Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Doppelscheinwerfer abgeraucht

Erstellt von Anthony_27, 17.11.2018, 19:35 Uhr · 44 Antworten · 3.571 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.11.2018
    Beiträge
    7

    Standard Doppelscheinwerfer abgeraucht

    #1
    Hallo in die Runde.
    Nachdem ich soeben im "Neu hier Thread" schon eine Vorstellung meinerseits vorgenommen habe, kommt hier schon mein erstes konkretes Problem:

    Kurz zur Historie: ich habe heute (ja, wirklich heute) meine GS gekauft und auch abgeholt. (R1100GS aus 98). Der Vorvorbesitzer hatte dort die Doppelscheinwerfer von Touratech verbaut. Eine Lampe war defekt - kann ja nicht aufwändig sein diese zu Wechseln. Dachte ich. Also die drei Schrauben gelöst....und dann: großes Entsetzten. Beide Reflektoren sind aus Gründen der thermischen Belastung starkt beschädigt, der mit der defekten Lampe sogar komplett durchgeschmolzen. An diesem sind die Stecker zu einem einzigen schwarzen Klumpen deformiert.

    Jetzt zur eigentlichen Frage: ist das normal, dass diese Doppelscheinwerfer derartige thermische Probleme haben? Sind die Einsätze von Wunderlich besser? Oder gibt es sogar noch zuverlässigere Einsätze?

    Hinzu kommt, dass die ganze Zeit das Fernlicht leuchtet (vermutlich auch der Grund für die Hitze in dem Teil).

    Für Erfahrungen hinsichtlich dieser thermischen Problematik wäre ich dankbar.

    Beste Grüße
    Jens

  2. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    552

    Standard

    #2
    Da bist du nicht der Erste mit dem Problem.
    Ging mir auch so.
    Das war eins der Teile bei denen Touratech ins Klo gegriffen hat. Schreib denen, vielleicht mit Bild. Ich bekam ein sehr günstiges Angebot für einen anderen Scheinwerfer aus deren Sortiment.

    ciao
    Eugen

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    22.652

    Standard

    #3
    Da gab es mal gruselige TT-Funzeln mit 2x H4 35W (thermisch ok).
    Wenn man da die üblichen 2x H4 mit 60/55W einbaute sind die langsam zerschmolzen.

  4. Registriert seit
    17.11.2018
    Beiträge
    7

    Standard

    #4
    Schon einmal vielen Dank für die Rückmeldungen. Das scheint dann ja ein bekanntes Problem zu sein.
    Hat jemand Erfahrung mit den Einsätzen von Boxxerparts? Sind deren Reflektoren ebenso aus Kunststoff?

    Schöne Grüße
    Jens

  5. Registriert seit
    14.04.2016
    Beiträge
    25

    Standard

    #5
    Hi,habe mir vor 3 Jahren die Wunderlich Doppelscheinwerfer eingebaut und jetzt nach 21000 km ist der rechte der beiden undicht.
    Da das Moped zur Zeit gerade im Winterlager steht ,hatte ich noch keine Zeit, genau die Ursache dafür zu lokalisieren.
    Denke aber es liegt an der H7 Wärmeentwicklung.
    Finde die Optik der Wunderlichlampe ja ganz gelungen ,nur das Licht ist eher bescheiden und ich verlasse mich Nachts eher auf die Zusatzscheinwerfer.Würde an der ganzen Situation gern etwas ändern.
    Bei Ebay verkauft ein Dealer aus England H4 HID Bi-Xenonumbausätze für den Busscheinwerfer, für die Doppelscheinwerfer ,würde auf Nachfrage auch was konfektioniert.
    Frage dazu,gibt es jemanden hier im Forum der diesen Umrüstkit benutzt? Sollte ich mich dafür entscheiden bräuchte ich ja auch neue Scheinwerfereinsätze,gibt es welche in den Wunderlichmaßen, aber eventuell in bessere Qualität?

    Hier noch der Link:https://www.ebay.de/itm/BMW-R1100GS-...fqWM:rk:1:pf:0

    Besten Dank!
    Gruß Jens

  6. Registriert seit
    10.11.2016
    Beiträge
    564

    Standard

    #6
    ist in dem scheinwerfer noch der alte triom einsatz drin?

  7. Registriert seit
    02.10.2012
    Beiträge
    132

    Standard

    #7
    Lass die Finger von Xenon- oder ähnlichen Wunderlösungen: Keine Chance beim nächsten TÜV. Ebenso von den billigen Scheinwerfereinsätzen, die P*l*, die Luise und andere vertreiben: Die Lichtausbeute ist lausig (und sogar in Summe schlechter als beim originalen Busscheinwerfer).
    Von Hella gibt es ordentliche. Nicht geschenkt, aber tauglich.

  8. Registriert seit
    17.11.2018
    Beiträge
    7

    Standard

    #8
    Da ich wie in der Threaderöffnung schon geschrieben habe ja absoluter GS - Neuling bin stellt sich für mich dann die Frage, was ich nun als Ersatz einbaue?
    Ist schlussendlich der originale Scheinwerfer die beste der schlechten Lösungen? Muss ich mich mit Zusatzscheinwerfern an noch nicht vorhandenen Sturzbügeln abfinden?

    Grüße aus Bad Honnef
    Jens

  9. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.239

    Standard

    #9
    Hallo Jens,

    GS-Freunde und ich haben festgestellt dass der originale GS-Scheinwerfer vielleicht keine Designer-Preise gewinnt aber das beste Licht liefert. Wenn man den Scheinwerfereinsatz mal ausbaut und mit heißem Wasser mit einem Tropfen Geschirrspülmittel ausschwenkt wird der wieder richtig sauber. Zum Trocknen nochmal mit warmem Wasser und Klarspüler spülen und an der Luft trocken lassen. Der Reflektor ist aus Metall und richtig verchromt, nicht nur bedampftes Plastik wie bei heutigen Scheinwerfern.

    Eine gute H4-Lampe bringt auch gutes Licht, ich habe seit fast 3 jahren eine H$ von General Electrics drin, die ist fast so hell wie die superhellen von Osram und Phillips, kosten aber nur ca. EUR das Stück.

    Und wenn dann das Licht immer noch zu schwach ist kannst Du ja mal am Scheinwerfer messen wieviel Spannung da noch ankommt... Sind die Verluste unterwegs im Kabel zu hoch kann man das mit einer Relaisschaltung entlasten, dann kommt auch das an was die Lichtmaschine liefert.

    Von Zusatzscheinwerfern halte ich persönlich nichts, es gibt auch nicht wirklich Zusatzscheinwerfer. Entweder sind das Nebelscheinwerfer (wer fährt schon Motorrad bei Nebel?) oder Zusatzfernscheinwerfer, die dürfen nur zusammen mit dem Fernlicht leuchten. Dann sind noch die jeweiligen Anbaubestimmungen nach EU-Recht oder StVZO zu beachten.

    MfG Gärtner

  10. Registriert seit
    17.11.2018
    Beiträge
    7

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Gaertner Beitrag anzeigen
    Hallo Jens,

    GS-Freunde und ich haben festgestellt dass der originale GS-Scheinwerfer vielleicht keine Designer-Preise gewinnt aber das beste Licht liefert. Wenn man den Scheinwerfereinsatz mal ausbaut und mit heißem Wasser mit einem Tropfen Geschirrspülmittel ausschwenkt wird der wieder richtig sauber. Zum Trocknen nochmal mit warmem Wasser und Klarspüler spülen und an der Luft trocken lassen. Der Reflektor ist aus Metall und richtig verchromt, nicht nur bedampftes Plastik wie bei heutigen Scheinwerfern.

    Eine gute H4-Lampe bringt auch gutes Licht, ich habe seit fast 3 jahren eine H$ von General Electrics drin, die ist fast so hell wie die superhellen von Osram und Phillips, kosten aber nur ca. EUR das Stück.

    Und wenn dann das Licht immer noch zu schwach ist kannst Du ja mal am Scheinwerfer messen wieviel Spannung da noch ankommt... Sind die Verluste unterwegs im Kabel zu hoch kann man das mit einer Relaisschaltung entlasten, dann kommt auch das an was die Lichtmaschine liefert.

    Von Zusatzscheinwerfern halte ich persönlich nichts, es gibt auch nicht wirklich Zusatzscheinwerfer. Entweder sind das Nebelscheinwerfer (wer fährt schon Motorrad bei Nebel?) oder Zusatzfernscheinwerfer, die dürfen nur zusammen mit dem Fernlicht leuchten. Dann sind noch die jeweiligen Anbaubestimmungen nach EU-Recht oder StVZO zu beachten.

    MfG Gärtner
    Hallo Gärtner,

    vielen Dank für die klare Aussage. Dann werde ich wie schon geplant auf die eckige Scheinwerfervariante umsteigen.
    Das mit dem durchmessen der Spannung ist eine gute Idee. Wobei ich grundsätzlich etwas erschrocken über die Querschnitte der Verkabelung an der Lampe war. Das ist ja fast Klingeldrahtniveau...

    Grüße aus Bad Honnef
    Jens


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Touratech Doppelscheinwerfer ? ja / nein ??
    Von Fudo im Forum G 650 GS, F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 20:16
  2. Doppelscheinwerfer
    Von GS Futzel im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 14:24
  3. Wunderlich Doppelscheinwerfer für 1100 GS
    Von Mandi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2007, 06:53
  4. Doppelscheinwerfer R1100 GS
    Von lemi38 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.07.2005, 07:55
  5. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 09:32