Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Dämpferempfelung

Erstellt von hamster1960, 09.08.2014, 22:36 Uhr · 11 Antworten · 1.374 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    11

    Standard Dämpferempfelung

    #1
    Hallo Gemeinde,
    eine kurze Vorstellung von mir.
    heiße Andreas und bin seit gestern stolzer Besitzer einer 96er 1100 GS mit 70000Km.
    Wartungsnotstand habe ich schon beim Kauf festgestellt. Termin beim Freundlichen vereinbart.

    Jetzt zu meiner Frage.
    Da bei längeren Autobahnfahrt das Fahrzeug über die Kurzwelligen stöße springt und mir auf Dauer unangenehm erscheint, möchte ich dem Bike noch ein besseres Federbein spendieren, welches möglichst auf diese Stöße sensiebeler anspricht.

    Was könnte da in Frage kommen?
    Aus den Angeboten der Fahrwerkstuner bin ich nicht so richtig schlau geworden.
    Grüße aus Thüringen

  2. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #2
    Öhlins oder Wilbers. mein Hinteres hat unter 800 gekostet. Top einstellbar.
    wenn's am Geld hängt dann ein gutes Original, die sind billig.

  3. Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    11

    Standard

    #3
    Hallo Klaus,
    danke fürs antworten,
    Frage noch, die Dämfung bei schlechten Straßen (langwellig) ginge noch o.K.
    Mich stört das Losbrechmoment bei den Kurzwelligen stößen. Da möchte die Dämpfung sensibler ansprechen.
    Mit einem Originaldämpfer habe ich sicher nichts gewonnen.
    Gruß Andreas

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #4
    na ja da würde ich nicht viel erwarten, weil das Schwere Problem das HAG mit Kardan eben viel mehr trampelt als ein leichter Kettentrieb.
    Ich musste mich da auch umstellen. Gut die Druckstufendämpfung kann ich bei meinem 641 er Wilbers auch einstellen, aber eine gewisse Druckstufendämfung ist sicher gut beim Gasgeben wo die Hinterhand gerne reagiert. Wie das Losbrechmoment ist kann ich nicht sagen.
    Leute die mehr auf Komfort stehen nehmen das noch teurere Öhlins, wenn ich das so richtig wiedergebe. Ich habe keinen Vergleich gefahren, finde das Wilbers je schneller umso besser wie die Serie. Im Langsambereich eher zu straff. Da habe ich die Dämpfung etwas herausgenommen. Andere haben auch die Shims der Öhlins im Wilbers verbaut, um ein feineres Ansprechen auf Kleinigkeiten zu haben. Also mehrere dünne Shims statt wenige dicke. Da gehts aber zusätzlich ins Spezielle und ins Geld.
    Aber man kann das bei der Bestellung genau sagen und dann wird die Feder und die Dämpfung so ausgelegt, dass es passen sollte.
    Sprich mal mit Herrn Ludwig, der wird dich kompetent beraten bei der Bestellung. "Ludwig Tuning"

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #5
    oder hier mal lesen

    Federbein vo. WP Ebay 1200er Bj 2004

    Showa vs. WhitePower

    WP Fahrwerk hinten+vorne



  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #6
    Hallo Hamster,

    das Problem der 11er sind völlig unsensible, stuckerige Federbeine vorne und zu weiche Federn hinten. Letzteres nur bei klassichen BMW-Fahrern (100+) Die Dämpfung hinten ist eher über- als unterdämpft.

    Ich habs gerade aktuell an meiner Schotter-Q (98er 1100 GS) wieder mal neu ausprobiert:
    Federbein vorne durch ein gebrauchtes WP-Federbein der 1200 GS aus den Baujahren 2004 - 2006 ersetzt. Spricht wesentlich feiner und präziser an als das miese Serien-Showa.
    Hinten hab ich eine an mein Gewicht (100) angepaßte Feder mit Seriendämpfer drin. Mit dieser Kombi fährt man schon mal wesentlich besser.

    Allerdings gibts doch noch mal einen großen Sprung zur Wilbers-Kombi 630/640, die ich in meiner 1150 GS fahre. Sowohl was das einstellbare Dämpfungsvermögen, als auch vor allem das Ansprechverhalten auf kurze Unebenheiten angeht.

    Wenn man die Kuh mit einer Hand am linken Lenker in der Senkrechten hält und mit der rechten Hand auf die vordere Sitzbankkante drückt, dann muß man mit den Serien-Showas schon im mehrere-Kilo-Bereich drücken, bis sich die Vordergabel bewegt.
    Mit den WP sinds deutlich weniger, mit den Wilbers ist man im 100-Gramm-Bereich.

    Kurzum: Tu Dir was Gutes und investier nen knappen Tausender in Wilbers. Manche meinen, man könne das mit Öhlins noch toppen. Damit hast Du dann aber sicher die Mille-Grenze deutlich überschritten. Zur Qualität der Öhlins kann ich aus eigener Erfahrung niGS sagen. Im Testbericht der Motorradzeitschrift PS waren sie jedenfalls nicht besser als die Wilbers.

    Die kleine Lösung wär das WP-Bein vorne aus 1200 GS. Damit bist Du mit u100-Euro schon deutlich besser unterwegs als momentan.

    Im Übrigen kann man das hintere Federbein - das vordere Serienteil jedoch nicht - bei HH-Racetech.com aufarbeiten lassen und hat auch damit schon ne deutliche Verbesserung zur Serie.

    Grüße vom elfer-schwob

  7. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    #7
    Die FB der 12er gehen in der Bucht, in gutem Zustand (~2.000 Km), manchmal für 100 - 150 Euronen über den Tisch! Alle, die auf Wilbers/Öhlins umrüsten, haben die FB "rumliegen"...

    Habe letztes Jahr ein fast neuen Satz für ~100 Euro ersteigert. Mein hinteres FB war undicht.

    Gruß

    Snake28

  8. Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    11

    Standard

    #8
    Dank allen, das ist genau was ich wissen wollte. Speziell dem Link von Freewayx.
    Habe in meiner LC 4 ein WP Ferderbein. Jatzt suche ich mir eins für die 1100 GS.
    Grüße aus Thüringen.

  9. Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    11

    Standard

    #9
    Letzte Frage dazu,
    passt das WP Federbein von der GS 1200 in meine GS 1100,
    oder stimmen die Längen nicht.

  10. Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    16

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von hamster1960 Beitrag anzeigen
    Letzte Frage dazu,
    passt das WP Federbein von der GS 1200 in meine GS 1100,
    oder stimmen die Längen nicht.
    Soweit ich weiß, passt nur das Fordere. Das hintere Federbein von der 1200er hat glaube ich eine andere Aufnahme und ob ein Umbau funktioniert und lohnt kann ich nicht sagen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte