Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Blockierende Hinterradbremse 1100 GS

Erstellt von hapro, 10.07.2006, 15:56 Uhr · 23 Antworten · 4.181 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2014
    Beiträge
    39

    Standard

    #21
    @larsi : jepp, das ist klar...

    Hatte die VR- und HR-Bremse nicht wie üblich im Verhältnis 70:30 sondern 50:50 benutzt...

    Trotzdem darf das Phänomen so nicht auftreten, lag wie gesagt am Material.
    Außerdem ist mir das VR mal bei extremer Nässe + spätem Anbremsen vor einer Linkskurve in der selben ausgebrochen,
    das sitzt einem im Nacken, glaubs mir !

    Unterm Strich wollte ich nur zu regelmässigem Bremsflüssigkeitswechsel und sofortigem Verbau von Stahlflex animieren ,-)

    Schönes Spiel für Alle !

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Timmelsjoch-Fahrer Beitrag anzeigen
    @larsi : jepp, das ist klar...

    Hatte die VR- und HR-Bremse nicht wie üblich im Verhältnis 70:30 sondern 50:50 benutzt...

    Trotzdem darf das Phänomen so nicht auftreten, lag wie gesagt am Material.
    Außerdem ist mir das VR mal bei extremer Nässe + spätem Anbremsen vor einer Linkskurve in der selben ausgebrochen,
    das sitzt einem im Nacken, glaubs mir !

    Unterm Strich wollte ich nur zu regelmässigem Bremsflüssigkeitswechsel und sofortigem Verbau von Stahlflex animieren ,-)
    Ja, da ist viel dran. Aber die R1100GS hat vorn zwei 320er Scheiben, hinten eine 280er. Das zeigt deutlich die Verteilung der zu erwartenden Bremswerte. Der Hinweis auf deine Bremstechnik kommt sicherlich nicht zu Unrecht.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.788

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Timmelsjoch-Fahrer Beitrag anzeigen
    ...
    Trotzdem darf das Phänomen so nicht auftreten ...
    doch, darf es und muss es bei 50/50 und ambitionierter fahrweise.
    die beiden 305er scheiben im vorderrad mit festsätteln sind gegenüber der einen kleinen 276mm scheibe im hinterrad für deutlich mehr als die doppelte bremsleistung ausgestattet.

    ich habe es noch nie geschafft, die vorderradbremse zur aufgabe zu veranlassen.
    nicht auf der rennstrecke und nicht im gebirge solo mit gepäck bergab.
    und ich bremse zu fast 100% vorne (kein integral!)

  4. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    477

    Standard

    #24
    Es wird wohl so sein, dass die alten Schläuche zugequollen sind ( kenne ich von vielen alten K-Modellen älter 15 Jahre ). Dann gehen erst die Beläge nicht ganz zurück und schleifen dauernd, das wird heiss ... ein Teufelskreis .

    Die Stahlflex halten nahezu ewig, aber wer noch Gummischläuche an seiner alten Q hat, sollte mal das aufgedruckte Datum nachsehen..


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Hinterradbremse
    Von Woidl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 20:02
  2. Hinterradbremse
    Von Annette-HA3 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 11:55
  3. hinterradbremse
    Von trix im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 07:50
  4. Blockierende Bremsen bei der 12GS?
    Von craig im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 14:07