Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Bremssattel vorn fest, was nun?!

Erstellt von Fi156, 23.05.2010, 00:35 Uhr · 23 Antworten · 5.600 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    370

    Standard

    #11
    Hallo,

    die Bremsschläuche sind wohl noch die ersten. Das Moped von Bj94 erst 46tkm gelaufen.

    Was mich stutzig macht, das nur die eine Seite nicht richtig aufmacht.

    Neue beläge habe ich schonmal bestellt.

    Für weitere Tips bin ich sehr dankbar.

    Alex

  2. Momber Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von alex1100 Beitrag anzeigen
    die Bremsschläuche sind wohl noch die ersten. Das Moped von Bj94
    LOL. Dann mal schleunigst neue dran. Die Gummischläuche sollen alle 4 Jahre aus Sicherheitsgründen gewechselt werden. Laufleistung spielt dabei keine Rolle.
    Ob das allerdings mit Deinem "Poblem" zu tun hat, vermag ich nicht zu sagen.

  3. Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    370

    Standard

    #13
    Hallo,

    ich habe jetzt erstmal neue Beläge montiert. Sind die Sintermetall von Lucas geworden.

    Rad dreht sich jetzt wieder frei. Man hört natürlich ein schleifgeräusch, was denke ich ganz normal ist.

    Mal schaun wie es sich verhhält wenn die Beläge eingefahren sind und auf der vollen Fläche anliegen...

    Grüße und ein schönes WE

    Alex

  4. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    204

    Standard

    #14
    Hier mal ein kleinens Update von mir:


    Kuh läuft, ein Fehler den ich nachvollziehen kann und der auf jeden Fall erschwerend hinzukam:
    Die Beläge stammen von Tante Polo und auf der Packung stand ein wahnwitzig niedriger Preis ( waren so um 20 Eur pro Paar ) .

    Problem war, dass die Farbe auf den Kanten mit denen die Beläge auf dem Sattel gleiten sollte zu dick war und dadurch klemmten. Nach der Entfernung der Farbe und das einfahren der Beläge dreht das Rad jetzt wieder völlig frei!

    @Momber: Das Tauschintervall ist mir aber neu! Wo hast du das gelesen?!

  5. Momber Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Fi156 Beitrag anzeigen
    Das Tauschintervall ist mir aber neu! Wo hast du das gelesen?!
    Das hab ich nicht gelesen. Solche Kenntnisse werden von Generation zu Generation oral weitergegeben.
    Ruf einfach mal beim Deines Vertrauens an, was der Dir sagt, wenn Du ihm von Deinen 16 Jahre alten Bremsschläuchen erzählst...

  6. Registriert seit
    13.01.2014
    Beiträge
    24

    Standard

    #16
    Also Leute ich bin auch bei diesem Problem dabei nur ist es bei mir die Hintere Bremse. Neue Beläge drauf erster Test bestanden und mittlwerweile nach etwa 150 Km ist der innere Belag schon wesenlich dünner als der äußere es sind aber auch keinerlei Schleifgeräusche zu hören und das Rad dreht sauber jedoch habe ich die Notbremsung testen wollen und dabei gemerkt, dass das Hinterrad nicht mal die Anstallt macht zu Blockieren

  7. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #17
    Dir ist beim Einbau aber schon aufgefallen, dass die Bremsklötze von vorneherein ungleiche Stärke haben?
    Hast du nach Einbau die Funktion geprüft?

    ciao
    Eugen

  8. Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    602

    Standard

    #18
    Hallo,

    manchmal ist es auch etwas ganz banales :
    Hast Du mit den neuen Belägen eventuell zuviel Bremsflüssigkeit im Behälter ?
    Gruß Bernd

  9. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.349

    Standard

    #19
    kontrollier mal ob das Schiebestück vom hinteren Bremssattel wirklich leichtgängig ist und ich meinte richtig leicht!!!
    4V0 Bremssattel hinten Aufbau
    der innere Bremsbelag lieg am Sattel an, nicht am Bremskolben, daher schleift er inner leicht an der Scheibe.
    wenn jetzt aber das Schiebestück nicht wirklich leichtgängig ist, wird der Binnere Belag zu lange an der Scheibe anliegen und diese zu füh verschleißen.
    das ist auch der grund weshalb der innere Belag immer etwas dicker ist ( im neuzustand)
    Gruß Bernd

    ups: hir gehts ja um vorn alles Vergessen!!!!!

    oder doch hinten ich kühl mich erstmal ab

  10. Registriert seit
    13.01.2014
    Beiträge
    24

    Standard

    #20
    Nein beim Einbau war mir nichts aufgefallen und die Funktion war einwandfrei

    Bremsflüssigkeit ist genau an Maas will ich aber vorm Urlau auch noch wechseln

    Das Schiebestück ist glaub ich das Problem da geht nix 20160623_193947-1-.jpg20160623_193907-1-.jpg sieht man hier Schlecht auf den Bildern aber das hintere Gummi ist komplett zusammen wärend das vordere weiter gedehnt ist


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremssattel vorn links 1150 GS
    Von GS-HUBSI im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.07.2012, 07:35
  2. Merkwürdiges Klappern vorn Vorn
    Von micha im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 21:31
  3. OKT-FEST - MÜNCHEN
    Von monopod im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 23:08
  4. Hinterer Bremssattel ist fest
    Von Rainer aus dem Norden im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 08:50
  5. Einfüllschraube am HAG fest
    Von Lüschen im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 09:05