Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 81

Erfahrener Schrauber für Kupplung in Sachsen

Erstellt von Maikster, 07.04.2014, 09:18 Uhr · 80 Antworten · 7.190 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #71
    die Leerlaufeinstellung wird mit den Anschlagschrauben und den Bypassschrauben eingestellt
    Die Synchro der Züge erfolgt über die Seilzugverstellschrauben
    ja man gibt Gas und stellt ein so bei 1900-2100 Umdrehungen

    die Züge sollen Spiel haben in den Stellschrauben ... das gewährleistet das die Drosselklappenwelle bei 0 Gas auf ihren Anschlagschrauben zu liegen kommen

  2. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    236

    Standard

    #72
    Für alle die es interessiert:

    Das ist der Inhalt des Drosselklappen-Care-Packs von Ralph Engelbrecht für die Bing 75/45/104.
    Die Buchsen sind beschriftet mit 812DUD13B GGB

    wp_20140603_005.jpg

  3. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    236

    Standard

    #73
    Übrigens: Wir sind mittlerweile inkl. Versand bei knapp 100 Euro für das Packerl.

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #74
    hi maik,

    bin grad im urlaub u. daher wenig online. zu deinen fragen v. 1.6.:

    alle deine gedankengänge sind prinzipiell richtig. die differenz v. 1,5 m ist daher unerklärlich und sicher nicht einfach zu beheben.

    ich hätt evtl. noch ne idee:

    vielleicht hat mal ein cleverer vorbeaitzer eine drosselklappeneinheit getauscht. und meines wissens gibts die mit verschiedenen durxhmessern der seilzugsxheiben. miss einfach mal die beiden seilscheiben nach. wenn unterschiedlich, ists die lösung.

    grüße aus korsika vom elfer-schwob

  5. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    236

    Standard

    #75
    Elfer mein Held, das klingt plausibel.
    Die neue Scheibe lieg ja auch schon auf der Werkbank - aus dem (mittlerweile recht teuren) Packerl von Ralph. Spätestens wenn dann die linke Drosselklappe auch noch überholt ist, sollten die Scheiben dann ja auf jeden Fall gleich sein.
    Vielleicht ist die eine ja schon besser.

    Und ich bin gespannt wie MyLady dann läuft - denn nach der ersten Selbstsynchronisierung läuft sie schon wesentlich besser als je zuvor (in meinem Besitz).

    DIR mein Freund wünsche ich auf alle Fälle noch einen fantastischen Urlaub. Meine Fahrt nach Norwegen musste leider arbeitsbedingt ausfallen

  6. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    236

    Standard

    #76
    Liebe Freunde,

    leider erging es mir so wie dem Elfer - Norwegen musste leider arbeitsbedingt ausfallen. Ein echter Schlag ins Genick des Tourenfahrers, der sich die Fahrt schon so lange gewünscht hatte.
    ABER:
    Als Entschädigung gab es dann vor 3 Wochen eine Fahrt mit meiner Gutsten UND meine Gutsten nach Rügen. Das war ein Trip Freunde. Auf der Hinfahrt abgebrochen wegen Unwetter und dann einen Tag später (natürlich völlig überladen) gut und wohlbehalten auf Rügen eingetroffen.
    Für alle die mal einen Trip mit Weibchen UND Campingzubehör unternehmen: Meine Frau dachte auf den ersten Metern: Oh wie schön, jetzt hab ich ein TopCase zum anlehnen - und es ist ja auch so warm, da ist ein bisschen Abstand zwischen Schatzi um mir bestimmt gut. Und ich wollte die Tour schon abbrechen, weil die Karre spätestens beim Beschleunigen so kipplig wurde das ich mir nicht mehr sicher war ob das gut geht. Bei der ersten Pause haben wir dass dann besprochen. Als sie dann an mich ran gerückt war, bekam ich wieder das gewohnte Fahrgefühl.
    Der Sozius scheint mehr oder weniger wirklich direkt über der Hinterachse zu sitzen. 5cm weiter hinten und die Karre geht vorne hoch. Echt der Wahnsinn.
    Die Kupplung (inkl. derer Reparatur) scheint also in Ordnung und tut ihren Dienst wie erwartet. Danke an dieser Stelle nochmal an alle Helfer!
    Die zweite Reparatur für dieses Jahr ist jetzt auch (fast) durch: Drosselklappe (zumindest die Rechte) neu lagern. Zwei Tage hab ich jetzt gefummelt um die Permaglide-Buchsen raus zu bekommen. Die Teilchen saßen so fest, dass weder Hitze, Kälte, der Schweineschanz noch eine Kombination von allen geholfen hat. Letztendlich hab ich jetzt wirklich den Dremel angesetzt, ne Nut reingefräst und die Dinger dann rausgehebelt. Vielleicht hab ich ne bescheidene Drosselklappe erwischt, aber auch die neuen gingen so straff rein, dass man die sicher mit keinem Ausdreher wieder rausgeschlagen bekommt. Jetzt muss nur noch die Syncro ran und ein weiterer Teil ist geschafft. Erstaunlich war für mich der Abnutzungsgrad der Drosselklappe selbst - also der Scheibe da drin. Mit der alten lief die Luzie selbst mit anschlag reingedrehter Bypass-Schraube noch. Jetzt mit der neuen Scheibe kann man bei geschlossener Drosselklappe kaum noch durchpusten.
    Leider Gottes kündigt sich die nächste Aktion bereits an: Beim Kupplungswechsel war mir ja bereits aufgefallen dass der Faltenbalg zwischen Getriebeausgang und Kardantunnel aus dem Kardantunnel rausgerutscht war. Und auch das Öl im Getriebeausgang Richtung Kardantunnel und am Kardantunnel war mir aufgefallen, wobei das Ganze aber noch recht trocken war. Also hatte ich es gereinigt und wollte abwarten. Durch die große Beladung Richtung Rügen kam es nun zu starken Einfedern und damit verbunden wahrscheinlich zum "aufklaffen" des Faltenbalgs zwischen Getriebe und Kardantunnel.
    Siehe da: Früh morgens hatte ich doch plötzlich lustige Öltropfen auf dem eingeklappten Hauptständer.
    Meine Diagnose: Getriebeausgangssimmerring.
    Das wird dann wohl die nächste Aktion werden. Und die hab ich auch noch nicht gemacht. Also wieder das passende Werkzeug beschaffen und ab dafür.

    Irgendwie ist das immer ein mulmiges Gefühl für mich, die Luzie so halb auseinander zu nehmen, wieder zusammen zu setzten und dann die erste Fahrt zu machen. Und das wird mit dem Kardanausbau bestimmt nicht anders.
    "Hält der Mist den du da geschraubt hast oder fällt dir dann bei 120 in der Kurve die Hinterradaufhängung ab?"
    Kennt ihr dieses merkwürdige Gefühl auch?
    Aber sei´s drum: Das wird dann wohl der nächste Streich.

    Bis dahin Freunde: Gute Nacht!

  7. Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    299

    Standard

    #77
    @Maik:
    Die Feder für die Rückholung der Drosselklappe sieht auf dem Foto sehr stabil aus, ist sie stärker als die ursprüngliche Feder?

    Gruß Klaus

  8. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    236

    Standard

    #78
    Hallo Klaus!

    Ich hab zwar nicht gemessen, würde aber ich würde sagen der Drahtdurchmesser ist der gleiche. Es wirkt nur stärker weil Neu+Glänzend und nicht Alt+Abgeranzt.
    Von der Betätigungskraft her würde ich sagen: Wie vorher - wobei man mit der Hand nun aber auch keinen Unterschied zwischen 3 und 7 Newtonmeter merkt ... also ich nicht :-)

  9. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #79
    Hallo Maik,

    wenn Du Deine Reparaturen gewissenhaft - u. ggfs. nach Anleitung aus dem GS-Forum - durchführst, dürften eigentlich keine Zweifel auftauchen, obs auch hält.

    Daher: Das leckende Getriebeausgangslager abzudichten ist Kindergeburtstag, i. Vergl. zum Kupplungswechsel!

    An "Spezial"-Werkzeug brauchts hierfür nen 12er Imbus (oder wars doch ein 14er?) für die Schrauben der beiden Loslager an Schwinge und HAG, ne 27er? Nuß für die Kontermuttern, Loctite hochfest und nen Heißluftföhn.
    Ne Spax plus Bohrmaschine, um den alten WeDiRing rauszuziehn fällt ja eher unter Haushaltsgerät. Das wars schon!

    Und daß ein extrem hecklastig beladenes Moped nicht mehr optimal fährt, dürfte klar sein. Das Topfkäse ist ein - häßliches, aber eben nützliches - Gepäckteil und keine Lehne. Die Lehne für die Sozia sollte der Rücken des Fahrers sein!

    Ich muß immer wieder schmunzeln, wenn ich auf ausgemachten Rennsemmeln einen über den Tank gespannten Fahrer sehe, dessen Sozia eine Etage höher hockt, mit den Knien an den Ohren, und sich krampfhaft nach hinten beugt um sich an der Hinterkante des Gepäckträgers festzukrallen. Wenn man diese Besatzungen im Soziusbetrieb dann in den Kurven locker auf der GS thronend überholt, freue ich mich immer wieder über das rote Gesicht des Fahrers im Rückspiegel...das zum Glück ganz schnell immer kleiner wird...

    Grüße vom elfer-schwob

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #80


 
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kennzeichenvergabe für motorräder in nrw
    Von kmueller_gs12 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 20:21
  2. Idee für Kurztripp in die Alpen?
    Von nicknuts im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2008, 00:04
  3. Schalter für Nebellampe in der linken Lenkerarmatur?
    Von RogiBär im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 17:52
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 21:07
  5. Suche Motor R 60 für Einbau in URAL Gespann
    Von HBO im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 12:48