Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

bremsflüssigkeit wechseln ?

Erstellt von Sparta, 30.01.2006, 19:50 Uhr · 36 Antworten · 16.622 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Nachdem hier die ersten 1150er "reden": Die Anleitung ist korrekt solange es sich um das ABS II handelt und nicht um ABS II(I-ABS).
    Ich weiss, dass es bei noch keiner der hier genannten Qe zutrifft, habe aber schon erlebt, dass ein ABS III Fahrer verwirrt war weil er es "genau nach Anleitung" gemacht hatte. Allerdings nach der Anleitung für ein ABS II .
    gerd
    Hi Gerd,

    nur mal zur Sicherheit: das Bremssystem mit dem BKV (= Bremskraftverstärker) und der Teil-Integral-Funktion (vorne bremst hinten mit, auch umgekehrt? Das weiß ich schon nicht... jednfalls kommt daher das I in I-ABS) - also dieses System was wesentlich komplizierter zu entlüften ist:

    heißt das nun ABS III, oder "ABS II / I-ABS"? Ich meine es heißt "ABS III" (3. Generation). Nur damit die Russen nicht unnötig verwirrt sind .

    P.S.: die besten Anleitungen übrigens für ABS III (!)-Entlüften habe ich in USA über AdvRider gefunden, z.B.
    - Bleeding the ABS wheel circuit - beachbus.net
    - Bleeding the ABS control circuit - beachbus.net

    Gruß vom Namensvetter!

  2. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von locke1 Beitrag anzeigen
    Hallo Gerd
    Ja super, Danke
    Nachfüllen an den Ausgleichbeheltern?
    Gruß Bernd
    Hallo Bernd,
    wie gesagt: ganz genauso wie ...! Also: Nachfüllen - wo sonst als im jeweiligen Reservoir ...?

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.085

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Zeebulon Beitrag anzeigen
    ...
    das Bremssystem mit dem BKV (= Bremskraftverstärker) und der Teil-Integral-Funktion (vorne bremst hinten mit, auch umgekehrt? Das weiß ich schon nicht... jednfalls kommt daher das I in I-ABS) - also dieses System was wesentlich komplizierter zu entlüften ist:

    heißt das nun ABS III, oder "ABS II / I-ABS"? Ich meine es heißt "ABS III" (3. Generation)
    ...
    Das I-ABS mit BKV wird auch als ABS-III bezeichnet. Beim Zug am vorderen Hebel wird auch das Hinterrad mitgebremst; trittst du die Fußbremse, so bremst es nur hinten.

  4. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.190

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von GS Runner Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd !

    Du hast das ganz normale Wartungsfreundliche ABS verbaut .Das ABS mit BKV wurde erst ende 2002 anfang 2003 verbaut .

    Gruß GS Runner
    Hi
    Davon ging ich beim kauf aus,da ich fast alles selber machen will.
    Habe schon fast alles zur 40tausender Durchsicht erledigt. Beim wecksel des Spritfilters muste ich feststellen das er noch von 99 ist. Daher denke ich das der Modulator noch nie einen Flüssigkeitswecksel bekommen hat.
    Glaube es wäre gut die ganze Brühe mal rauszudrücken und dann
    Ich habe fertig

    Gruß Bernd

  5. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Das I-ABS mit BKV wird auch als ABS-III bezeichnet. Beim Zug am vorderen Hebel wird auch das Hinterrad mitgebremst; trittst du die Fußbremse, so bremst es nur hinten.
    Hallo Hermann,

    danke für die "I-Erklärung". Wegen der Benamsung fasse ich zusammen: dieses System mit BKV und Integralfunktion, verbaut ab Modelljahr 2003 (also 9/2002) in die 1150er, und später noch in die 1200er, heißt also dann ...
    • "I-ABS" oder auch ...
    • "ABS III", nicht jedoch ...
    • "ABS II mit I-ABS" - ABS II ist immer ohne BKV und Integralfunktion, also das einfacher zu wartende.
    Das System ohne ohne BKV und Integralfunktion, servicefreundlich, heißt "ABS II", verbaut in alle Modelljahre der 1100er.

    So richtig?

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.036

    Standard

    #26
    Hi
    Stimmt
    ABS I: bei keiner GS, nur bei den alten "K"
    ABS II: Bei den 1100 und bei den 1150 bis ca. Ende 2002
    ABS III: Von FTE. Bei den allen 1150 ab ca Ende 2002 und bei den R1200 bis 2004??? (bin nicht sicher)
    ABS IV: Von Conti/TEVES. Bei den R1200 ab 2004?

    ABS III ist ein Integral-ABS.
    Bei allen 1150 ausser der RT wird gemeinsam mit der vorderen auch die hintere Bremse aktiviert. Die hintere wirkt nur hinten.
    Bei der RT wirken Hebel und Pedal immer vorne UND hinten.
    Schaltet man bei der GS das ABS aus ändert das nix an der Logik hinten/vorne sondern es blockiert eben wenn man zu stark zieht/steigt.
    Fällt der BKV aus bleibt nur noch die gesetzlich vorgeschriebene (äusserst bescheidene) Restbremsfunktion.

    ABS IV ist ebenfalls ein I-ABS. Allerdings ist anders konstruiert.
    gerd

  7. Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    #27
    Hallo
    ich hab eine 11er S Bj.99 ABS II
    Um das ABS geht es auch.
    Ich möchte Stahlflex montieren , hab ich bei anderen Motorrädern schon öfter gemacht, hätte aber noch ein paar Fragen zur Sicherheit.
    1 .In der Reparaturanleitung vom bucheli Verlag steht '' wenn die Bremskolben zu weit zurück gedrückt werden besteht die Gefahr das der ABS Bremsflüssigkeitsbehälter überläuft ????? werden dann die Kolben heraus gedrückt sinkt der Bremsflüssigkeitsstand so weit ab
    dass das ABS Kontrollsystem einen Fehler meldet und das Motorrad in die Werkstatt muss wo die Bremselektronik dann neu einjustiert werden muss ???? '' . Das ist jetzt nicht der genaue Wortlaut aber kann mir dazu jemand etwas sagen ?
    2. Kann ich die Bremsflüssigkeit am Modulator mit einer unterdruck Pumpe durchsaugen ?
    3. Kann ich Zuviel Bremsflüssigkeit im Modulator auffüllen ?

    Für brauchbare Antworten wäre ich sehr Dankbar.

    MFG Garry

  8. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.534

    Standard

    #28
    hi garry,

    wenn das so in deiner anleitung steht, gilt das nicht für dein abs!
    abs II hat weder überlauf, noch irgendwelche sensoren, die irgendwas von der br.-fl. erfassen.

    nach wechsel auf stahlflexe "ganz normal" wiederbefüllen.
    ob saugen oder pumpen ist geschmacksache.
    sobald du wieder bremsdruck hast, erst oben am modulator und dann am radbremszyl. entlüften.
    modulator hat 2 kreise. 1x vorne / 1x hinten.
    viel erfolg.
    grüße vom elfer-schwob

  9. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    444

    Standard

    #29
    Bucheli bitte sofort in die Mülltonne entsorgen !!!!! Eilt.

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.036

    Standard

    #30


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremsflüssigkeit wechseln
    Von Wümmy im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 10.11.2016, 18:21
  2. Bremsflüssigkeit wechseln an BKV ABS
    Von createch2 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 14:38
  3. Bremsflüssigkeit wechseln
    Von Raubritter im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 08:38
  4. R 1200 GS Adventure Bremsflüssigkeit Wechseln !!
    Von Duckers_001 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 21:37
  5. Bremsflüssigkeit wechseln
    Von Biting Cock im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 14:17