Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Gabel undicht

Erstellt von MrTom, 15.01.2011, 20:47 Uhr · 24 Antworten · 12.434 Aufrufe

  1. Momber Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von MrTom Beitrag anzeigen
    15 min später war alles erlegigt.
    In 15 Minuten kann man keine zwei Simmerringe austauschen.

    Zitat Zitat von MrTom Beitrag anzeigen
    Die haben die Gabel nicht mal auseinander genommen.
    Was haben die dann gemacht, dass das Problem gelöst hat? Einfach das Gabelöl abgelassen? :P

  2. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Warum die Gabel erst entlüften, wenn sie eingebaut und festgeschraubt ist (wie bei Powerboxer beschrieben) und nicht schon kurz bevor sie oben festgeschraubt ist?
    Nach der OP bin ich klüger und versuche meine Erfahrungen weiterzugeben:
    Nach dem Wechsel und Zusammenbau hab ich auf der noch eingebauten Seite das Maß zwischen OK Manschette und OK 22er Sechskant genommen. Waren ziemlich genau 21cm.
    Dieses Maß hab ich dann mit geöffneter Entlüftungsschraube im Ausgebauten Holm eingestellt und dann versucht das Teil einzubauen. Hier fiel der Groschen und oben genannte Kernfrage meines letzten Posts beantwortete sich:
    Das genaue Maß ist beim Einbau nicht einzuhalten, man muss die Gabelhälfte etwas auseinanderziehen, wodurch erneute Entlüften fällig wird.
    Ich such heute einen alten Inbus, kürze ihn und entlüfte beide Seiten ordentlich.

    Danke an Gerd für den Beitrag auf Powerboxer! Kleiner Nachtrag allerdings: eventuell könnte noch erwähnt werden, dass der Simmering zwei Seiten hat und welche dieser Seiten nach unten gehört. Nach kurzem Nachdenken sollte es zwar von alleine klar sein, aber vielleicht erspart man so manchem nicht-Nachdenker 10 Euro und viel Arbeit

  3. Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    28

    Standard

    #13
    habe heute auch feststellen müssen, das die linke Gabelseite undicht ist.
    Da hier bereits geschrieben wurde, das dies ohne komplette Demontage der Gabel repariert werden kann.
    Dies kann ich zumidest für Zerlegen bereits bestätigen, lediglich die Achse des Vorderrads muß raus (hierzu hab ich die Bremse festgesetzt mit Kabelbuinder gezogen). Zusätzlich noch die seitenverkleidung (3 Schrauben!) ab udn schon kann mal überall gut ran.

    Nächste Woche kommen die neuen Teile (muß ich morgen ordern) und dann sollte es ebenso schnell wieder zusammen gehen.

    Ich denke alle in allem werde ich max 2h brauchen, hatte vorher noch keine BMW Gabel gemacht!

    Gruß Michael

  4. Registriert seit
    23.01.2010
    Beiträge
    13

    Standard

    #14
    Hallo
    ich habe an meiner 1100 gs auch die ringe gewechselt,weil die staubmanschetten spröde waren,und die gabel eh auseinander war.nun ist dei gabel undicht wie wutz und ich habe wohl irgendein fehler gemacht bei zusammenbau sind die dichtringe ohne eintreiben in den holm gegangen und ich habe mich schon gewundert.kann ich die verhehrtrum eingebaut haben die konische seite habe ich nach unten eingebaut.

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #15
    Hört sich an als ob du eine falsche Größe verbaut hast?!
    Wo hast du die Teile denn her?
    Und was verstehst du unter "konische Seite nach unten"?

  6. Registriert seit
    23.01.2010
    Beiträge
    13

    Standard

    #16
    Hallo
    die ersten hatte ich aus dem zubehör gekauft und eingebaut,undicht dann nahm ich die orginal von bmw bau die ein und ,undicht.beim einbau habe ich kein eintreibdorn gebraucht die gingen so leicht rein das ohne probleme der sprengring zur sicherrung passt.auf der einen seite ist der ring doch etwas angefast und auf der seite wo die bezeichnung steht gerade abgetrennt ,das meine ich mit konisch ,also schrift habe ich nach oben eingebaut.

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #17

    Quelle:
    http://www.realoem.com/bmw/showparts...&fg=15&lang=de

    Teil 2 (Buchse) und Teil 3 (Ring) ordnungsgemäß verbaut und intakt?

    Mehr fällt mir im Moment auch nicht dazu ein. Der Simmerring ist richtig montiert. Warum er so einfach rein ging ist mir aber ein Rätsel, denn normal ist das nicht.

  8. Registriert seit
    23.01.2010
    Beiträge
    13

    Standard

    #18
    Teil 2 ist doch nur eine führungsbuchse diese habe ich nicht ausgebaut,teil 3 der ring aus metall ist auch an seinem platz,teil 4 der simmerring denk ich ist falsch in dem holm ,sonnst bin ich auch mit meinem wissen am ende

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #19
    Teilenummer des WeDi´s ist 31422311988
    Das würde ich mal überprüfen/vergleichen.
    Wobei das komisch wäre, denn geändert wurde niemals etwas und wer kauft schon 2x den falschen Simmerring?!

    Die Führungsbuchse könnte verschlissen sein.....

  10. Registriert seit
    23.01.2010
    Beiträge
    13

    Standard

    #20
    Tja aber vorher waren die dicht ,ich habe die nur gewechselt weil ich die schutzkappen erneuert habe,mir ist das alles ein wenig komisch,ich werde mal wieder auseinanderbauen und schauen.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gleitrohr undicht
    Von AndiP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.10.2011, 17:55
  2. HAG undicht
    Von winnie59 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 17:01
  3. Hinterradantrieb undicht
    Von mikefromaustria im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.07.2010, 15:57
  4. Gabel undicht!
    Von magnifique im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 08:50
  5. Getriebe undicht
    Von Finkus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 20:56