Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

Bremsen bis das ABS einsetzt ... bin ich zu feige?

Erstellt von Karima, 01.09.2015, 09:16 Uhr · 59 Antworten · 5.242 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    571

    Standard Bremsen bis das ABS einsetzt ... bin ich zu feige?

    #1
    Hallo zusammen,

    in meiner ganzen Laufbahn als Motorradfahrer ist mein ABS in der alten R 1100 GS vor einigen Jahren ein einziges Mal zum Einsatz gekommen, ansonsten fahre ich zum Glück so, dass ich es nicht brauche. Da man das System ja regelmäßig mal beanspruchen soll stellt sich mir die Frage, ob es reicht, wenn beim Service die Maschine ins ABS gebremst wird oder ob ich mich dazu bringen kann, das ohne Notsituation selbst zu probieren.

    Dazu hätte ich gerne ein paar Tipps und Tricks


    Beste Grüße aus Franken
    Hannes

  2. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #2
    Ich mach mir mal nen Kaffee, für Bier und Chips ist es noch zu früh ....

  3. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    571

    Standard

    #3
    Och bitte nicht ... ich bin ein alter Herr der sein Kuh halt gemütlich ausfährt

    Beste Grüße
    Hannes

    PS: Ich habe es auf Teufel komm raus nicht geschafft. Meine Vollbremsungsen nach dem Wiedereinstig mit dem Fahrlehrer waren gut - aber ohne ABS-Einsatz!

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #4
    Fahre einfach auf eine Strecke mit schlechterem Reibwert, wie feiner Schotter oder Sand. Da reichen dann auch schon 30 oder 40km/h damit Du beim Bremsen in den Regelbereich kommst.

    Gruß,
    maxquer

  5. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Karima Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    in meiner ganzen Laufbahn als Motorradfahrer ist mein ABS in der alten R 1100 GS vor einigen Jahren ein einziges Mal zum Einsatz gekommen, ansonsten fahre ich zum Glück so, dass ich es nicht brauche. Da man das System ja regelmäßig mal beanspruchen soll stellt sich mir die Frage, ob es reicht, wenn beim Service die Maschine ins ABS gebremst wird oder ob ich mich dazu bringen kann, das ohne Notsituation selbst zu probieren.

    Dazu hätte ich gerne ein paar Tipps und Tricks


    Beste Grüße aus Franken
    Hannes

    Such Dir einfach einen Anbieter für ABS Trainings, habe ich auch mal gemacht und hilft für die Freiheit im Kopf.

  6. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    571

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Fahre einfach auf eine Strecke mit schlechterem Reibwert, wie feiner Schotter oder Sand. Da reichen dann auch schon 30 oder 40km/h damit Du beim Bremsen in den Regelbereich kommst.

    Gruß,
    maxquer
    Dann gehe ich mit der Kuh nachher mal auf den Reitplatz!

    Beste Grüße
    Hannes

  7. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.981

    Standard

    #7
    Eine trockene Wiese ist auch gut zum ABS-testen!

    Mit Feigheit hat das auf griffigen Strassen nix zu tun, die möglichen rd. 10m/s2 sind halt mordshoch, so stark braucht (sollte?) man sonst nicht bremsen.
    Das ABS hilft in erster Linie, wenn man mal "normal" reinlagt bei Belägen, die eben nicht griffig sind und das ABS dann vorm Sturz übers Vorderrad rettet (so denn die Situation mit verringerter Bremsleistung und verlängertem Bremsweg sich noch gut retten lässt).

    Ich finde das ABS genial, lange da auf Schotterpisten schon mal absichtlich rein und sehe, das da doch ganz ordentlich was geht.

    Wichtig ist, die Auslaufzone großzügig zu kalkulieren, nützt ja nicht, wegen rollendem Vorderrrad nicht zu stürzen, dann aber irgendwo nicht ausreichend eingebremst einzuschlagen.

  8. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #8
    (nasse) wiese ist ideal. zuerst hinten zum blockieren bringen um sich an das duchrattern zu gewöhnen. dann vorne ...
    nur mut, ist halb so wild.
    (ps: sicher, das dein bock abs hat?)

  9. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    571

    Standard

    #9
    Ich habe zumindest hinten einen neues Sensor bezahlt und vorne zwei Lichter drinnen die blinken Hinten bekommt man es relativ leicht ausgelöst, das rattert wirklich ein wenig - ich denke das ist die Drehmomentabstützung die da die Geräusche macht.

    Beste Grüße
    Hannes

  10. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.981

    Standard

    #10
    Nö, das ist die Regelhysterese des Systems....

    Da werden im Sekundenbruchteiltakt Ventile auf- und zugefahrne, Bremsdruck auf- und abgebaut"


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.05.2014, 12:25
  2. Bin ich zu spießig ?
    Von ulixem im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 14:55
  3. Bin ich zu früh ?
    Von DrOetker im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 18:55
  4. Bin ich zu jung für eine GS ????
    Von Bremser36 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 07:49
  5. Nebelscheinwerfer für die GSA mit Autoswitch / Bin ich zu doof??
    Von Buddy1 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 17:54