Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

dringende Anfrage Hiiilfe!!!

Erstellt von rascall, 29.01.2013, 13:46 Uhr · 35 Antworten · 3.201 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Standard

    #21
    Hallo !

    Aus welcher Gegend kommst du denn ! Vielleicht kann jemand der sich damit auskennt mal nachschauen !

    Gruß GS Runner

  2. Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    #22
    Hallo an alle Helfer.... vielen Dank erst mal für die vielen guten Ideen....
    habe mich gestern (in nichterwartung des Wochenendes) unter die GS gelegt, die Schrauben sauber gemacht, frisches Öl zwecks lokalisierung der Fehlerquelle eingefüllt... und siehe da.... es läuft wieder aus...
    Dabe ist mir dann auch aufgefallen das nicht die "Schraube vom Hauptständer sondern die von der Motorschutzrahmenbefestigung drüber sabbert....
    img_1338_klein01.jpg
    Jetzt die Frage.... wenn ich den Rahmenteil für den Bügel wegbaue und das Schraubenlöch dichte... Brauche ich die Schraube als Anschlag oder kann ich das Loch mal einfach zumachen??
    Der Sturzbügel wird sowieso noch von anderen Halterungen gehalten...!?

    @GSRunner--> Wohne in der Nähe von Krems/Donau (Niederösterreich)
    lg. Michael

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #23
    Dann dürfte der "Motorschutzbügel" bei einem Sturz die Gehäusehälfte des Motors "getötet" haben.
    Ich hatte diese Schraube zwar noch nie draußen, gehe aber davon aus, dass da kein Öl kommen dürfte.
    Stellt sich erneut die Frage nach einem arglistig verschwiegenen Mangel.

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #24
    Habe mal das gleiche aber auf der anderen Seite gehabt.
    Es sabberte vom Motor in Höhe der Seitenständerplatte in den Motorschutz ... erst ganz wenig ... dann wurde es immer mehr ... es war nicht zu lokalisieren und ich hatte auch
    mehrere Schraubverbindungen im Visir ...

    Den kompletten Seitensänder abgebaut ... das Gehäuse gereinigt ... supersauber und dann die dicke laufen lassen und mich daneben gesetzt und geschaut.
    so bei 100° Öltemp bildete sich eine gelbliche Verfärbung die als leichter Ölfilm immer größer wurde ... man konnte nicht sagen das das Öl in Strömen floß....

    Habe den Bereich mit nen Marker Rot eingekreist und mal die Beschichtung großflächig abgetragen ...

    Ergebniss ... poröser Guß der nur dicht war wegen der Beschichtung ... ein Loch in der Größe einer Stecknadelspitze ... unsauberer Guß mit Sandeinschlüssen

    Lösung ... Körner so angeschliffen das der keine Spitze sondern ne Kugelform hat ... dann das Material um das Loch zur Lochmitte getrieben und so das Loch zuverdichtet ... es hat geholfen
    Plan B währe gewesen mit Schweißgerät auf das Loch einen schweißpunkt zu geben
    Es wäre auch noch möglich gewesen wenn der Bereich der undicht ist aufzubohren und ein Gewinde zu setzen mit Schraube und Schraubensicherung dicht zu machen
    alles Lösungen ohne den Motor auszubauen ...

    Mein Rat ..Ständer komplett ab ...reinigen ... Motor warmlaufen lassen und daneben sitzen und auch mal den Finger benutzen wo das Öl kommt ... dann Beschichtung ab und man wird es sofort sehen

    bei mir hat zum Glück das dicht döppern geholfen ... BMW hat es nicht so mit Qualität ... das kann man am Guß sehen egal ob Einspritzrohr oder Motorgehäuse ... sehr liederlich hergestellt
    billig halt damit die Gewinnmarge stimmt

  5. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #25
    wenn ich das richtig seh, hängt an dem Blech die Federaufnahme des Hauptständers. Die kannst Du also nich einfach weglassen, außer
    Du läst den ganzen Haupfständer wech

    Nr.4 is das Blech, oder?
    Gruß Bernd

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #26
    Wo hat die 11er eigentlich den Anschlag für den HS? Ist es diese "sabbernde" Schraube? Ich weiß es nicht mehr.
    Mach mal sauber, wie Tom schrieb, und schau nochmal. Evtl. stößt der HS bem Aufbocken jedesmal gegen die Schraube (der Lackabplatzer deutet darauf hin) und hat das Loch geweitet. Das wäre dann aber hinzukriegen.

  7. Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    #27
    Hi Tom, ich werde sie mal am WE laufen lassen und, wie du sagst mal leuchten wo´s dann wirklich her kommt..... sollte es die obere Schraube sein dann werde ich den Bügel abbauen und das Loch zuschmieren.... ein Gehäusetausch kommt für mich nicht Frage (ev. Rumpfmotor incl aller Teile neu oder komplett neuer Motor im Schlimmsten Fall)....
    Vielen Dank für Eure Ratschläge.....
    Lg. Michael

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #28
    es muß alles ab ... auch der Seitenständer weil da Schrauben drunter sind die man lösen muß um den Hauptständer ab zu bekommen ... war mir jedenfalls so

    - - - Aktualisiert - - -

    Anschlag ist die Linke Fußrastenplatte .. da sitzt ein Gummipuffer wo der Hauptständer anschlägt

  9. Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    #29
    Jep... Blech ist Nummer 4.. sitzt auf der rechten Seite....
    img_1338_klein01.jpg

  10. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #30
    Wo hat die 11er eigentlich den Anschlag für den HS

    ich glaub die Schraube is der Anschlag!


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. neu und anfrage zur sitzhöhe
    Von zoba im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.09.2012, 18:22
  2. Brauche bitte eure HIIILFE
    Von steinstark im Forum Navigation
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 13:09
  3. Allgemeine Anfrage
    Von chrisu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.07.2004, 01:10