Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Frage zum Drosselklappenpoti

Erstellt von Passauer, 05.10.2013, 18:58 Uhr · 16 Antworten · 1.544 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    308

    Standard

    #11
    Servus um nicht aneinander vorbei zureden.

    Meine Messungen der Widerstandswerte basierte rein auf dem Poti der erste Wert war bei Gas zu und der zweite Wert bei Vollgas.

    Meine Spannungsmessungen wurden nur an dem losen Stecker gemacht, also hat die Gasstellung keinen Einfluß, da das Poti nicht angestoppselt ist. Ich wollte damit nur einmal prüfen, ob überhaupt Spannung an dem Poti anliegt und wenn ja wo und wieviel.
    Wär natürlich genial, wenn jemand bei seiner 1100 GS den Stecker mal abzieht und einfach durchmisst.

    Spannung rein am Stecker zum Poti, aber ausgesteckt bei Zündung an:
    1<>2 = 2,4V
    1<>3 = 1,6V
    1<>4 = 0V
    2<>3 = 0V
    2<>4 = 5V
    3<>4 = 2,4V

    Die Abzweigerstrippen wie in Gerds Schaltung muss ich mir erst noch basteln.

    Aber Danke das Du mir helfen willst.

  2. Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    308

    Standard

    #12
    Also hier das Protokoll meiner heutigen Messung nach Powerboxer-Anleitung:
    Wobei die Gasgriffstellung oft sehr filigran ist zum Messergebnis. Ich habe die Gasgriffstellung zwischen Gas zu (ohne Spiel) und Vollgas einfach in vier Teile aufgeteilt:

    Pin zu Pin 0% 25% 50% 75% 100%
    1<>4 0,37V 3,80V 4,60V 4,60V 4,60V
    1<>3 0,30V 3,50V 3,20V 1,8V 0,60V
    1<>2 4,40V 0,75V 0,14V 0,14V 0,14V
    2<>3 4,80V 4,50V 3,20V 2,00V 0,80V
    2<>4 4,80V 4,80V 4,80V 4,80V 4,80V
    3<>4 0,02V 0,40V 1,50V 2,60V 3,90V
    Die fett markierten Werte sind wesentlich anders, als die von Gerd beschriebenen. Nur was sagt mir das???
    Meine Messung bezieht sich auf eine R1100GS und die von Gerd beschriebene auf eine R1150GS. Müssten die Werte gleich sein???
    Wo liegt das Problem am Poti, oder am Steuergerät???

    Andreas

  3. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #13
    So, das sind doch mal klare Werte. Einzig bedeutsam sind m.M. die Werte "3<=>4".
    Gute Frage, ob 1150 = 1100 ist. Das muß ich mal nachmessen, kriegst Du morgen abend.
    Es ist aber schon mal nicht so, daß sich da gar nichts tut, die Größenordnung paßt.

    Wenn ihr beide bei den 25% gleichviel aufgedreht habt, dann ist allerdings hier der größte Unterschied: 0,02 zu 0,4V sind immerhin das 20-fache. Das kommt mir etwas komisch vor. Die 3,9 oder 4,2 bei Vollgas scheinen mir nicht so signifikant.
    Grade die Anfangsrampe könnte das Problem sein!

  4. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #14
    Ich kann erst morgen abend bei mir messen.

  5. Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    308

    Standard

    #15
    Mach Dir keinen Stress,

    ich hab jetzt kapituliert, da mir die verschieden Möglichkeiten für den Fehler einfach zu groß waren. (Zündspule, Zündkerzenstecker, Druckerregler, Motronic, Drosselklappenpoti, übergesprungene Steuerkette, Lambdasonde, Temperaturfühler, und was weiß ich was doch noch alles möglich wäre)
    Nachdem ich bereits den Hauptverdächtigen (Hallgeber) Zähneknirschend mir angeschafft habe und ich mich mit meinem Glück kenne und dann erst bei der letzten Möglichkeit das Problem behebe, habe ich heute meine Q mit dem Anhänger zur BMW Werkstatt gefahren zum auslesen der Motronic, Benzindrucksystem etc.
    Ich werde hier berichten was es dann letztendlich war.

    SG
    Andreas

    - - - Aktualisiert - - -

    Servus Interessengemeinde,

    also heute Anruf von Werkstatt. Das Drosselklappenpoti ist im Arsch - ausgetauscht - Motor läuft wesentlich ruhiger und gleichmäßiger. Aber durch ruckartiges Gasgeben sind immer noch Fehlzündungen vorhanden. Fehlerspeicher ausgelesen. Der Fehler CO-Poti läßt sich nicht löschen, obwohl es kein Poti hat und G-Kat Modell mit Lambdasonde ist.
    Der freundliche Meister bot mir an testweise von einer anderen aus dem Verkaufsraum das Steuergerät einzubauen und die Fehler auszulesen und schauen was passiert.

    Hat diesbezüglich schon einer Erfahrung gemacht mit diesem Fehler 1111 Co-Poti, obwohl Lambdasonde angeschlossen ist und kein Poti dranhängt?

    Ich werde weiter berichten.

    Schönes Woe
    Andreas

  6. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Passauer Beitrag anzeigen
    .... - - - Aktualisiert - - -

    Servus Interessengemeinde,

    also heute Anruf von Werkstatt. Das Drosselklappenpoti ist im Arsch - ausgetauscht - Motor läuft wesentlich ruhiger und gleichmäßiger. Aber durch ruckartiges Gasgeben sind immer noch Fehlzündungen vorhanden. Fehlerspeicher ausgelesen. Der Fehler CO-Poti läßt sich nicht löschen, obwohl es kein Poti hat und G-Kat Modell mit Lambdasonde ist.
    Der freundliche Meister bot mir an testweise von einer anderen aus dem Verkaufsraum das Steuergerät einzubauen und die Fehler auszulesen und schauen was passiert.
    ...
    Na bitte - ein Schuldiger entlarvt. Und den :-) solltest Du dir warmhalten, das nenne ich Service. (Auch wenn es was kostet.)

    Wenn die Q dann wieder läuft (und damit meine ich den Zeitpunkt, nicht "falls"), hast Du dir auf jeden Fall schon mal die silberne Fehlersuchlupe mit Schwertern und Brillanten verdient, und wilst Deine Q nicht mehr hergeben. Sowas verbindet.

  7. Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    308

    Standard

    #17
    Servus,
    heute ist ein Scheißtag. Ich hab meine GS heute von der BMW Werkstatt wieder abgeholt. Funktionieren tut sie immer noch nicht. Der Meister meinte, da ist soviel an der Elektrik umgebaut, dass er da kein Steuergerät reinhängt zum testen.
    Leistungskit oder sonst noch was. Da hängt er kein Steuergerät rein, da evtl. ein gravierender Fehler in der Elektrik vorliegt.

    Naja, ob es wirklich so schlimm ist? Bisher funktionierte Sie ja. Ich denke er hat sich von dem Desierto-Umbau, den Blinkerrücksteller und von der Seitenständerabschaltung so geschreckt, dass er sämtliche weitere Maßnahmen scheut. Ein überprüfen der Verkabelung erscheint im zu aufwendig.
    Tja 180 € ärmer, kein funtionierendes Moped und keine Ahnung wie es weitergeht. Heute habe ich Sie nur vom Hänger runter und ab in die Garage.

    Prost-Mahlzeit


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Drosselklappenpoti einstellen
    Von Rainer aus dem Norden im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2012, 08:08
  2. Schutz Drosselklappenpoti
    Von lechfelder im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2011, 22:29
  3. Drosselklappenpoti ersetzen.....
    Von junka2005 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 19:40
  4. Drosselklappenpoti um 180° drehen
    Von Quereinsteiger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 07:45
  5. Suche Drosselklappenpoti-Stecker
    Von Joe Cooper im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 19:44