Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Der TÜV und die CO Werte meiner GS ...

Erstellt von mario, 04.08.2006, 11:55 Uhr · 12 Antworten · 5.761 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    6

    Standard Der TÜV und die CO Werte meiner GS ...

    #1
    Hallo Leute,

    War neulich beim TÜV! Die machen jetzt eine Abgasuntersuchung.
    Der CO Wert soll dabei laut TÜV und Herstellerwert unter 1% liegen.
    Haha, selten so gelacht!

    Laut BMW kann man das per Schraubendreher an irgendeinem Poti einstellen. Genaueres wollte man mir nicht sagen.

    Kann mir jemand sagen, wie und wo ich den CO Wert einstellen kann?

    Schon mal vielen Dank für jeden Beitrag!

  2. Registriert seit
    02.04.2006
    Beiträge
    81

    Standard

    #2
    Servus Mario,
    da deinen Zeilen nicht zu entnehmen ist, wie deine Kuh ausgestattet ist, erklär ich Dir, wo der CO-Poti bei mir (1100gs ohne Kat) sitzt, nämlich in Fahrtrichtung rechts unter der Sitzbank. Da ich meiner Fuhre, den ersten Co-Test ersparen wollte, da ich mit diesem Poti damals Probleme hatte, war ich noch im April tüven, also ohne Abgasuntersuchung...
    Wenn du die Werte für dein Motorrad aus erster Hand wissen willst, lade unter http://www.bmw-motorrad.de unter downloads die echten Daten zu Deiner Maschine herunter, die sich über den Fahrzeugschein ergeben.
    Bei Problemen mit den Werten hilft ohne Kat das Justieren/AUstauschen des Potis (meiner war kaputt, ca.40€), bei Maschinen mit Kat liegt das eher an fehlenden oder falschen Kodiersteckern.
    Die Werte müssen natürlich auch bei den angegebenen Drehzahlen ermittelt werden, dann sollte es irgendwann auch mal passen oder es liegen andere Mängel vor.
    Schöne Grüsse !

    Christian

  3. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    6

    Standard

    #3
    Hallo Christian,

    Erst mal Danke für die prompte Antwort!
    Fahre eine seit 1994 eine 1100 GS.

    Leider bin ich als GS-Schrauber trozdem (oder gerade deshalb) ziemlicher Anfänger.
    Habe bisher nur Baterie und Räder aus-/eingebaut auch mal Bremsbeläge gewechselt. Muss daher nochmal nachfagen...

    "Unter der Sitzbank" heißt im Sicherungskasten?
    Ist es dann das schwarze Kästchen auf der rechten Seite?
    Kann man das "gefahrlos ausbauen"?

    Beste Grüße undvielen Dank
    Mario

  4. Registriert seit
    02.04.2006
    Beiträge
    81

    Standard

    #4
    Hallo Christian,
    hi Mario
    Erst mal Danke für die prompte Antwort!
    gern geschehn
    Fahre eine seit 1994 eine 1100 GS.
    na dann geh ich mal davon aus - ohne Kat, oder?
    Leider bin ich als GS-Schrauber trotzdem (oder gerade deshalb) ziemlicher Anfänger.
    Habe bisher nur Batterie und Räder aus-/eingebaut auch mal Bremsbeläge gewechselt. Muss daher nochmal nachfagen...
    du Glücklicher, das würde ich auch gerne sagen können...

    "Unter der Sitzbank" heißt im Sicherungskasten?
    Nein...da sind die Sicherungen, Relais und Kodierstecker
    Ist es dann das schwarze Kästchen auf der rechten Seite?
    Ich komme grad nicht drauf was du meinst, aber ich sag mal nein...
    Kann man das "gefahrlos ausbauen"?
    So gesehen - nein
    das ist das Teil:
    http://www.realoem.com/bmw/showparts...37&hg=13&fg=15
    ich kanns im Augenblick nur so beschreiben, dass das Teil zwischen Sitz und Kotflügel im Heckrahmen befestigt ist, aber nur wenn die Maschine noch nie einen Kat hatte...
    Da wo "4" steht wird mit einem grossen Schraubenzieher der CO-Gehalt eingestellt.
    Da du keinen Abgastester haben wirst, solltest du das in einer Werkstatt machen lassen. Die Schraube beeinflusst das Standgas, so dass unter Umständen auch die Synchro davon betroffen ist.

    Schöne Grüsse zurück !

    Christian

  5. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    52

    Daumen hoch eigentlich problemlos

    #5
    Hallo, ich war im Juni beim TÜV.
    Abgastest ist alles Okay, auf meine nachfrage gab er TÜV Onkel zu verstehen, das es höchstens mit alten Karren Probleme gäbe.
    Er nannte da so ein fernnöstliches Beispiel.
    Für die BMW´s no problem
    Habe eine GS 1150 Adv. Bauj. 2002 und eine 850 R, Bj. 97

  6. Registriert seit
    02.04.2006
    Beiträge
    81

    Standard

    #6
    Hi Jüppchen vom Rhein,
    hallo hier im Forum und viel Spass,

    ...aber wir reden hier ja von alten Karren..., nämlich den ersten Vierventiloldtimern, zwar nicht aus Fernost, aber ...ich sag jetz nix, weil ich die Weiss/Blaue Brille ernüchtert schon abgenommen habe.

    Probleme kann es natürlich bei allen Fabrikaten geben. Bei den 4V-BMWs halt dann, wenn relevante Teile der Verbrennung nicht in Ordnung sind. Zündkabel, Zündkerzen, Kodierstecker, Lambdasonden, Kats, verstellte Einspritzpotis-, Anschlagschrauben etc. Und das scheint bei Mario ja der Fall zu sein.

    Mit meinem wasserscheuen kaputten CO-Poti hat die GS jedenfalls gequalmt wie früher der Fünfuhrzug, das wäre für jeden AU-Prüfer zur Lachnummer geworden .

    Schöne Grüsse !

    Christian

  7. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    805

    Standard

    #7
    Ich habe bei der Dekra eine etwas andere Aussage erhalten, als ich mit der Kawasaki Zephyr 550 meiner Frau zur AUK & HU dort war:
    Grundsätzlich fallen nur Motorräder durch die Prüfung, die auch einen Defekt haben! Dabei ist es egal, ob das Ding aus Bayern, England, Italien oder Japan kommt!

  8. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    6

    Standard Poti gefunden

    #8
    Hallo Christian,

    Hab das Teil gefunden.
    Lass es dann mal bei BMW einstellen...
    Das wird ja wohl kein Vermögen kosten

    Vielen Dank so weit
    Mario

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #9
    Und? War es das Teil, das auf der rechten Seite senkrecht von unten, ohne Abnahme der Sitzbank durch ein kleines Loch in der Verkleidung einstellbar ist?
    Hat denn ein Einstellen geholfen?
    Meine 6.94er 11er GS (ohne Kat) hat die AUK problemlos bestanden.
    Mein meinte allerdings, als ich ihn auf das Poti ansprach, dass meine GS einen Kat hätte, allerdings einen ungeregelten. Ich verzichte allerdings auf das Aufsägen des Sammlers zum Zwecke der Überprüfung .

  10. Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    10

    Beitrag Tüv / Au

    #10
    Hallo,

    bin zwar erst seit 3 Wochen Q Treiber aber da erfährt man so einiges

    Also laut meinem Q Vorgänger war bei Ihm der Luftmengenmesser defekt, ausgetauscht und alles war i.o

    Dies ist aber nur bei einer Q mit KAT... von da weis ich es eben ...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Diebstahl meiner GS
    Von helmchen im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 09:35
  2. Abschied von meiner GS
    Von Totila im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 09:10
  3. RDC: Soll-Werte veränderbar?
    Von Herzhase im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 12:24
  4. Werte Boxer Gemeinde!
    Von Sludgeman im Forum Neu hier?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 16:06