Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Fernlicht zusätzlich anbauen zwei drei Fragen

Erstellt von cosmo, 07.11.2009, 11:18 Uhr · 10 Antworten · 2.606 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.08.2009
    Beiträge
    84

    Standard Fernlicht zusätzlich anbauen zwei drei Fragen

    #1
    Hallo Zusammen!
    Also Elektrik war ja schon immer was für mich ;-). An dei 1100er soll jetzt zusätzliches Fernlicht. Habe mir die FF50 von Hell beim KFZ Zubehör geholt.

    Nun meine Frage. Ich werde ein separates + Kabel von der Batterie in Richtung des Relais legen und vom Relais wiederum zu den Scheinwerfern. Wenn da jetzt zwei Zusaatzscheinwerfer dran liegen und das orignal Fernlich dran liegen dürften das ja so um 160-170 Watt sein. Was für eine Sicherung baue ich denn dazwischen? 10 Ampere reichen da doch nicht oder? Ich bin mir da nicht sicher, denn 12Volt x 10 Ampere entspräche doch lediglich 120 Watt. Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

    Die zweite Frage die sich mir stellt ist die des Stroms für das Relais. Ich möchte nicht den Kabelbaum auseinanderfleddern. Daher habe ich mir gedacht, wenn ich vorne am Stecker der Birne das neue Kabel + von er Batterie via Relais draufstecke und das ursprüngliche Kabel welches am Fernlicht hing an das Relais anschließe, sozusagen als Schaltstrom, und zum Schluss noch Masse ans Relais lege, müsste das doch eigentlich funktionieren!? Irgenwelche Einwände oder zusätzliche Ideen.

    Nun würde ich noch gerne wissen, ob es noch irgendwo einen Schaltplan für eine GS 1100 in Netz gibt?

    Danke für Eure Mühen!

    Gruß

    Cosmo

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.788

    Standard

    #2
    moin,

    was du vor hast, ist meiner meinung nach machbar.

    allerdings würde ich den originalen fernschweinwerfer so angeklemmt lassen wie er ist und den steuerstrom für das relais dort zusätzlich mit anklemmen. dieser strom ist so gering, dass du keine probleme bekommst.

    dann kannst du die beiden zusatzscheinwerfer mit 10-15A absichern und gut isses.

    vorteil:
    bei ausfall des relais ist das originale fernlicht noch ok.


    generell zu bedenken:
    bei einer solchen flutlichtanlage ist die umschaltung auf abblendlicht enorm und man sieht mit der abblendlichtkerze im ersten moment gar nix mehr.
    rechtlich bin ich nicht sicher, ob bei einer 1100er mit deutscher zulassung (nicht EU) überhaupt ZWEI zusätzliche fernlichter erlaubt sind.
    aber das war ja nicht gefragt.

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #3
    Hi
    Die Schaltung funktioniert wie Du sagst. Allerdings würde auch ich die originale Fernlichtversorgung lassen wie sie ist. Nicht weil ich keine Sicherungen rechnen kann , sondern weil der Schalter auf "Strom" ausgelegt ist und, so blöd das klingt, bei "Strömchen" zum Streiken neigt.
    Wenn die beiden Zusatzfunzeln dann 120 Watt ziehen, brauchst Du eine Sicherung mit 120VA / 12V = 10A. In der Theorie! In der Praxis ist der Einschaltstrom wesentlich höher und, je nach Hersteller, fliegt die Sicherung. Also doch eine 16A (oder 15; oder was grad' genormte Grösse ist).

    Zulässig sind an einem Mopped ohne EU-Zulassung (sprich einer 1100) ein "Fern" und ein "Nebel".
    Ob das der TÜV überhaupt noch bemerken will weiss ich nicht. Wenn es ein vernünfiger Prüfer ist denkt er sich: "Abblenden muss er ohnehin wenn einer entgegenkommt. Dann schaut er "irgendwo anders hin"
    http://www.powerboxer.de/EU-Vorschri...lleuchten.html

    Mit EU-Zulassung sind es 2 Fern und 2 Nebel. Einer der "Fern" ist allerdings bereits durch den "Karl-Dall Scheinwerfer "verwendet". Also nur noch ein Zusätzlicher.
    Hätte die 1100 eine EU-Zulassung, wären 2 Fern zulässig weil der H4-Unimogscheinwerfer der 1100 nur als Fahrlicht bewertet wird.

    Der Helligkeitseffekt beim Abblenden ist nicht soooo gross. Ob da 1 oder 4 Zusatzscheinwerfer dran sind ist physikalisch nicht so arg wichtig. zwar wird es mit 2en schon heller, aber nicht doppelt so hell, sondern irgendwas mit Faktor 1,2.
    Herber ist das bei XENON-Fern. Aber auch da ist es egal ob es 1 oder 2 Zusatzscheinwerfer sind

    DE Deine Vorschriften
    gerd

  4. Registriert seit
    31.08.2009
    Beiträge
    84

    Standard

    #4
    Hallo Zusammen!
    Ich habe es so gemacht wie Ihr es geraten habt. Also altes Licht gelassen und Relais letzlich parallel dazu angeschlossen. Da ich gerade frisch Tüv habe kann ich mir das ja die nächsten zwei Jahre überlegen ob ich bei der Vorstellung einen demontiere! ;-)
    An dieser Stelle nochmals Danke!

    Gruß
    Cosmo

  5. Momber Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Zulässig sind an einem Mopped ohne EU-Zulassung (sprich einer 1100) ein "Fern" und ein "Nebel".
    Also ich hab zwei Nebel dran und der TÜV-Prüfer fand das ganz arg prima.
    Er hat sogar nach dem Prüfzeichen in den Gläsern der Nebelscheinwerfer geguggt! Dann war er froh und hat mir den Stempel draufgeklebt (aber erst nachdem ich das völlig verdreckte Kennzeichen mit Spucke und Tempotaschentuch teilweise freigelegt hatte. LOL.)

  6. Registriert seit
    04.07.2007
    Beiträge
    104

    Standard

    #6
    Ich hab auch zwei HELLA Comet FF 100 als Nebelscheinwerfer drangebaut, der TÜV (in Köln) hat´s wohlwollend zur Kenntnis genommen und nur kritisiert, dass die Schalterbeleuchtung (grün) außer Funktion war - die blendete mich nämlich ein wenig

    Sehr gute -auch seitliche- Ausleuchtung der Fahrbahn (wie Flutlicht im Stadion) ohne Blendung des Gegenverkehrs!

  7. Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    57

    Standard

    #7
    Hallo,
    wenn schon gerade Fachmänner Zusatzlichter anbauen, eine Frage dazu:
    ich möchte mir an meiner GS 1100 auch 2 Scheinwerfer anbauen.
    Allerdings habe ich keinen Schutzbügel dran.
    Wie /wo habt Ihr die Nebel-/Fern-scheinwerfer angebaut ?
    Gibts einen speziellen Bügel / eine Halterung oder ist dieser im Satz der Zusatzscheinwerfer mit dabei ?

    Danke für die Info.
    Gruß

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #8
    Die Haltervarianten, die ich kenne, nutzen die 2 befestigungsschrauben des Schnabels bzw. direkt UNTER dem Schnabel. Da gibts verschiedne Lösungen - man kann isch eben einfach eine Leiste drunterschrauben, an die man die Lampen dann hängt.
    Mach mal nen Bückling vor deiner Kuh, dann siehst du die Schrauben sicher...

  9. supermotorene Gast

    Standard

    #9
    Mahlzeit, ich benutze so eine Halterung.
    Haltepunkte sind die Schrauben unter dem Schnabel, passend je nach Bohrung und Distanzbuchse für 1100 oder 1150er.
    Wenn Du möchtest kann ich Dir so eine anfertigen, die abgebildeten sind auch vor mir gebaut.
    Abbildung zeigt die Hella Micro De.

    Gruß Rene
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ebay-061.jpg   rimg0318.jpg  

  10. Momber Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von giovanni.b Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Wie /wo habt Ihr die Nebel-/Fern-scheinwerfer angebaut ?
    Direkt unterhalb des Ölkühlers. Meine GS ist nämlich schnabellos, da funzt das


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wo tooltube an g650gs anbauen ? und mehr fragen ...
    Von ElCanario im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 09:28
  2. Von drei zu zwei
    Von Speedbaumi im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 09:04
  3. Zwei Fragen: Öl und E10
    Von mj_ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 09:33
  4. Zwei Fragen zu den Bremsen
    Von alex1100 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 22:09
  5. Drei Fragen zur Autoswitch-Montage - Please help!
    Von simmerl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.01.2008, 19:26