Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Bodenfreiheit in Schräglage

Erstellt von Massel, 02.07.2010, 12:13 Uhr · 14 Antworten · 2.201 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.12.2009
    Beiträge
    24

    Frage Bodenfreiheit in Schräglage

    #1
    Moin,

    meine Frage ist:
    Setzt da irgendwas auf in Schräglage BEVOR ich nen Abflug mache,
    oder ist es dann schon zu spät.

    Der Grund für die Frage ist:
    Ich habe KEINEN "Angstmillimeter" mehr auf dem Hinterreifen und
    das macht mir irgendwo Angst...

    Fängt dann irgendwann das Hinterrad an zu schlängeln oder rutscht es einfach weg?!

    Hat da jemand Erfahrung mit?

    Gruß Marcel

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Hi Marcel.

    Was bei dir zuerst aufsetzt, kannst du ganz einfach feststellen.
    Setze dich auf's Moped und lasse eine zweite Person z.B. eine Schaltafel von der Seite gegen Vorder- und Hinterrad schieben. Dann die Schaltafel nach oben klappen.

    Ob dein Vorder- oder Hinterrad vor dem finalen Wegrutschen anfängt zu schlängeln (oder was auch immer), ist einzig und allein vom Gripniveau abhängig.
    Aber auf vernünftigem Untergrund ist das Nutzen der Reifen bis zur Außenkante absolut problemlos möglich.

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Wenn der Hauptständer MEINER GS aufsetzt, hebelt es MICH aus. Das hab ich getestet und kann es für die Konfiguration 1100GS+WIlbers Federbein+Holger als bewiesene Tatsache präsentieren. Ebenso habe ich bewiesen, dass der Hauptständer das 1. Bauteil meiner GS ist, welches nach den Pnöö Bodenkontakt aufnimmt. Dies ist umstösslich bewiesen und somit nicht mehr wegzudiskutieren
    Ebenso klar ist aber doch, dass jeder Milimeter Federweg einen UNterschied macht, womit die Vergleichbarkeit von Töff zu Töff arg eingeschränkt wird. Oder?

  4. Momber Gast

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ebenso klar ist aber doch, dass jeder Milimeter Federweg einen UNterschied macht
    Nicht nur das, sondern auch die Federvorspannung und sogar die Einstellung der Dämpfung.
    Bei mir (Öhlins, stramm vorgespannt) setzen auf jeden Fall die Fußrasten zuerst auf und das ist auch gut so. Allerdings klemmen die mir dann beim Wegklappen den Fuß ein - das ist weniger angenehm.

    Wie beherrschbar der Grenzbereich ist, hängt (wie schon gesagt) einzig und allein vom Reifen ab.

    Meine Conti Trail Attack sind auch schon "rund" gefahren - keinerlei "Angstmillimeter" mehr.

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard es gibt keine Mindest-Angstreifenbreite!!!

    #5
    Hallo Marcel,

    der von Palmstrollo beschriebene Schräglagentest trifft lediglich eine statische Aussage zu den exponierten Stellen der Q und den potentiellen Kontaktstellen mit der Fahrbahn wie z. B. Seitenständer, Hauptständer, Fußrasten, Ventildeckel, Koffer, Lenker .
    Im dynamischen Fahrbetrieb ist aber vieles Abhängig von Fahrwerkseinstellung (Höhe/Dämpfung), Ballance zw. vorne und hinten, Gewicht des Fahrers, Beladung, Ebenheit des Straßenbelags (Kuhle/Bodenwelle) , Beschleunigen oder Bremsen usw.

    Was dann in welcher Situation im Ernstfall streift, mußt Du schon selbst mal ausprobieren. Am besten auf einer Kreisbahn auf einem verkehrsfreien Parkplatz o. ä.

    Aber die Angst vor dem fehlenden Angststreifen kann ich Dir nehmen. Es gibt nur eine gesetzliche Mindest-Profiltiefe, aber keine Mindest-Angststreifenbreite.
    Ich achte auch immer auf eine Streifenbreite von Null, denn nur so wird der Reifen ökonomisch rundum abgefahren und genutzt. Also: Weiter so!

    Bei trockener Fahrbahn fängt i.d.R. der Hinterreifen zum Driften an, was aber noch gut kontrollierbar ist. Bei Nässe wirds interessanter...

    Als Grundsatz kannst Du aber nehmen: Die Grenze auf trockener, griffiger Fahrbahn setzt heute bei normalen Serienmopeds nicht mehr der Reifen, selten das Fahrzeug sondern meistens der FAHRER!

    In diesem Sinne, weg mit dem Angststreifen!

    Grüße vom elfer-schwob

  6. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #6
    Meinereiner hat an der 11er GS wegen der Körperlänge von 189 cm tiefer gelegte Fußrasten. Somit ist die Bodenfreiheit etwas eingeschränkt. Damit kann ich aber leben. Ich zucke immer wieder zusammen, wenn es unter mir kratzt. Dann weiß ich aber: Bis hier hin... und gut ist .
    Ach so, habe ich noch vergessen u erwähnen: Rutschen tut dabei nix. Ich habe hinten den BT21 drauf.

  7. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #7
    Hauptständer aufgesetzt? Interessanter Winkel Habe ich nie geschafft
    Bei mir hat's nur für Fußbremse und Schalthebel gereicht, bin eben ein braver Fahrer mit Tourance-Sohlen
    @1100GS - feine Strecke, auch Tremosine + Monte Baldone + Passo del Mare gefahren?
    http://mt2010.3a2m.de

  8. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von q.treiber Beitrag anzeigen
    @1100GS - feine Strecke, auch Tremosine + Monte Baldone + Passo del Mare gefahren?
    http://mt2010.3a2m.de
    @q.treiber
    Klar

  9. Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    602

    Standard

    #9
    Hallo,
    habe bei mir die Fußrasten von der 1100 S dran und wenn die Angstnippel schleifen reicht mir das für Schräglage.
    Gruß Bernd

  10. Registriert seit
    13.12.2009
    Beiträge
    24

    Standard

    #10
    Danke für eure Kommentare.
    Das lässt mich doch glatt aufatmen ;-).

    Denn von meinem Kälbchen (F650ST) war ich gewohnt,
    dass die Fussrasten schleiften und das wars dann.^^

    Ich ich werde mir eure Tipps zu Gemüte führen und die Fahrwerks-
    einstellungen mal überprüfen(mit Fachpersonal), was dort noch
    Ausbaufähig ist.

    Schönes Wochenende noch

    Gruß Marcel


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ASC in Schräglage
    Von cowspeed im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.05.2015, 20:34
  2. Die Schräglage
    Von Andi#87 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 19:02
  3. Schräglage
    Von yamadori im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 23:05
  4. Schräglage
    Von Schonnie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 10:31
  5. Schräglage
    Von Sonny im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 22:03