Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Fragen zu "richtigen" Kupplung

Erstellt von Hawk-86, 09.07.2013, 10:04 Uhr · 24 Antworten · 4.495 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    14

    Frage Fragen zu "richtigen" Kupplung

    #1
    Hallo liebe Forummitglieder,

    Ich bin recht neu hier, heiße Daniel komme aus dem bergischen Wuppertal und fahre seit letztem Jahr eine R1100Gs Ez 4/1998 ( mit ABS und Griffheizung ) 87tkm

    Jetzt rutsch mir immer häufiger die Kupplung in den höheren Gängen. Kupplungsscheibe bemessen viel bleibt nicht zur 4,5mm Grenze. Kupplung nachstellen brachte auch nicht den gewünschten Erfolg.

    Also werde ich die Kupplung tauschen. Im Teilekatalog nachgesenen : Es gibt ab 12/97 wohl eine andere Kupplung. Worin liegt der Unterschied der Kupplung vor und nach 12/1997 ?
    Wie finde ich heraus welche ich genau brauche ?
    Im Netz finde ich immer nur den Sachs Kupplungssatz ( Teilenummer 3000951031).


    Wie der Kupplungswechsel geht hab ich schon oft gelesen. Gibt ja etliche Links etc ...
    Wie gehe ich mit den Getriebesimmeringen vor ? Selber machen oder besser nicht ?


    Danke für eure Hilfe vorab
    Gruß
    Daniel

  2. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #2
    Hallo Daniel,
    vor der Instandsetzung solltest Du Dir die Frage stellen: Wie lange will ich die GS noch fahren? Wenn nur noch 2 oder 3 Jahre, dann eine günstige Kupplungsreibscheibe von z.B. Lucas in Verbindung mit 'ner neuen Tellerfeder rein. Die meisten empfehlen immer, die Außenteile mit zu erneuern. Halte ich bei guten Zustand für überflüssig, es sein denn, die Außenscheiben sind angelaufen (thermisch überbelastet), riefig oder eingelaufen. Sind sie noch plan, würde ich sie drin lassen. Das Getriebe abdichten (falls undicht) ist nichts für Laien, das solltest Du einem Fachmann überlassen. Kupplungswechsel beim :-) ca. 1000 Euro. Wenn Du die Q ewig fahren willst, bau 'ne Sinterreibscheibe ein.
    Hier z.B. findest Du alles, was Du brauchst.

  3. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    14

    Standard

    #3
    Hallo, danke für die Antwort.
    Ich weiß noch nicht wie lange ich die Bmw noch fahren möchte. Aber ich denke wenn ich sie schon einmal bis zur Kupplung zerlege, kommt es auf 100€ mehr oder weniger auch nicht an. Und sollte ich sie nach 2-3 Jahren abgeben freut sich halt der zukünftige Besitzer.

    Aber wichtig für mich ist passen die angebotenen Teile ? Weil auch bei dem von die vorgschlagenen Onlineshop steht bei dem Kupplungssatz bis 12/97 Warum is dem so ? Und wie finde ich heraus ob die jetzt bei mir passt oder nicht ?

  4. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.066

    Standard

    #4
    Hallo Daniel,
    du bekommst über die einschlägigen online-Teilekataloge den exakten Produktionsmonat deiner Q geliefert. Das wird bei deiner mit EZ 4/1998 mit ziemlicher Sicherheit Feb./März 1998 sein und somit eindeutig NACH 12/1997 - also dem Monat, bis zu dem Kupplung xy kompatibel ist. Somit wäre schon mal geklärt, das ab 1/1998 'deine' Kupplung ist. Und dann wählst du das Material, das dir angemessen erscheint. Feddich.
    Du kannst über die online-Teilekataloge natürlich auch checken, in welchen Maschinen / Baujahren Kupplung XY verbaut werden kann.

    VG Marco

  5. Registriert seit
    28.08.2009
    Beiträge
    385

    Standard

    #5
    Hi Daniel,

    bin gerade bei meiner 98er GS am Kupplungswechsel.

    Meine hat erst 55 tkm runter, ab 3000 U/min ging nix mehr >> Fazit Scheibe verölt.

    Zu den Teile: habe mir beim Siebenrock die Basic Scheibe geholt (ca. 70 Euro) und beim meinem die restlichen Teile (2 x Motorsimmering, 1 x Getriebesimmering, neue Druckstange mit Filz, die 5 Schrauben für den Zahnkranz (gingen nicht auf und waren schnell rund), 6 x die Schrauben für die Anlaufscheibe = waren 120 euro + nochmals 40 Euro da ich die ersten Motordichtringe beim Einbau zerstört habe (geht ruck-zuck). Die Anlaufscheiben und den Federteller habe ich nicht gewechselt, waren meines Erachtens o.K. (keine Riefen, nix blau, usw.).

    Den Getriebsimmeringe habe ich einfach auf der einen Seite etwas mit einen Dorn bearbeitet bis er schräge stand - Ausbau und Einbau kein Thema.

    Da ich alleine alles ein- und ausbaue schraube ich jetzt schon seid letzter Woche (abend 2 Stunden) an der GS rum, aber das Ende ist in Sicht.

    Für einen etwas talentierten Schrauber ist dies durchführbar, im Netz gibt es da ne prima Seite:

    Austausch der Kupplung

    Hoffe geholfen zu haben.

    mfg

    benzler

  6. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    960

    Standard

    #6
    Hi Benzler,

    Respekt;-)

    So schaut's aus: http://www.cnd-stephan.de/kupplungstausch.html

    Viel Spass Geo

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #7
    Hi
    Die Reibscheiben beider K-Varianten sind identisch. Wenn Du also nur die R-Scheibe wechseln willst/musst ist die Abgrenzung uninteressant.
    Die Änderung betrifft die Gehäuseteile.
    So Du eine Sinterkupplung montieren willst, brauchst Du auch die beiden Reibplatten neu weil sonst das Sinterteil nicht sauber tragen wird. Ich kenne zwei die es nicht glaubten und Lehrgeld zahlten weil das Getriebe noch mal raus musste. "Meine" Werkstatt weigert sich einen Sinterbelag einzubauen ohne die Andruckpaltten zu tauschen, es sei denn der Kunde unterschreibt vorher, dass er es so will.
    gerd

  8. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    14

    Standard

    #8
    Hallo vielen Dank für eure Hilfe,
    Habe heute meine Gs soweit zerlegt, Kupplung ist raus ... Ursache war .......... " Trommelwirbel " ............ Öl an der Kupplung, der hintere Simmering am Getriebe ist undicht. :-(

    Naja Heute bestellt ...
    4x Simmering ( Motor KW, Getriebe vorne und hinten der Eingangswelle)
    6x Schraube mit Federring
    1x Reibscheibe
    1x Federtelle
    1X Schubstange
    1x Filz


    So jetzt meine Frage sollte ich die Druckplatten auch noch wechseln ? Es sind leichte bläuliche Verfärbungen auf der Reibfläche zu erkennen. Aber seht selbst:
    imag1010.jpgimag1011.jpgimag1012.jpgimag1013.jpgimag1014.jpg

    Danke für eure Hilfe :-)

  9. Registriert seit
    28.08.2009
    Beiträge
    385

    Standard

    #9
    Hi Daniel,

    zu den Druckplatten kann ich Dir leider keine Auskunft geben, da müssen die Experten ran. Meine waren zumindest nicht so blau.

    Zum Einbau der beiden Motordichtringe aber Tipps und Bilder:

    - hat bei mir mit einer 0,5 ltr. Bierdose geklappt (hat exakt die Maße), hier ein Link vom elfer-schwob: Kurbelwellensimmerring wechseln oder hier noch ein link:GS 1100 Bj 94 Simmerring Getriebeausgang Kupplung

    - mit dem Ölfilterschlüssel kann man den hinteren Dichtring "eintreiben"

    - den vorderen nur mit den Fingern bündig einschieben, nicht tiefer wie Gehäuse (sonst funzt die Kurbelgehäusebelüftung nicht mehr)

    - beide vorher etwas formen und einölen, entsprechend auf Dose aufziehen (von der offenen Seite)
    wp_000091.jpgwp_000092.jpgwp_000093.jpgwp_000094.jpg

    Meinen ersten Satz habe ich zerstört weil:

    - die Dose zu früh abgezogen wurde und dann hat er sich in der viereckigen Vertiefung auf dem Stumpf verhackt und ist gerissen

    - den vorderen habe ich zuweit eingeschoben und dann beim vorholen zerstört

    Heute abend bin ich endlich fertig geworden, allerdings dreht das Hinterrad bei gezogener Kupplung mit, event. muß sich die neue Reibscheibe noch an die Druckplatten anpasssen (oder hab ich was falsch zusammengebaut, Kupplung trennt aber).

    War so eine Schrauberei, Mistbock, aber wie der Tank drauf montiert war war alles vergessen.

    Viel Glück.

    mfg

    benzler

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #10
    Hi
    Das ist der vordere Wellendichtring. Der hintere ist auf der Seite des Kupplungsnehmerzylinders. Nix mit Bierdose.
    gerd


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "neue" Lebensabschnittsgeföhrtin und offene Fragen
    Von ChrisCook im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 05.11.2015, 08:42
  2. Siimering "schwitzt" - Kupplung wechseln
    Von Enduroopa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.2013, 22:54
  3. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  4. extremer Kraftaufwand beim "Kupplung halten"
    Von LD_1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 06:55