Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Diebstahlversuch, Lenkradschloss und Gabelbrücke defekt

Erstellt von Tex, 30.08.2016, 12:16 Uhr · 27 Antworten · 2.415 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    110

    Standard

    #21
    Hallo zusammen, habe nun von der HUK zu HUK24 gewechselt. Dort sah man sich in der Lage TK anzubieten. Haftpflicht ist 7,- im Jahr günstiger. TK kostet 19,- und paar gequetschte für 12 Monate. Versicherungsbedingungen sind identisch. Ein Wechsel ist a) ohne Kündigung der HUK und b) im Versicherungsjahr möglich. lt. Versicherer eine "Vertragsumstellung".
    So wie sich das darstellt, werde ich auch die restlichen 5 Versicherungen (alle HUK) zur 24 wechseln.
    grüsse Thomas

  2. Tex
    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    105

    Standard

    #22
    servus,

    es ist nun schon etwas zeit in's land gezogen und noch immer ist meine wichtigste frage* nicht geklärt. liegt aber an der vers.gesellschaft.
    das gutachten liegt vor. natürlich wirtschaftlicher totalschaden, reparaturkosten ca. € 1.900,00. mit wieviel sich die vers.gesellschaft daran beteiligt, steht noch nicht fest.

    im gutachten steht, dass die gs nicht "betriebssicher"* sei (nach rückfrage und übersendung der bilder an bmw).
    nach der sachverständigen-begutachtung bin ich zum tüv. o-ton tüv: der rahmen kann keinen meßbaren schaden haben, da die stärke der ummantelung des zündschlosses wesentlich geringer sei, gegenüber dem rahmen. sprich: bevor der rahmen einen schaden erleidet, bricht die ummantelung des zündschlosses.
    mit dieser aussage (niggs schriftliches) war ich beruhigt und habe die 2.300km in den vogesen genossen.

    die gebrauchte gabelbrücke und zünd-, tank- und helmschloss wurden vorher natürlich eingebaut.

    * leider hat die vers.gesellschaft meine frage zur "ist meine gs, aufgrund der bemerkung im gutachten (nicht betriebssicher), überhaupt versichert" noch nicht beantwortet.
    je nachdem wie die antwort ausfällt, lass ich den rahmen wechseln oder nicht.

    herbstlich, kühle grüße aus dem fichtelgebirge
    thomas

  3. Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    26

    Standard

    #23
    Ja ja Edinburgh ist kein gutes Pflaster für die BMW-Boxer! Da hatte ich 2010 auch die Erfahrung machen dürfen, dass die Boxer sehr beliebt bei den lokalen "Langfingern" sind!!! Genau das Schadensbild von Tex hatte ich auch. Hier kam noch dazu, dass dies in der Nacht von Donnerstag auf Freitag passiert war und wir am Samstag auf der Fähre in Hull sein mussten :-(.
    Zum Glück konnte der ortsansässige BMW-Dealer freitags weiterhelfen, damit wir samstags zur Fähre fahren konnten.

    Was die Schadensbegleichung per TK angeht, so hat meine damalige Versicherung erst nach 5 Monaten bezahlt und auch erst dann, als ich per Rechtsanwalt den Schadensbetrag eingefordert hatte. Wenn's ums bezahlen der Versicherungsprämie geht, sind die schnell mit einer Mahung zur Hand. Sollten Sie aber selbst mal was bezahlen müssen, dann geht das erst zügig von Statten, wenn der Anwalt mit ins Boot geholt wird :-).

    @Alle Schottland-Urlauber: Kauft Euch eine gute Alarmanlage + gutem Kettenschloss (schön sichtbar anbringen, das schreckt einige "Langfinger" schon mal ab) und stellt das Bike am besten so ab, dass es von einer vielbefahrenen Strasse gesehen werden kann. Ich hatte das Bike in der Garageneinfahrt einer Seitenstrasse abgestellt und das hat leider nicht verhindert, dass die "Langfinger" ihren Job versucht hatten...

    Gruß
    hatchet

  4. Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    53

    Standard

    #24
    In diesem Zusammenhang hatten wir gerade eine Spendenaktion auf dem UK GS Forum
    Maike mit Ihrer 125er Yamaha,
    Unglaublich …...
    Young German girl had her bike stolen in Edinburgh.... anyone of assistance?

    alle haben gespendet, Maike wurde überall eingeladen, einfach toll

  5. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    212

    Standard

    #25
    Vermutlich brauchen die Langfinger die Boxer nicht als Ganzes, sondern verhökern dann die Ersatzteile via ebay und Co.

  6. Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    53

    Standard

    #26
    Am besten Hotel mit sicherem Unterstellplatz oder einfach mal über ::::.UKGSer.:::: nachfragen ob einer der Kollegen eine Möglichkeit hat das Moped sicher unterzubringen.
    Edinburgh ist berüchtigt für Motorrad Diebstähle….

  7. Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    95

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Tex Beitrag anzeigen
    servus,

    es ist nun schon etwas zeit in's land gezogen und noch immer ist meine wichtigste frage* nicht geklärt. liegt aber an der vers.gesellschaft.
    das gutachten liegt vor. natürlich wirtschaftlicher totalschaden, reparaturkosten ca. € 1.900,00. mit wieviel sich die vers.gesellschaft daran beteiligt, steht noch nicht fest.

    im gutachten steht, dass die gs nicht "betriebssicher"* sei (nach rückfrage und übersendung der bilder an bmw).
    nach der sachverständigen-begutachtung bin ich zum tüv. o-ton tüv: der rahmen kann keinen meßbaren schaden haben, da die stärke der ummantelung des zündschlosses wesentlich geringer sei, gegenüber dem rahmen. sprich: bevor der rahmen einen schaden erleidet, bricht die ummantelung des zündschlosses.
    mit dieser aussage (niggs schriftliches) war ich beruhigt und habe die 2.300km in den vogesen genossen.

    die gebrauchte gabelbrücke und zünd-, tank- und helmschloss wurden vorher natürlich eingebaut.

    * leider hat die vers.gesellschaft meine frage zur "ist meine gs, aufgrund der bemerkung im gutachten (nicht betriebssicher), überhaupt versichert" noch nicht beantwortet.
    je nachdem wie die antwort ausfällt, lass ich den rahmen wechseln oder nicht.

    herbstlich, kühle grüße aus dem fichtelgebirge
    thomas
    Hi,

    die ca. 1.900,-- entsprechen genau meinem eigenen Gutachten. Aber wieso ist das ein wirtschaftlicher Totalschaden ?
    Meine GS wurde mit einem Wiederbeschaffungswert von 3.400,-- Euro angesetzt. Laufleistung war damals ca. 68.000 und guter Zustand.

    Der Gutachter hat damals auch bei mir das Fahrzeug als nicht fahrbereit eingestuft, wegen der Katsche am Rahmen.

    Wenn du meine "Story" mal lesen willst: R1100GS in Schottland gestohlen und wiedergefunden Ein paar Fragen ;-)

    Gruss Mikka

  8. Tex
    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    105

    Standard

    #28
    servus,

    @ mikka
    sorry, mein fehler, kein wirtschaftlicher totalschaden;
    @lederkombi
    korrekt
    @albatrossGS
    werden wir beim nächsten besuch beherzigen

    abschliessender bericht:
    ich habe das angebot "fiktive abrechnung" meiner vers.gesellschaft angenommen, einen unfall- und schadenfreien rahmen gekauft, unter beisein des tüv von meiner besten werkstatt (motorrad geyer, höchstädt - permanent gute arbeit darf ruhig mal erwähnt werden) einbauen lassen, meine alte rahmennummer wurde übernommen, die 1100-er ist betriebs-/verkehrssicher und somit wieder versichert.
    eine gebrauchte gabelbrücke, zünd-/tank-/helmschloss wurden schon vorher getauscht bzw. gewechselt.

    jetzt (und nach 420-kurven-km durch die nördliche oberpfalz und fichtelgebirge) bin ich wieder

    noch schnell einen satz pneus drauf (cra 2 evo) und weiter geht's.

    sehr gerne will ich mich bei allen für die unterstützung, tipps und hilfe bedanken.

    wünsche noch ein paar herrliche indian-summer-touren
    thomas


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Tacho und Kilometerzähler defekt
    Von re-Born im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.07.2016, 19:22
  2. Suche K50 Brems- und Kupplungshebel defekt
    Von k_m im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2015, 19:14
  3. Hinweis in Display: Front- und Hecklicht defekt
    Von Stefus im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.07.2014, 11:40
  4. Faltenbalg zwischen Getriebe und Kardan defekt
    Von Saartal-Biker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.05.2014, 20:34
  5. Defekter Bremslichtschalter=Ausfall ABS und BKV
    Von Olli_aus_Lohmar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 17:22