Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

DRINGEND - SCHWUNGRAD PROBLEM

Erstellt von FP91, 09.08.2014, 13:32 Uhr · 24 Antworten · 1.670 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #11
    Schwungscheibe einer S, wird aber keine Rolle spielen da (höchstwahrscheinlich) identisch:

    BMW R 1100 S R2S Schwungscheibe Schwungrad Zahnkranz | eBay

    Je nach verwendeten Anzugsmoment hat es die Schwungscheibe selbst samt Scheibe verformt, aber die "Nase" ist vermutlich nicht so hoch als dass weitergehende Schäden an Kupplung bzw. Getriebe zu befürchten sind.
    Getreu dem Motto: Kaputt ist sie eh schon, deswegen kann man nicht viel mehr hin machen - würde ich sie ausbauen, begutachten und versuchen sie (bei Bedarf) mit entsprechenden Schlägen wieder plan zu klopfen. Gelingt das nicht (zufriedenstellend), dann bleibt nur der Austausch.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #12
    Hi
    Ich habe gerade nachgesehen. Es ist definitiv kein Passtift. Auf dem Schwungrad ist eine runde Nase geprägt (also so "halb durchgestanzt"). Sie hat ca 3mm Durchmesser, die Bohrung in der KW (dürfte eine zugepresste Ölbohrung sein) hat ca. 6mm.
    Wenn die Schwungscheibe falsch montiert ist wird das Ding entweder plattgedrückt (so ist es häufig bei den Nockenwellenrädern) oder die Schwungscheibe nebst Kupplungsgehäuse taumelt. Auch nicht gut weil die Reibscheibe der Kupplung das nicht kann :-(
    gerd

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #13
    doppelt

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard Nase

    #14
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    hallo das ist eine eingepresste Nase.
    Der Schwung war bei meiner dort ja nur ein 2-3 mm Blech da ist die runde Nase durchgedrückt worden in der Presse.
    und
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    Ja klar war da vorgestern beim Einbau meines Schwungrades sowohl an der KW ein Passloch ( Was man ja auch auf dem Bild sieht) als auch eine kleine Nase oder Stift am Blech der Schwungmasse zwischen 2 der 5 Schraubenlöcher.
    Das sollte man aber merken beim Anlegen der Schrauben, zudem müsste der Schwung zur KW schräg stehen.

  5. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #15
    So, bin von meinem Wochenendtrip wieder da und kann nun auch nochmal was dazu sagen:

    Laut BMW ist da tatsächlich eine Nase, wie einige schon richtig gesagt hatten. Ich hatte auf Lars Tipp hin mal bei laufendem Motor auf ein "taumelndes" Schwungrad geachtet. WENN da eine Nase war, hat das Anzugsdrehmoment die so effektiv geplättet, dass das Schwungrad nicht merklich am äußeren Rand taumelt (defintiv kleiner 0,2mm, drunter ist für mich nich messbar)

    Da die Kupplung perfekt trennt, ich meine Steuerzeiten sowieso per Messuhr einstelle und ich das zerlegen bis zum Schwungrad als menschenunwürdige Arbeit betrachte, bleibt alles so wie es ist.

    DANKE euch auf jeden Fall!

  6. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #16
    super nur hätte ich gerne gewußt ob das Schwungrad nicht mit der KW ausgewuchtet ist bzw wenn nicht, warum sie dann überhaupt eine Fixierung auf eine Pos. braucht?
    Nur wegen dem OT Punkt?
    Wie stellst du deine Steuerzeiten ein, da ist doch eine Nase an den Nockenwellen die nur eine Position zulässt..

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #17
    wenn du dir sicher bist nicht die Zahnwelle Getriebeeingang zu schrotten, würde ich das auch so lassen ... neee, lieber nich

    die Reibscheibe der Kupplung dürfte sich auch sehr schnell verabschieden ... was solls ... grins

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    super nur hätte ich gerne gewußt ob das Schwungrad nicht mit der KW ausgewuchtet ist bzw wenn nicht, warum sie dann überhaupt eine Fixierung auf eine Pos. braucht?
    Nur wegen dem OT Punkt?
    Wie stellst du deine Steuerzeiten ein, da ist doch eine Nase an den Nockenwellen die nur eine Position zulässt..
    ist ausgewuchtet .... die neue Kupplung hat an den 3 Bauteilen je eine Farbmarkierung die 120° zueinander versetzt eingebaut werden, wobei der Anlasserkranz diese Fixierbohrung/Nase hat

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #19
    0,2 mm Taumel an der Außenseite der Schwungscheibe sollte kein Problem darstellen.
    Ich würde mir allerdings mit Edding eine neue OT-Markierung auf den Schwung machen (oder einen Körnerpunkt setzen, etc.) und es zusätzlich irgendwo in den Papieren (Bedienungs- und/oder Reparaturanleitung) vermerken.
    Ein Fleißbild wirst du vom nächsten Besitzer dafür sowieso nicht bekommen, sieh also zu dass er dir nicht auch noch ein freundliches f... you hinterher ruft, sofern du vergisst es ihm vorab persönlich zu sagen.

    OT kannst du ja leicht ermitteln. Zündkerze raus und Rundholz etc. in das Kerzenloch schieben.
    High-End-Messmittel zum Einschrauben gibt es natürlich auch.....

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #20
    Die Reibscheibe hat auf der Getriebwelle so viel Spiel, da muss halt ordentlich Schmierpaste ran


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dringend!!! Suche linken Zylinder R100GS/hohe Sitzbank!!!!
    Von Rosi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2005, 17:41
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2005, 10:48
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2005, 17:57
  4. Schon wieder eine Frage zum Problem Öl !
    Von Wuppi 2 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 19:42