Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Eprom Tuning Chips von John

Erstellt von Julian1100gs, 25.02.2015, 18:21 Uhr · 23 Antworten · 6.645 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard Eprom Tuning Chips von John

    #1
    Also für diejenigen, welche die Thematik interressant finden hier zwei Links:

    JohnGS1100 Tuning Chip

    und hier ab Seite 5 etwa:

    Fine tuning the BMW fuel control for better driveability and performance - ADVrider

    Die meisten, die den Chip getestet haben waren zufrieden damit. 60€ pro Chip ist auch ned soviel.
    Hab mir mal zwei Chips bestellt für folgende Setups:

    Stage 5:
    SR-Racing Komplettanlage mit DB-Killer und K&N Filter für 95 Oktan Sprit für Europareisen.

    und einen Stage 8 (Super Mod Chip)
    SR-Racing Komplettanlage OHNE DB-Killer, K&N und 98+ Oktan für Tagestrips oder zum "Brötchen holen"

    Was ich so verstanden habe, wurde beim Stage 8 Chip auch der Zündzeitpunkt verlagert. Wieso jedoch John umbedingt die Oktanzahl wissen wollte weiß ich nicht. Weil der Motor ja für Super ausgelegt ist und entweder es poscht oder eben nicht.

    Ich werde berichten...

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #2
    Hi
    Man kann einen für Super ausgelegten Motor durch Zurücknehmen der Zündung vor dem Ärgsten schützen wenn man "Klingelwasser" fahren muss. Tatsächlich umstellen kann man ihn nur mechanisch (z.B. bei den 2V durch eine doppelte Zylinderkopfdichtung). Jaaaa, aber da verliert er ja Leistung! Korrekt, aber aus "irgendeinem" Grund ist er ja auch für Super konstruiert!
    Will man unbedingt sparen und in unseren Breitengraden Klingelwasser fahren, sollte man einfach auf ein anderes Fabrikat umsteigen :-).
    gerd

  3. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #3
    Also billigen Sprit will ich sowieso mal nicht tanken. Kann es sein, dass die durch den Chip hervorgerufene höhere Einspritzmenge das fettere Gemisch einfach bei der gegebenen Kompression eher den Hang zur Selbstentzündung hat bei Super 95 Oktan und ich dann deswegen 98+ fahren muss?

  4. Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    145

    Standard

    #4
    Hallo,
    warum kaufst Du nicht beim Horst Liedke einen Tuning Chip für 200.- Euro. Da kannst Du vom Serien Auspuff bis zum
    Umbau mit Kolben, Nocken alles einstellen, auch unterwegs umstellen?
    Das ist doch viel zu umständlich für jede Änderung einen anderen Chip kaufen?

    Gruß Martin

  5. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #5
    Naja ich finds ned so schlimm. Und wenn der Chip ned genau passt kann ich ihn ja zurückschicken und noch ein paar änderungen vornehmen lassen. Hab einfach viele gute erfahrungen über die Arbeit von John gelesen..

  6. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #6
    Hab heute den Stage 8 "Super Mod" chip verbaut. Laufen tut zwar das Teil aber nur bei kompletter Leerlaufanhebung. Da habe ich dann 1100Umin. Schießen tut das ding auch gewaltig ohne DB-Killer. Mal schaun was John dazu sagt. Irgendwie muss man den Poti noch anpassen. Das habe ich jedoch noch nicht gemacht..

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.771

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Julian1100gs Beitrag anzeigen
    Hab heute den Stage 8 "Super Mod" chip verbaut. Laufen tut zwar das Teil aber nur bei kompletter Leerlaufanhebung. Da habe ich dann 1100Umin. Schießen tut das ding auch gewaltig ohne DB-Killer. Mal schaun was John dazu sagt. Irgendwie muss man den Poti noch anpassen. Das habe ich jedoch noch nicht gemacht..
    tja ... guggst du hier:


    Zitat Zitat von Bertolt Beitrag anzeigen
    Hallo,
    warum kaufst Du nicht beim Horst Liedke einen Tuning Chip für 200.- Euro. Da kannst Du vom Serien Auspuff bis zum
    Umbau mit Kolben, Nocken alles einstellen, auch unterwegs umstellen?
    Das ist doch viel zu umständlich für jede Änderung einen anderen Chip kaufen?

    Gruß Martin

  8. Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    145

    Standard

    #8
    Hallo,
    das ist doch das was ich meine, Du kannst doch nicht jedes Mal den Chip ausbauen wenn Du was ändern willst?
    Einen guten Chip rein und einen Codier Schalter in den Sicherungskasten und gut ist. Da kannst Du einfach umschalten,
    auch im Ausland bei schlechtem Sprit.
    Was hast Du an deiner GS verbaut? Serienzustand, Auspuff?

    Gruß Martin

  9. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #9
    Habe eine GS BJ 97 ohne Kat ohne Lambdasonde. Setup ist eine Sr Racing Anlage und ein K&N Filter, ansonsten original.
    Der Chip Wechsel ansich war innerhalb von 15 Minuten erledigt. Beim nächsten mal wsl nur noch 10 minuten...also so ein Aufwand ist es nicht.

    Hab das Setup dem John genau mitgeteilt, aber irgendwie passt was nicht. Weils schon später geworden ist habe ich die Seilzüge auch nicht mehr kontrolliert, aber an dem kanns meiner Einschätzung nicht liegen. So a schmarrn ;-)

  10. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #10
    Ok es war doch der rechte Seilzug ausgehängt nur steh ich jetzt mit der Synchronisierung an weil da hats ein sehr merkwürdiges Problem was ich so noch nirgends gelesen habe:

    Leerlauf bei 1000-1050 U/min (mehr kriege ich via Bypassschrauben nicht zusammen ohne dass ich sie zu weit aufdrehe- Ich schätze innen total verdreckt. Schrauben wurden gesäubert)

    Ich habe sie mit Gerds Anleitung via Schlauchwaage synchronisiert und das passt nun perfekt. Leerlauf Synchron, 2500 U/min mittels Unterlegscheiben synchron und Gaszüge ebenfalls synchron beim Gas lupfen bis etwa 6500 Touren (mehr hab ich im Stand nicht aufgedreht)

    Wenn ich jedoch bei stehenden Motor ganz langsam am Gashahn drehe schlägt irgendwann die linke Drosselklappe an während die rechte noch gut 3mm Spiel nach oben hat. Erst wenn ich den Gashahn dann etwas weiter aufdrehe schlägt nun auch die rechte an. Ich kann mir das nicht ganz erklären, da ja der Motor sehr synchron läuft (bis 6500 U/min zumindest) Seilzugführungen der DK sind sauber.

    Wo kann das Problem liegen ? Ich selbst habe den Seilzugverteiler im Verdacht aber schon bei erst 40000 km??

    Ich weiß das ist etwas Offtopic aber ich wollte keinen neuen Thread starten deswegen (Außer jemand meint das Problem benötigt einen eigenen)
    Bis jetzt bin ich erst einmal um die Siedlung gefahren. Kann aber wegen Schotter auf der Straße noch keinen Vergleich wegen dem Chip abgeben.

    Mfg Jules


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.2014, 06:03
  2. Tuning chip vom Inmotion tuning graz?
    Von erthy im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 15:02
  3. Von John o Groats nach Lands end
    Von Gammelheino im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 16:23
  4. EPROM-Tuning
    Von sherpaboy im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 13:21
  5. Tuning Chip fürs Steuergerät und Ansaugrohre
    Von peter-biker im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 09:41