Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

DRINGEND - SCHWUNGRAD PROBLEM

Erstellt von FP91, 09.08.2014, 13:32 Uhr · 24 Antworten · 1.675 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard DRINGEND - SCHWUNGRAD PROBLEM

    #1
    Hi Leute! Ich hab ein riesiges, dringendes Problem:

    Aaaalso: Ich hab beim Kupplungswechsel aus unachtsamkeit das Schwungrad versetzt eingebaut. Soweit nicht schlimm, Markierung stimmt halt nicht mehr. ABER:

    In der Kurbelwelle gibt es eine Ausbucht, als ob da eine Nase aus dem Schwungrad rein müsste. IST da eine Nase am Schwungrad?

    Das würde folgendes beudeuten:

    Das Schwungrad steht schief, da die Nase auf die Plane Fläche drückt. Das würde heißen, dass Druck auf der Getriebeeingangswelle ist: Lagerschaden.

    IST da eine Nase?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 2014-07-21-1778.jpg  

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #2
    Da ist keine Nase. Normalerweise sollte da ein Paßstift drin stecken.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #3
    Im ETK finde ich bei KW und bei Kupplung keinen Passstift.

    Eine Arretierung an der Stelle ist mir nicht in Erinnerung, allerdings isses schon blöd, wenn sich der Anlasserkranz versetzen lässt, obwohl eine OT-Markierung dran ist.

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #4
    Ja klar war da vorgestern beim Einbau meines Schwungrades sowohl an der KW ein Passloch ( Was man ja auch auf dem Bild sieht) als auch eine kleine Nase oder Stift am Blech der Schwungmasse zwischen 2 der 5 Schraubenlöcher.
    Das sollte man aber merken beim Anlegen der Schrauben, zudem müsste der Schwung zur KW schräg stehen.

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #5
    Rep-Handbuch sagt da gehört ein Stift rein ...

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #6
    Bin mir mittlerweile nicht mehr sicher ob es wirklich ein Paßstift ist (letzte Zerlegung liegt ein paar Jahre zurück), eine "Nase" aber auf jeden Fall nicht.
    Wenn dann höchstens eine Vertiefung die (bei der Fertigung) in die Schwungscheibe mit einem Dorn eingetrieben wurde.
    (Nun gut, wenn man das als Nase bezeichnen will, dann ist es eine).
    Fakt ist: es gibt eine Arretierung. 100%ig.

  7. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #7
    hallo das ist eine eingepresste Nase.
    Der Schwung war bei meiner dort ja nur ein 2-3 mm Blech da ist die runde Nase durchgedrückt worden in der Presse.

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #8
    Nun gut, einigen wir uns auf "die Nase" als Arretierung.
    Kerze raus und Kolben auf OT stellen, Schwungrad dann so anbringen dass sie mit der OT-Markierung im Guckloch fluchtet.
    Bei 72º möglichen Verdrehwinkel sollte das eigentlich nicht so schwer sein die Schwungscheibe richtig anzubringen selbst wenn die Nase plattgedrückt wurde (wobei die jetzt niemals so plan sein dürfte als dass man nicht sieht wo sie einmal war).

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #9
    die Schwungscheibe muss ja runter, dann sieht man die "Nase" bringt sie zum Loch und schraubt fest! fertig

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #10
    alles neu macht der Mai


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dringend!!! Suche linken Zylinder R100GS/hohe Sitzbank!!!!
    Von Rosi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2005, 17:41
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2005, 10:48
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2005, 17:57
  4. Schon wieder eine Frage zum Problem Öl !
    Von Wuppi 2 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 19:42