Ergebnis 1 bis 6 von 6

Bremsenerhitzung nach Standzeit

Erstellt von AndreasXT600, 02.09.2008, 18:38 Uhr · 5 Antworten · 677 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    783

    Standard Bremsenerhitzung nach Standzeit

    #1
    Hi Leute.
    Ich war nun 13 Wochen im Ausland und als ich zurück kam, musste ich doch gleich mal meine R 1100 GS, Bj. 98 mit ABS starten.
    Als ich die ersten 5 km gefahren bin und an der Tanke anhielt, war die Hinterrradbremsscheibe extrem heiß (gebremst hab ich so gut wie nicht).
    Nun ja dachte ich mir, das wird schon wieder...
    So, nach den ersten 100 km merke ich immernoch, dass die hintere Bremsscheibe bereits nach 3 km gut warm wird (nicht mehr so wie vorher).
    Bremsen hatte ich mal vor der 13 Wochen Standzeit entlüftet, nie Probleme danach gehabt.
    Ich denke das ist nun eher normal, dass diese ein bisschen warm wird oder liege ich falsch ?
    Und : Wann hört es auf ?

  2. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    960

    Standard

    #2
    Das kan ja eigentlich nur passieren, wenn die Beläge permanent an der Scheibe anliegen. Ich denke die Kolben gehen nicht mehr richtig zurück. Ich würde die Belege ausbauen und nachsehen ob die Kolben leichtgängig sind und die Dichtungen noch in Ordnung sind. Falls die Kolben Riefen haben, wird ein Austausch nötig werden.

  3. Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    783

    Standard

    #3
    Ok, kann ich mal machen. Aber ist sowas nach ner so kurzen Standzeit normal ?

  4. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    960

    Standard

    #4
    Was ich noch vergessen hatte, das sind ja sogenannte Schwimmsättel. Du solltest die Laufschienen vom Rost und anderen Anhaftungen mit einer Stahlbürste reinugen und einfetten. Dann läuft der Sattel besser in und her. Ob das normal ist kann ich von hier aus nicht beurteilen. Denn es kommt auch darauf an, ob im Freien gestenden hat, oder nicht etc. Bei Autos kann man des sehr gut beobachten, stehen die länger beim Autohändler, dann haben die Bremsscheiben in kürzester Zeit Flugrost angesetzt und müssen erstmal freigebremst werden.

    Gruß Rainer

  5. Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    112

    Standard

    #5
    Ich tippe auch eher auf steckenden Schwimmsattel. Hatte ich auch schon mal, nur nicht an der GS. Hinterrad rausnehmen und schauen, ob Sattel sich leicht verschieben lässt. Wenn ja, wie üblich gegen Festgefressenes vorgehen, Details spar ich mir!
    Gruß, Michael

  6. Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    783

    Standard

    #6
    Die GS war in de Garage gestanden...
    Ich kann das Arme Ding doch nicht für 13 Woche ins Freie stellen...bin ja kein Tierquäler!


 

Ähnliche Themen

  1. TÜ läuft nach längerer Standzeit nur auf 1 Zyl.
    Von roncos im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 20:06
  2. GSA startet nach 3 Wochen Standzeit nicht mehr
    Von foma26c im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 16:21
  3. Startprobleme nach Standzeit
    Von adler5 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 12:30
  4. GS mag nach Standzeit nicht
    Von AndreasXT600 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 21:30
  5. Batterie ist nach längerer Standzeit leer
    Von Klax im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 18:31