Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Gangspringer R1100GS, Bj. 1995

Erstellt von Rotzpippn, 28.09.2013, 01:18 Uhr · 16 Antworten · 2.670 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.07.2012
    Beiträge
    86

    Standard Gangspringer R1100GS, Bj. 1995

    #1
    Hallo Zusammen,
    habe seit einigen Wochen das Problem, dass beim hochschalten vom ersten in den zweiten Gang bei ca. 2500-3500 U/min (im Stadtverkehr auch unter dieser Drehzahl) der Gang erst mit einem scheppern "richtig" einrastet. Bei der letzten Motorradtour, war das dann auf den engen Bergstrassen sehr mühsam, da die GS praktisch in jeder Kurve diesen "Reisser" hatte.

    Aber woran liegt es, das quasi aus heiterem Himmel diese Gangspringer auftauchen. Habe jetzt 61500 am Tacho und das Problem tauchte vor rund 2tkm auf. Bis dahin war nix!!!

    Was nun machen? Getriebe reparieren lassen (Kosten???) oder gleich tauschen?
    Kann/Sollte man noch weiterfahren?
    Laufe ich Gefahr irgendwann einen kapitalen Getriebeschaden zu haben?
    Sind die Getriebe der späteren GS besser?

    Pls Help!

    lg Bernhard

  2. Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    114

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Rotzpippn Beitrag anzeigen
    ... beim hochschalten vom ersten in den zweiten Gang...
    10.png
    Würde die Stellung des Schalthebels (11) auf der Schaltwelle kontrollieren:
    die Schaltstange (5) sollte die Kraft beim Hochschalten möglichst rechtwinklig zum Schalthebel (11) übertragen.
    Dann kann der Gangwechsel vollständig stattfinden.

    Ist der Winkel flacher oder steiler, bleibt die meiste Kraft in der Schaltmimik "stecken".

    Die Hülse (8) zur Buchse (9) auf Schmierung überprüfen.

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #3
    moin
    stell die Kupplung mal richtig ein und alles wird jut!
    dran denken: das Spiel für den Handhebel wird am Getriebe eingestellt!! nicht an der Stellschraube am Handhebel! diese wird 12mm rausgeschraubt und dan das Spiel des Hebels am Getriebe auf 7mm.
    Schalten mit eiwenig Vorspannung!!
    Gruß Bernd

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #4
    Hi
    Wenn es ein Gangspringer ist, dann sind eben seit 2Tkm die Kanten der Schaltklauen so weit "rund", dass das Ding springt.
    Zuerst speziell dann, wenn man den Gang nur "japanisch reintippt" und nicht "BMWnormal voll durchtritt", dann immer mehr.
    gerd

  5. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #5
    Also wenn es das ist was mit 40.000km an meiner Q aufgetreten war, dann hat es weder was mit Antippen noch mit sauberem Durchtreten zu tun.

    Ich hatte im 5. Gang, am Berg, auf Last, ein kurzes heftiges Rucken. Bei Vollgas gab es für einen sekundenbruchteil diesen heftigen Ruck weil der Motor genau jenen Sekundenbruchteil lastfrei hochdrehen konnte. Der Drehzahlunterschied ruckte - ähnlich als wenn man die Kupplung kurz zieht und wieder los läßt. Vermutlich setzen sich irgendwelche Zahnradpaare.

    Das ließ sich zum Schluß überhaupt nicht mehr vermeiden und trat permanent nach dem Schalten auf. Was dies als Belastung für den Kardan und Endantrieb bedeutet ist klar. Das kannst du nicht lassen.

    Die Niederlassung in Rüsselsheim möchte ich in diesem Zusammenhang lobend erwähnen , nach deren Reparatur läuft das Getriebe seit nunmehr 65tkm, läßt sich butterweich schalten, geräuscharm ohne "klacken", ohne Kraftaufwand oder "durchtreten" zu müssen - besser als manch japanerle !!

    Seither kann ich über Beiträge wegen hakelige, widerspenstiger Gangwechsel nur schmunzeln.
    (Und das wo ich doch dieses gefährliche Baujahr habe !!)

    Grüße
    Thomas

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von T2-SWA Beitrag anzeigen
    ... Vermutlich setzen sich irgendwelche Zahnradpaare.
    ...
    Nein, es sind rundgelutschte Schaltklauen.
    Die Zahnradpaare sind eh permanent im gegenseitigen Eingriff. Da setzt sich nichts.

  7. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Nein, es sind rundgelutschte Schaltklauen.
    Die Zahnradpaare sind eh permanent im gegenseitigen Eingriff. Da setzt sich nichts.

    ahaa , auch gut ....

    dann habe ich jetzt ´99er Klauen drinnen - da war´s passiert.
    Jedenfalls ist das Getriebegehäuse mein Altes geblieben.

    Warum und wer lutscht eigentlich Schaltklauen rund ?

    Ich gehe von aus das der Freundliche neu feinjustiert und eventuelle Fertigungstoleranzen behoben hat.
    (Sollte ich doch irgendwann das Moped mal ersetzen müssen - behalte ich das Getriebe )

    Grüße aus dem Untertaunus

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #8
    Hi
    Zitat Zitat von T2-SWA Beitrag anzeigen
    dann habe ich jetzt ´99er Klauen drinnen - da war´s passiert.
    Jedenfalls ist das Getriebegehäuse mein Altes geblieben.

    Warum und wer lutscht eigentlich Schaltklauen rund ?

    Ich gehe von aus das der Freundliche neu feinjustiert und eventuelle Fertigungstoleranzen behoben hat.
    (Sollte ich doch irgendwann das Moped mal ersetzen müssen - behalte ich das Getriebe )
    Du wärst der Erste der in einem Getriebe vor 97 konstruktive Räder mit Klauen von 99 drin hat. Das schafft nicht mal der Getriebehersteller. Du hast 99 ein neues "96er" Rad eingebaut bekommen und bestenfalls dazu eine neue "96er" Welle.

    Welche Fertigungstoleranzen soll denn ein Freundlicher beheben? Könnte er z.B. eine Bohrung von h7 nach f6 aufreiben (weiss er überhaupt was das bedeutet und könnte er die Notwendigkeit feststellen?). Wenn er gut ist, distanziert er das Getriebe lediglich nicht nur blind nach Anleitung, sondern versteht auch noch was er macht.

    Viele Freundliche sind so weit, dass sie sagen "wir machen das zu selten, können es nicht ausreichend und geben es lieber zu einem Kollegen der es kann". Manche die es nicht können tun es dennoch und das Ergebnis ist "naja". Andere legen sich auf die sichere Seite, verkaufen ein Tauschgetriebe und der Kunde hat somit das Modell mit dem letzten Konstruktionsstand und der Freundliche hat keine Probleme mit der Gewährleistung.
    gerd

  9. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #9
    14 Jahre später - das Ergebnis dieser Reparatur spricht jedenfalls für sich !
    Und der Freundliche in Rüsselsheim ist weit mehr als nur eine Service und Ersatzteilstation.

    Es ist schon ein himmelweiter Unterschied, ob die Dinger 08/15 vom Band laufen oder in Einzelbehandlung vom Fachmann zusammengesetzt werden und sicherlich konnten ´99 nur die Teile eingebaut werden die auch ins ´96er Getriebe passten.

    Thomas

  10. Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    114

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von T2-SWA Beitrag anzeigen
    ...Warum und wer lutscht eigentlich Schaltklauen rund ?...
    Drei Nupsies auf dem Gangrad steht eine Klauenkupplung gegenüber
    mit drei langen und drei kurzen Klauen.

    Je nachdem ob im Schiebebetrieb oder unter Last geschaltet wird, greifen die kurzen oder die langen Klauen ein.

    Das Problem ist, dass die kurzen Nupsies schneller abnutzen und dann leichter überspringen.

    Typisch: 4. runterschalten zum 3. am Ortsende, Gasgeben und Gangspringer folgen aufeinander.
    Im 5. tritt das Rucken im Schiebebetrieb auf.

    Leider verbiegen die Gangspringer die Schaltgabeln oder die Lager in der Schaltwalzennut werden zerstört.
    Bin persönlich ein Getriebe 70.000 km mit Gangspringer gefahren, bis es schließlich bei 100.000 km im 5. Stecken geblieben ist.
    Es könnten auch zwei Gänge gleichzeitig sein, dann blockierts!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gangspringer
    Von cheguevara.at im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 21:56
  2. Tausche sitzbank zu bmw f 650 bj.1995
    Von jostu im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 17:00
  3. Biete R 1100 GS + R 850 GS R 1100 GS für 1995,-€
    Von boxerschmid im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 14:41
  4. Gangspringer
    Von schmidthaiger im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.04.2006, 08:55