Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Bremshebel

Erstellt von Butzies, 29.08.2010, 21:22 Uhr · 25 Antworten · 4.451 Aufrufe

  1. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Butzies Beitrag anzeigen
    Wollte am Wochenende meine Pumpe zerlegen und reinigen. Das ist jetzt wohl nicht mehr notwendig, da sie inzwischen überlegt hat einfach undicht zu werden.
    Da ich noch keine eloxierte Bohrung habe ist eine Peparatur wohl eher nciht sinnvoll.
    Wo kann ich günstig eine Bremspumpe erwerben? Hat jemand einen guten Tipp für mich????

    Danke und viele Grüße
    Butzies

    ich hätte Dir noch eine überholte anzubieten...

  2. Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    189

    Lächeln Bremshebel

    #12
    Das ist ne bekannte Macke bei der 1100er. BMW hatte den Bremskolben nicht eloxiert und dann korrodiert dieser vor allem bei Fahrzeugen, die längert stehen. Meine stand ehe ich sie kaufte geschätzt 3 Jahre und irgendwann lief mir die BRemsflüssigkeit aus dem Handprotektor. Seit damals fülle ich regelmäßig Bremsöl nach, wenn ich viel fahre ist der Kolben dicht. Der Freundliche hat mir von einem Reperatursatz abgeraten, mir das alles erklärt und mir einen neuen Bremszylinder empfohlen. Das war letztes Jahr im Juni, ich fahre immer noch mit dem Alten (soll aber kein Vorbilds sein).

  3. Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    299

    Standard

    #13
    Meine Maschine hat auch lange Zeit gestanden, bevor ich sie erwarb. Nach Inbetriebnahme bemerkte ich im Handschützer sehr feine Bremsflüssigkeitsspritzer. Ich habe den Kolben ausgebaut und den Zylinder gereinigt und poliert. Es war bereits ein Rep.-satz verbaut. Seitdem ist wieder alles dicht.

  4. supermotorene Gast

    Standard

    #14

  5. Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    43

    Standard Habe einen neue Pumpe bestellt

    #15
    Habe mich heute auf die Suche nach einer günstigen neuen Pumpe gemacht. Meinen ersten Anruf widmete ich der Firma Magura. Dort wurde mir erklärt, dass sie nur an Großhändlern verkaufen würden und nicht an Endkunden. Nach deren Auskunft sollte ich die Pumpe bei Polo kaufen.

    Also fix bei Polo angerufen. Der nette Mann am Telefon erklärte mir, dass sie gar keine Bremspumpen führen würden.

    Was tun?????? Noch einmal bei Magura anrufen. Wieder hatte ich eine sehr nette Dame am Telefon, die mir den Rat gab, es doch einfach mal bei einem Großhändler zu versuchen. Sie war sogar so hilfbereit mir zwei Nummer zu geben. Hier war der Preis aber auch nicht so klasse, denn sie wollten ca. 151 € zuzüglich MwSt., plus 8 € Versand plus ca. 8 € Nachnahme. Das beseutet, dass ich ca. 200 € zahlen sollte.

    Daraufhin habe ich einfach mal einen Kfz-Zubehörhändler ein paar Straßen weiter angerufen und der besorgt mir bis morgen den Zylinder für 179 €.

    Hoffe, dass ich dann wieder eine trockene, gut funktionierende Brems haben werde.

    Danke für eure guten und zahlreichen Beiträge! Hoffentlich kann ich dem einen oder anderen auch mal mit einem guten Tipp aushelfen.

    Viele Grüße
    Butzies

  6. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #16
    so teuer wäre es bei mir nicht geworden...

  7. Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    43

    Standard

    #17
    Das dachte ich mir schon, aber ich wollte die Q schnell wieder ans laufen bekommen. Jetzt kann ich morgen den Zylinder einbauen und wieder unterwegs sein.
    Aber dennoch, vielen Dank für dein nettes Angebot!!!!!!

  8. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #18
    Hi

    Bei 3 2 1 oder Magura Ca.170€

  9. Registriert seit
    16.01.2010
    Beiträge
    311

    Standard

    #19
    Hallo alle Mitleidende,
    gibt es eigentlich ein bestimmtes Baujahr, ab wann der Bremskolben (oder war es die Fläche?) des Handbremszylinders eloxiert ist und sich ein Rep-Kit lohnt?
    Hab heute mit Entsetzen gesehen, das mein armes Mopped auch undicht ist...wohl auch mehr vom stehen als vom Fahren. Ist eine `96er mit wenig gelaufen (sehr sehr wenig....).
    Hab allerdings noch nicht das Leck gefunden.
    Gruß
    Roland

  10. Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    43

    Standard

    #20
    Hallo,
    ich habe mir meinen Bremszylinder angeschaut und war dannach der festen Überzeugung, dass sich ein Rep-Satz nicht lohnt. Daher habe ich für ca. 180 € einen neuen Bremszylinder eingebaut. Die Bremse ist ja auch kein Spielzeug. Ich möchte nicht ins Leere greifen nur weil ich ein bisschen Geld gespart habe.
    Die Eloxierung ist - meines Wissens nach - ab Ende 1997 erst geschehen. Meine ist von 5/97 und noch nicht eloxiert.
    Der Ausbau ist auch recht einfach. ICh habe das System nicht einmal entlüften müssen. Einfach den neuen Zylinder einbauen, die Kolben der Bremszangen so weit zurück drücken bis die Bremsflüssigkeit oben raus kommt, nachfüllen und wieder auf Druck pumpen.
    Liebe Grüße
    Butzies


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplungs - Bremshebel
    Von Gerd2 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 11:17
  2. Gummi für den Bremshebel
    Von Moped im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 13:41
  3. Bremshebel-Vergrößerung
    Von Motorradhonda1 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 19:39
  4. Einstellbarer Bremshebel
    Von Fahrer im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 16:21
  5. R 1100 GS bremshebel
    Von gskarta im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 13:56