosesystem auf dem Auto?????)

    Nach 4 Tagen war die Maschine wieder zurück...

    Batterie wurde kostenpflichtig!!! getestet...laut Diagnosesystem alles i.O........den Rest nachherr


    War vor 2 Wochen bei meinem Händler des Vertrauens (viele Grüße nach Eitdorf...wirklich 1A Service)...habe die Jahresinspektion machen lassen...alles i.o.

    jetzt habe ich heute Abend meine Gummikuh noch einmal für eine Ausfahrt aus der Garage holen (stand 2 Tage in der Garage) wollen und siehe da...selbes Problem wie vor 4 Wochen in Bonn...Boardcomputer sagt alles i.O..... Startknopf gedrückt...nur ein kurzes klacken am Anlasser aber sonst nix....

    Jetzt bin ich natürlich stinkig...habe mir meine Rechnung von der Aktion in Bonn herraus gesucht bei der die Batterie kostenpflichtig getestet wurde...(wie bereits erwähnt alles i.O.)...

    ca. 30 Minuten später versuche ich den Start noch einmal ...und siehe da...es funktioniert wieder....wenn die Batterie defekt wäre, wäre die Maschiene jetzt nicht angesprungen.... ein Kollege und ich haben jetzt auch den Test gemacht und das Fernlicht für 5 Minuten an gelassen, natürlich ohne laufenden Motor....Die Maschine springt wieder ohne Probleme an.....hat jemand eine Idee...???

    (zum Thema BMW Niederlassung Bonn noch folgendes: mir wurde ohne Rückfrage eine Glühlampe für Scheinwerfer ersetzt und in Rechnung gestellt...kenne das von sämtlichen Werkstätten, das man den Kunden aber fragt, ob das mit erledigt werden soll.......habe mir aber Nachgang die Üb ersicht des Fehlerspeichers zuschicken lassen...dieser wurde aber laut Datum und Uhrzeit aber vor der Reperatur des Moped´s gemacht....zum Thema A2FE Ablendlicht...kein Fehler vorhanden...da es sich hier aber um einen CAN -Bus handelt, hätte es mir den Fehler (angeblich defekte Glühlampe) im Bordcomputer oder über den Fehlerspeicher wiedergeben müssen oder sehe ich hier etwas falsch.


    Für Ideen zum Thema des sporadischen nicht Anspringen bin ich jederzeit dankbar.


 

Ähnliche Themen

  1. Neue Pelle -CTA welcher Druck?
    Von CapitainC im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 14:34
  2. Wandernder Druck-/Trennpunkt des Kupplungshebels
    Von Ralkoe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 22:56
  3. Druck im Zylindrkopf.
    Von Beamer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 18:40
  4. Mehr Druck
    Von MichaA4 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 05:12
  5. Kupplunghebel hat kein Druck mehr !!
    Von Niuki im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 06:49