Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Für Doofe: Wo genau Navi anschließen?

Erstellt von sampleman, 27.03.2012, 10:21 Uhr · 27 Antworten · 14.326 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    44

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Hrch, hrch. Rate mal, was einer der Vorbesitzer meiner jetzigen GS nachgerüstet hat. Richtig: Eine DWA...
    Das ist natürlich Pech Oder auch Glück, immerhin fährst Du nun eine hochgesicherte GS

  2. Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    299

    Standard

    #12
    Hallo, kennt denn jemand, die Bezeichnung des Steckers der DWA oder sogar die Teilenummer? (sieht aus wie ein ATX-Kabel 4-pin für eine Festplatte, nur etwas größer) In OEM bin ich nicht fündig geworden.

    Klaus

  3. Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    44

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von postmortal Beitrag anzeigen
    Hallo, kennt denn jemand, die Bezeichnung des Steckers der DWA oder sogar die Teilenummer? (sieht aus wie ein ATX-Kabel 4-pin für eine Festplatte, nur etwas größer) In OEM bin ich nicht fündig geworden.

    Klaus
    Also ich hab ihn im Keller liegen:

    61 13 1 378 134 Gehäuse -> Kostet Netto 2,73
    61 13 1 376 204 Hülsen Messing braucht man 4 Stück -> je 0,66 Euro Netto

    Im Keller erwähne ich deswegen, weil ich ihn selbst noch nicht verbaut habe und nicht zu 100% sicher bin, aber ich war eben mit dem Bild bei BMW und die haben geforscht und mir denn diese Teile gegeben, sieht aber sehr sehr passend aus.

  4. Registriert seit
    02.07.2011
    Beiträge
    54

    Standard

    #14
    hallo,
    habe auch kürzlich das navi über die zündung geschaltet, da der spannungswandler ständig strom zieht. klemme 15 gibts an der sicherung f1. den plastikeinsatz für die sicherungen kann man etwas nach oben ziehen, so dass man gerade an die kabel drankommt. unten im zentralelektrik kasten ist ein kleines loch für den wasserablauf, da passt prima ein dünnes kabel durch.

    Bernies Bike Blog

  5. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #15
    Hallo,
    warum am geschalteten Plus? Stellst Du den Motor ab, geht das Navi auch aus. Ich habe an meiner 1100er im Cockpit eine Steckdose mit Abdeckkappe (Hella aus'm KFZ-Zubehör) verbaut und diese parallel an die Steckdose im Anlassergehäuse geschaltet. Ist einfach zu verkabeln und auch abgesichert. Frunzt seit 10 Jahren ohne Probs.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von AndiP Beitrag anzeigen
    Hallo,
    warum am geschalteten Plus? Stellst Du den Motor ab, geht das Navi auch aus.
    Ja, genau, das soll es ja auch. Mein Tomtom zählt dann einen Countdown runter, und wenn man es angeschaltet lassen will, dann reicht ein Tipp aufs Display. Ich brauche geschalteten Strom, weil die Ladehalterung auch ohne Navi Strom zieht.

    Gruß
    Sampleman



    Gesendet von meinem CAT NOVA mit Tapatalk

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard Mischn äkkomplischt

    #17
    Sodele, das Navi hat jetzt Strom.

    War natürlich wieder viel aufwendiger als gedacht. Der Elektropart ging noch recht einfach: Hauptscheinwerfer auf (3 Schrauben), Navi-Anschlusskabel von hinten mit Schraubenzieher durch die Gummitülle gepopelt, durch die die sonstige Elektrik auch geht, Navi parallel zum Standlicht angeschlossen.

    Dann zeigte sich recht schnell, dass ich das Navi an meiner Roten mit der bislang verwendeten SW-Motech-Klemme nicht mehr so hinbauen kann, wie es an der Schwarzen saß. Wieso passt das nicht? Nun, die Rote hat Heizgriffe, und die Kabel gehen an der Stelle in den Lenker, an der bei meiner Schwarzen der Navi-Halter saß.

    Also in der Grabbelkiste nach der Ram-Mount-Halterung gesucht, die sie damals mit dem Navi mitgeliefert hatten, festgestellt, dass für die klobige Lenkerschelle eine der beiden selbstsichernden Muttern verloren gegangen ist, dass das Gewinde an der Schelle eine merkwürdige Steigung besitzt (zöllig?), auf die keine der anderen Muttern in der Grabbelkiste passt.

    Lästerlich geflucht.

    Die ganze Halterung probeweise so an den Lenker gehalten, wie sie passen könnte, wenn man die Mutter hätte, festgestellt, dass diese Lenkerschelle wirklich klobig ist. Sich daran erinnert, warum man nicht bereits nach dem Kauf des Navis vor zwei Jahren die Ram-Mount-Halterung benutzt hat (Lenkerschelle zu klobig).

    Nochmal geflucht.

    Zum Louis gefahren, stolze 20 Euro auf den Tresen geworfen für einen Adapter, den man gegen eine der Schrauben am Lenkerbock auswechselt. Danach sitzt dann dort eine Anschlusskugel, an die man die Ram-Mount-Halterung dranschrauben kann. Alles drangeschraubt, Navi so eingestellt, dass es keine Instrumente verdeckt - fertig;-)

    For the record: Es gibt die Adapterkugel von SW-Motech in zwei Varianten: M6 und M8. Die R1100GS braucht M8. Es liegen zwei Inbus-Schrauben dabei, die R1100GS braucht die längere. Anzugmoment 23 Nm.

  8. Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    11

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Sodele, das Navi hat jetzt Strom.

    War natürlich wieder viel aufwendiger als gedacht. Der Elektropart ging noch recht einfach: Hauptscheinwerfer auf (3 Schrauben), Navi-Anschlusskabel von hinten mit Schraubenzieher durch die Gummitülle gepopelt, durch die die sonstige Elektrik auch geht, Navi parallel zum Standlicht angeschlossen.

    Dann zeigte sich recht schnell, dass ich das Navi an meiner Roten mit der bislang verwendeten SW-Motech-Klemme nicht mehr so hinbauen kann, wie es an der Schwarzen saß. Wieso passt das nicht? Nun, die Rote hat Heizgriffe, und die Kabel gehen an der Stelle in den Lenker, an der bei meiner Schwarzen der Navi-Halter saß.

    Also in der Grabbelkiste nach der Ram-Mount-Halterung gesucht, die sie damals mit dem Navi mitgeliefert hatten, festgestellt, dass für die klobige Lenkerschelle eine der beiden selbstsichernden Muttern verloren gegangen ist, dass das Gewinde an der Schelle eine merkwürdige Steigung besitzt (zöllig?), auf die keine der anderen Muttern in der Grabbelkiste passt.

    Lästerlich geflucht.

    Die ganze Halterung probeweise so an den Lenker gehalten, wie sie passen könnte, wenn man die Mutter hätte, festgestellt, dass diese Lenkerschelle wirklich klobig ist. Sich daran erinnert, warum man nicht bereits nach dem Kauf des Navis vor zwei Jahren die Ram-Mount-Halterung benutzt hat (Lenkerschelle zu klobig).

    Nochmal geflucht.

    Zum Louis gefahren, stolze 20 Euro auf den Tresen geworfen für einen Adapter, den man gegen eine der Schrauben am Lenkerbock auswechselt. Danach sitzt dann dort eine Anschlusskugel, an die man die Ram-Mount-Halterung dranschrauben kann. Alles drangeschraubt, Navi so eingestellt, dass es keine Instrumente verdeckt - fertig;-)

    For the record: Es gibt die Adapterkugel von SW-Motech in zwei Varianten: M6 und M8. Die R1100GS braucht M8. Es liegen zwei Inbus-Schrauben dabei, die R1100GS braucht die längere. Anzugmoment 23 Nm.
    Bild?

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von cre8ure Beitrag anzeigen
    Bild?
    Guckstu hier.

    Übrigens: Hier sieht man auch, warum ich da kein Dauerplus dranhängen haben möchte, wenn die Kiste mal ohne Navi im Dauerregen übernachten muss.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ram-mount1.jpg   ram-mount2.jpg  

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.796

    Reden

    #20
    Hallo, den ganzen Kugelklatteradatsch, hätte ich mir gespart, wenn doch die dünne Querstrebe des Lenkers genau dahinter läuft.
    ein Klemmhalter aus Blech oder VA gebogen Gummi drunter und anstelle des Adapters an die Halterung mit den 4 orig. Schrauben:

    hast die 20 € gespart,
    ist leichter,
    vibriert weniger, da kürzerer Hebel.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich bin neu hier, genau wie das Jahr
    Von spincki im Forum Neu hier?
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 08:39
  2. Frage zum RDC (wie genau ?)
    Von Brisch im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 21:26
  3. Wie genau ist die Verbrauchsanzeige?
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 20:55
  4. Doofe Frage
    Von Speed5 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 15:29