Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Bremskolben in Handarmatur aus/einbauen

Erstellt von snoopydooh, 30.04.2011, 16:25 Uhr · 13 Antworten · 1.911 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    160

    Standard Bremskolben in Handarmatur aus/einbauen

    #1
    Hallo,
    hat jd. eine Anleitung und Bilder diesbezgl.? Ich habe nur die Rep.anleitung der 1150GS und die sieht anders aus.

  2. Registriert seit
    16.02.2010
    Beiträge
    48

    Standard

    #2

  3. Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    160

    Standard

    #3
    Hallo Jörg,
    leider nein, genau das Bild ist auch auf der Rep.CD für die 1150er GS.
    Habe vorhin nochmal ne Probefahrt gemacht. Das Teil sifft irgendwo unten raus, aber nur ganz wenig. Hatte vor kurzem den Gummibalg erneuert, aber Bremsflüssigkeit kam schon länger minimal raus...

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.178

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von snoopydooh Beitrag anzeigen
    Hallo Jörg,
    leider nein, genau das Bild ist auch auf der Rep.CD für die 1150er GS.
    Habe vorhin nochmal ne Probefahrt gemacht. Das Teil sifft irgendwo unten raus, aber nur ganz wenig. Hatte vor kurzem den Gummibalg erneuert, aber Bremsflüssigkeit kam schon länger minimal raus...
    baue den Kolben aus und schaue nach ob da irgendwelche Fremdkörper sind..bei mir waren da so ..hmmm sah aus wie Klarlack..davon hatte sich ein son Blättchen unter die Gummilippe vom Bremskolben geschoben und dann fing der an zu lecken..hab das Zeug weggemacht ..mit nem Dremel mit Messingbürste mit kleiner Drehzahl..hinterher noch mal mit nem Polierfilz durch..seitdem is Ruhe

    an der Armatur ist seitlich ne Madenschraube..die begrenzt den Kolben damit er nicht herauskommt....die Schraube vorn mit dem Druckstück herausdrehen..dann Gummiabdeckung ab..dann Madenschraube raus..dann Kolben samt Dichtring raus...alles mit Benzin reinigen...dann wirst du diese Lacksplitter oder was das auch immer ist sehen..

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.178

    Standard

    #5
    wichtig noch ...drauf achten das Schnüffelspiel wieder richtig einzustellen..wenn du nicht weißt was das Schnüffenlspiel ist solltest du die Finger davon lassen...ist schließlich ne Bremsanlage...die letzte Versicherung die man hat....

  6. Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    160

    Standard Schnüffelspiel

    #6
    Hallo,
    kannst du mir genauer schildern wie das geht? Bin von Haus aus Kfz.mechaniker und traue mir das schon zu. Infos vielleicht per mail?

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.178

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von snoopydooh Beitrag anzeigen
    Hallo,
    kannst du mir genauer schildern wie das geht? Bin von Haus aus Kfz.mechaniker und traue mir das schon zu. Infos vielleicht per mail?
    können wir ruhig öffentlich machen

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.178

    Standard

    #8


    roter Peil= Druckstück welches auf Bremskolben drückt..muß raus...Schnüffelspiel 0,20mm
    grüner Pfeil= Staubmanschette...muss runter
    schw.Pfeil genau auf der anderen Seite ist die Madenschraube die den Kolben begrenzt..kann sein das da roter Sicherungslack ist..muß raus

    dann Kolben ziehen..alles reinigen..schauen ob Fremdkörper sind

    umgekehrte Reihenfolge wieder zusammen...Madenschraube mit Schraubensicherung eindrehen..der Bremskolben muß sich frei bewegen können drauf achten den mit der Madenschraube nicht zu klemmen
    Druckstück hab ich auch mit Schraubensicherung wieder eingesetzt..hier wird auch das Schnüffelspiel eingestellt was bewirkt das der Bremskolben in seine Endlage zurück kann damit die Nachlaufbohrung für die Bremsflüssigkeit frei wird damit Bremsflüssigkeit nachlaufen kann wenn sich die Bremskolben unten am Sattel weiter herausbewegen weil die Beläge sich ja abnutzen



    Ich weise nochmals eindringlich drauf hin, wenn ihr da bei geht sollte man schon wissen was man macht ..es handelt sich hier um ne Bremsanlage die üble Dinge verursacht wenn die nicht geht...also obacht geben..

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.059

    Standard

    #9
    Und wenn er den Bremshebel demontiert, braucht er am Schnüffelspiel nigs ändern.

  10. Registriert seit
    17.12.2009
    Beiträge
    160

    Standard

    #10
    Hallo,
    Bremskolben war schon draußen. Schnüffelspiel 0,2mm, wo genau? Heißt das, den Kolben (Druckstück) bündig eindrehen und dann noch etwas weiter drehen?
    Für die 1150er heißt esin meiner Rep.anleitung:
    Einstellschraube soweit eindrehen bis Hebel spielfrei ist, dann Einstellschraube eine Umdrehung weiterdrehen.Passt das auch auf die 1100er ?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS Bremskolben Problem
    Von Flo1412 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.06.2014, 11:12
  2. Bremskolben R 80G/S
    Von kette67 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 20:21
  3. FID nachträglich einbauen
    Von yamadori im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 10:47
  4. FID einbauen ABS einbauen
    Von Rainman 67 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 14:12
  5. Helmsprechanlage einbauen
    Von Noeder im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2004, 21:51