Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Dauerdrehzahl auf Autobahn

Erstellt von Mitzmann, 10.10.2012, 20:19 Uhr · 19 Antworten · 3.170 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Ich mute mir und meinem Moped auf mehrstündigen Autobahnetappen in der Regel 5000 U/min zu. Ich glaube, das sind um die 130-140. Ölverbrauch und Spritverbrauch halten sich in Grenzen, daher sehe darin auch kein Problem mit 2/3 der als maximal gedachten Drehzahl dahinzufahren. So lange das Öl-Termostat nicht explodiert bzw. so lange die Belüftung des Bocks gewährleistet ist, tut der Motor hier nichts anders, als wofür er konstruiert wurde. Meine bescheidene Meinung.
    Das kann irgendwie nicht sein.
    Mein Eintopf mit langer Übersetzung fährt auch 130 Sachen bei 5000U/min.
    Mein Kollege mit dem ich oft unterwegs bin hat eine 1100 S. Es so bei 180Km fliegen lassen über mehrere hundert Kilometer kein Problem.

  2. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Gelblichtbremser Beitrag anzeigen
    Mein Kollege mit dem ich oft unterwegs bin hat eine 1100 S. Es so bei 180Km fliegen lassen über mehrere hundert Kilometer kein Problem.
    Dem seinen Nackenumfang will ich sehen. Die S hat kaum mehr Windschutz als meine R mit Scheibe, und auf der reisst es mir bei 200 gefühlt den Kopf ab. 180 sind keine 20km drin...mehrere Hundert ganz zu schweigen.

    Für mich hat sich bewährt: Ehrliche 120km/h durchziehen und alle 250km anhalten wenn man Sprit braucht. Ergibt am Ende vom Tag max. 850km. Damit ist man hier in Europa schon ein gutes Stück weiter, kann morgens noch sein Zelt ab- und abends wieder aufstellen und das ganze am nächsten Tag wiederholen und am übernächsten Tag nochmal.

  3. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von moonrisemaroon Beitrag anzeigen
    Dem seinen Nackenumfang will ich sehen. Die S hat kaum mehr Windschutz als meine R mit Scheibe, und auf der reisst es mir bei 200 gefühlt den Kopf ab. 180 sind keine 20km drin...mehrere Hundert ganz zu schweigen.

    Für mich hat sich bewährt: Ehrliche 120km/h durchziehen und alle 250km anhalten wenn man Sprit braucht. Ergibt am Ende vom Tag max. 850km. Damit ist man hier in Europa schon ein gutes Stück weiter, kann morgens noch sein Zelt ab- und abends wieder aufstellen und das ganze am nächsten Tag wiederholen und am übernächsten Tag nochmal.
    Mein Kollege ist ein kleinerer Mann mit einem modernen Schubert Helm. Ich glaube ihn mal. Persönlich will ich auch nicht so schnell reisen. Auf der Autobahn mit den vielen Windschleppen von den Autos ist es auch unangenehm. Außerdem geht das "Motorradgefühl" verloren.

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Dauerdrehzahl auf Autobahn

    #14
    Ich kenn diese Frage von Uraltreibern... Der Uralboxer ist definitiv nicht vollgasfest- er leidet nicht nur langfristig sondern geht auch kurzfristig am Dauervollgas kaputt.
    Die BMW- boxer nicht.
    Dass aber ein Technisches Gerät unter Vollast bzw. im Grenzbereich verwendet stärker abnutzen wird als eines, welches im idealen Drehzahlbereich arbeiten darf, ist hoffentlich auch dem Fragesteller klar.

  5. Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    118

    Standard

    #15
    Hi,
    ich drehe meine 11er dauerhaft nicht über 6000, schon weil der Verbrauch dann ansteigt und auch Tankpausen den Schnitt nach unten bringen.
    Wenn ich eine längere BAB-Etappe habe bewegt sich die Drehzahl so zwischen 5000 und 6000 rpm.

    Gruss
    Fachi

  6. Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    299

    Standard

    #16
    Bin am Samstag aus Österreich zurückgekommen, 700 Kilometer am Stück, davon 550 KM Autobahn. Ich bin dort wo es ging zwischen 150 - 160 km/h gefahren. 2 Kurze Tankpausen a' 10 Minuten. Ich war nach 7 Stunden zuhause. Mein Mopped lief einwandfrei, hatte auch keine Bedenken, dass sie das nicht aushalten würde. Allerdings war es auch recht kühl, so dass die Motortemperatur im normalen Bereich (vier-fünf Striche) geblieben ist. Spaß hat es dennoch nicht gemacht.Klaus

  7. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #17
    Was ich noch nicht verstanden habe: Warum sollte es überhaupt Probleme geben? Der Motor hat 1100Kubik mit vergleichsweise mikriger Leistung, hängt 90cm breit voll im Wind und hat OHC-Technik was das allerwichtigste ist. Eigentlich kann Otto-Normalverbraucher wohl erwarten, dass alles was nach 1980 gebaut wurde Vollgasfest ist.
    Über sowas diskutiert man normalerweise bei Ural mit 50er Jahre Technik, lustlos zusammengeklatschten Italo-Kisten mit Elektromacken und Buell mit Luftkühlung wo dummerweise keine Luft hinkommt etc. -> Die ganz groben Schnitzer hat sich BMW sicher nicht geleistet.

  8. Registriert seit
    05.03.2006
    Beiträge
    46

    Standard

    #18
    Hi,
    ob die GS vollgasfest ist, weiß ich nicht.

    Aber ich fahre täglich 150 km, davon ca. 100 km BAB, zur Arbeit.
    Ich fahre ca. 4.500 rpm/ca. 130 km/h. Schneller ist fast nicht möglich, da es dann durch den Winddruck
    unerträglich wird. GS 1100 mit Desierto I.


    viele Grüße aus dem schönen Siegtal
    Martin

  9. Dougal Gast

    Standard

    #19
    Moin!
    Gebe meinem Vorredner recht: ab 130 - 140 KM/H wirdf der Winddruck auf Dauer ätzend. Komme gerade von Regensburg nach Löhne; sind gut 680KM. Durchschnittsgeschwindigkeit ca.130KM/H bei gut 3500-4500rpm/h, bin 190cm; Maschine in Serienausstattung. Durchschnittlich alle 370KM tanken.
    Klar habe ich auch mal am Kabel gezogen und ein paar KM fliegen lassen, aber dann sitzt Du wie ein Segel im Wind..die Arme werden länger und länger...nee, dann bei langen Strecken lieber etwas ruhiger angehen lassen.Langweiliger, aber entspannter. Falls möglich, fahre ich eh lange Strecken ohne Dosenbahn. Nur manchmal bressierts eben zeitlich...und dann: siehe oben
    Gruß Michael

  10. Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    299

    Standard

    #20
    Ich habe ein MRA Windschild drauf, damit kann man auch gerne mal 180 fahren.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Autobahn > 120km/h
    Von fmantek im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 20:58
  2. Bitumenspur auf der Autobahn
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 12:30
  3. Was nehmen für die Autobahn?
    Von LGW im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 18:13
  4. Bei 200 km/h auf der Autobahn
    Von Herbi55 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 13:27
  5. Als Fußgänger auf der Autobahn ?
    Von Bernd im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 12:09