Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Frage zu Felgenringe und Ventilbohrungen

Erstellt von romeylo, 04.03.2014, 16:05 Uhr · 10 Antworten · 825 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.01.2010
    Beiträge
    311

    Standard Frage zu Felgenringe und Ventilbohrungen

    #1
    Hallo zusammen,
    nachdem ich nun letzte Woche meinen Aufreger wg. der Reifen hatte, hab ich noch mal eine Frage. Ich wollte eigentlich Winkelventile in die Felgenringe haben. Waren auch beim Reifenhändler verfügbar. Reingemacht hat er sie aber nicht. Er meinte die Bohrungen wären zu groß gewesen, ca. 12mm und leicht oval. Die Reifen wurden bisher einmal beim Freundlichen gewechselt und eigentlich kann ich mir nicht vorstellen das dort jemand daran rumgepröckelt haben soll. Ausserdem bin ich Erstbesitzer d.h. ich kann auch ein Fremdbasteln ausschließen. Nun bliebe eigentlich nur die Theorie das sich die Ventilbohrungen entweder aufgewalkt haben, was ich aber eigentlich nicht glaube, oder das die Bohrungen vom Werk aus so waren.
    Hat bzw. wurde das vielleicht auch schon bei jemand festgestellt? Ist jetzt zwar nicht tragisch, da ich nun kurze Gummiventile drin habe. Aber interessieren tät es mich schon.
    Gruß
    Roland

  2. Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    256

    Standard

    #2
    Hi, also die Ventile sind normalerweise 11,3mm, sollte also passen. Von ovalen Ventilbohrungen habe ich noch nie was gehört, dann sollten ja auch die Gummi Ventile nicht mehr dichten????

  3. Registriert seit
    16.01.2010
    Beiträge
    311

    Standard

    #3
    Ja, die sollten 11,3 sein...lt. Reifenfutzi aber wohl nicht. Sollten die Reifen jetzt, genau wie die zuvor montierten Pirelli Scorpion MT90 ständig Luft verlieren, werde ich dies nochmals prüfen. Nur warum und wieso würde mich schon interessieren. Wenn hier niemand jemals solch ein Phänomen gehabt haben, so MUSS ja jemand dran rumgefummelt haben (und ich müsste wohl neue Felgen besorgen).

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #4
    Hi
    Abgesehen davon, dass Felgen immer Ringe und Teil des Rades sind:
    Wenn der Händler ca. 12mm misst und behauptet die Bohrung wäre zu gross finde ich das seltsam. Was ist "ca. 12mm" wenn man von einem Sollmass von 11,3 ausgeht?
    Nachdem vorher Ventile drin und diese offenbar auch dicht waren, weshalb sollten neue, wenn auch andere Ventile nicht dicht sein? Nur weil einem, mit Gewalt eingezogenen, Gummiventil egal ist ob die Bohrung nicht ganz rund ist? Das sieht ein Schraubventil auch nicht anders.
    Falls Du tatsächlich neue Felgen erwägst solltest Du Dich nach einem gebrauchten Rad umsehen. Die Felge plus neue Speichen und das Einspeichen ist teuerer.
    gerd

  5. Registriert seit
    16.01.2010
    Beiträge
    311

    Standard

    #5
    Hi Gerd,
    ich finde es auch seltsam. Ich kann mir nur vorstellen das er mit "ca. 12mm" meint das die Bohrungen eben nicht mehr rund sondern oval sind. Wovon auch immer. Und warum er dann doch nicht die Winkel(schraub)ventile eingebaut hat versteh ich auch nicht. Er hatte welche da d.h. es konnte nicht Aufgrund fehlendem Material, das er vielleicht hätte bestellen müssen aber nicht bestellen wollen, sein. Und wenn du sagst, das die Winkelventile auch funktioniert hätten wenn eine gewisse Unrundheit in den Bohrung besteht, kann ich nur mangelnden Sachverstand unterstellen. Ansonsten würde ich es auch nicht verstehen.

  6. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #6
    Hallo
    da steht immer ca. 12 mm, das hört sich nicht nach gemessen an.
    Wenn man auf so eine Felge schaut die gewölbt ist sieht das Loch immer unrund aus, das wird es schon sein.
    Das dem Reifen Flachmann sowas noch nie aufgefallen ist in seiner Carriere.
    Ich wollte mir auch Winkelventile reinmachen (liegen jetzt rum), habe aber davon wieder Abstand
    genommen weil die geschraubt sind und damit wieder eine Fehlerquelle mehr sind, diese
    Gummidinger funktionieren einwandfrei und werden jedesmal getauscht, also warum ändern.
    Gruß

  7. Registriert seit
    16.01.2010
    Beiträge
    311

    Standard

    #7
    Nun ja, mit den Gummiventilen ist es schon ein stückweit fummelig. Aber Hauptsache dicht und funktioniert. Was die 12mm Bohrung angeht, so wiederholte ich nur die Worte des, wie hier gesagt wurde "Reifen Flachmann". Ich habe es weder gesehen noch nachgemessen. Aber beim nächsten mal bleibe ich daneben stehen. Nur nicht bei diesem ;-)

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #8
    Hi
    Ich kenne den Herstellprozess der Felge nicht. Es könnte sein, dass dei Bohrung bereits angebracht wird solange sie noch ein Blechband ist. Wird es danach gebogen und geschweisst wird sich die Bohrung etwas verziehen.
    Nachdem die Dichtung aber nicht "im" Loch erfolgt sondern grossteils dadurch, dass der Reifendruck die innere Ventilfläche gegen die Felge drückt (die "Rille" des Gummiventils hält das Ding in Position), halte ich "ca.12mm" für unbedenklich zumal da die Dichtung nicht nur durch den Innendruck, sondern auch durch die Mutter "gequetscht" wird. Würde die "Rille" eine "viel zu grosse" Bohrung dichten (was sie ja nachweislich tut). müsste das bei einer "richtigen" Bohrung überflüssige Material "irgendwo hin". Da würde die "Rille" zu einem "Giraffenhals" :-). Das Material wird nicht verdichtet sondern verdrängt!
    gerd

  9. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #9
    Es gibt ja Reifenventile mit 8,3mm und 11,3mm Durchmesser.
    Könnte es sein,dass die vorhandenen Winkel-Ventile 8,3mm hatten und er keine mit 11,3mm vorrätig hatte?

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #10
    Hi
    Kann schon sein. Doch wenn er dann mit dem Argument "12mm" kommt ist er ja noch bl....
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Faltenbälge und Touratech Scheibenverstellung für die Sertao
    Von Pistenshrek im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.06.2013, 13:33
  2. Frage zu MÜ und TÜ
    Von U26 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 26.01.2013, 08:18
  3. Frage zu realoem und ABS
    Von tomtom712 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 19:07
  4. Frage zu Power Commander und GS
    Von realnameuser im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 09:27
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 12:50