Ergebnis 1 bis 6 von 6

extrem Klingeln und leicht falsche Zündeinstellung

Erstellt von palmstrollo, 12.06.2008, 16:04 Uhr · 5 Antworten · 958 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Frage extrem Klingeln und leicht falsche Zündeinstellung

    #1
    Hi @all.

    Ich habe am vergangenen Wochenende auf der Rückfahrt von Frankreich bei Außentemperaturen von knappen 30°C extremes Klingeln unter Last im Drehzahlbereich von ca. 3000 - 4000 u/min bemerkt. Das war derart laut, dass man die "gegen den Motor geworfenen Steine" schon für echt hielt. Verbunden mit gleichzeitigem Leistungsverlust, war das Ganze beim Überholen teilweise nicht ungefährlich.
    Ich habe mir dann mal die diversen Postings dazu durchgelesen. Vom schlechten Sprit, über falsche Zündeinstellung bis hin zu Kohleablagerungen im Brennraum ist ja alles dabei.
    Ventilspiel, Axialspiel und Synchro sind einwandfrei.
    Da ich auch beim Kaltstart nerviges, kurzes Klappern hatte, habe ich ebenfalls den modifizierten Kettenspanner (links) der 2006er Modelle eingebaut. Dies brachte erwartungsgemäß keine Verbesserung der Klingelneigung.
    Die Oberfläche des Kolben ist fast silbern; Kohlevorkommen größerer Art schließe ich deshalb nach 3700 flotten Kilometern ebenfalls aus. Das Kerzenbild (weißgrau) lässt auf eine vernünftige Verbrennung und Gemischbildung schließen.
    Dann habe ich mir heute mal den Hallgeber vorgenommen bzw. seine Einstellung überprüft. Die Spannung sank erst von 12 auf 0 Volt, wenn der Kolben bereits leicht über den OT hinaus war. Im Guckloch der Kupplung waren das geschätzte 2 mm. Somit ist das aber doch eigentlich eher eine leicht verspätete Zündung, oder. Diese sollte wohl nicht zur Klingelneigung beisteuern. Dennoch habe ich dies korrigiert. Ich bilde mir zwar ein, dass er jetzt ein wenig spritziger läuft, ein Klingeln konnte ich heute aber auch nicht mehr provozieren. Wahrscheinlich lag es an der Außentemperatur von mageren 16°C.
    Hat jemand noch eine Idee, was (außer mal probeweise 98 oktanigen Sprit zu tanken) noch zu prüfen wäre? Aktuell sind noch ca. 15 Liter belgischer 95 Oktansprit im Tank.

  2. Registriert seit
    09.01.2007
    Beiträge
    286

    Standard

    #2
    Hi Hermann,

    habe manchmal das gleiche Phänomen wie Du. Habe auch den Kettenspanner getauscht, wie erwartet, ohne Verbesserung. Hört sich an wie Kiesel im Kat Vor 2 Wochen war ich die Woche über in der Schweiz. Dort habe ich des öfteren 98 getankt (ist nur 3 centime teurer) und das Klingeln war fast weg. Nervig ist das schon, da die Q ja eigentlich mit 95er zufrieden sein sollte. Wenn also jemand noch einen Rat hat, nur her damit.

    Grüße,
    Steffen

  3. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    74

    Standard

    #3
    Hallo Hermann

    ich hatte das gleiche Problem nach einem Tankstop in Österreich. Wie du schreibst "Leistungsverlust und starke Vibrationen" ab ca. 3500 U/min.
    Bei mir kamm´s definitiv vom schlechten Sprit, da mein Kumpel das gleiche Problem an seiner SV650 hatte.

    Nach einigen sehr niedertourig gefahrenen Kilometern hab ich dann das teure V-Pxxxx nachgetankt, was die Sache etwas linderte. Dann nochmal gut leer gefahren und wieder das teure rein.
    Erst dann war der Spuk einigermaßen vorbei.

    Hast du´s schon mal mit anderem Sprit probiert?




    Viel Glück
    Klaus

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von AirQ Beitrag anzeigen
    ...

    Hast du´s schon mal mit anderem Sprit probiert?
    ...
    Noch nicht. Sind ja noch 15 Liter vom belgischen mit angeblichen 95 Oktan im Tank.
    Ich werde wohl mal fast leerfahren und dann testweise 98er tanken.
    Aber das wird noch ein paar Tage dauern.
    Mir ging's ja auch um die Sache mit der eh schon späten Zündeinstellung.

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    74

    Standard

    #5
    Tja
    zu dem späten Zündzeitpunkt kann ich dir leider nichts sagen.

    Es wäre aber interresant, ob das klingeln schon vor deinem letzten Tankstop zu hören war. Wenn das nicht der Fall ist, tip ich auf mindere Qualität des Sprits.

    Gruß
    Klaus

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #6
    Minimal war das schon immer da, wenn's warm draußen war.
    Aber dieses Klingeln jetzt war schon brutal.


 

Ähnliche Themen

  1. Lautes Klingeln / Klackern aus Motorbereich
    Von jackobs im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 17:50
  2. Klappern/klingeln bei 2000U/min & 3000U/min
    Von ogb1984 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 22:34
  3. Klingeln im Motorblock F 800 GS
    Von Karlchen im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 23:25
  4. Motorgeräusch R80GS - Klingeln? MP3 verlinkt
    Von gsinteressent im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 23:41
  5. Klingeln bei niedrigen Drehzahlen?
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.08.2006, 18:25