Ergebnis 1 bis 6 von 6

Getriebe oder Endantrieb?

Erstellt von Yspertaler, 10.04.2009, 20:02 Uhr · 5 Antworten · 1.167 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    242

    Standard Getriebe oder Endantrieb?

    #1
    Hallo fachkundige GS-Gemeinde!
    Mir ist heut bei meinem abendlichen Ausritt einiges komisch an meinem Hobel vorgekommen.
    Bei starkem Beschleunigen am Berg, im 2ten Gang, machts bei ca. 5.500 U/min einen Schlag, wie wenn der Gang kurzfristig raus und dann sofort wieder reinspringen würd. Dieser Effekt hat mich in ner engeren Kurve fast in die Botanik befördert und kommt nur im 2ten vor.
    Wodurch kann dies hervor gerufen werden?
    Zum Bike.
    BMW R1100GS, Bj 6/95
    KM 24.700
    keinerlei Tunig, alles seriell.
    Bin über jeglichen Tip dankbar, macht so nämlich keinen Spaß

    Wald4tler Gruß
    Stefan

  2. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #2
    Hallo Stefan

    Den von Dir beschriebenen Efekt hatte ich auch .Bin mitten auf ner
    Kreuzung fast auf s M...l gefallen. Habe beim solang genörgelt
    bis es ein neues Getriebe gab-auf Garantie. Q war dann 14Mo alt
    bis es gemacht wurde.(50tkm) Beim schalten in den 2ten mehr
    Konzentration auf den Schaltvorgang legen.Anderes G-Öl noch
    versuchen.Wenn s nicht hilft,anderes Getriebe Leider!!!


    mfg Rainer

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    Das klingt leider ziemlich nach einem sogenannten "Gangspringer".
    Füttere mal die Suche damit und du hast bis Ostern Lesestoff.

  4. Registriert seit
    12.04.2009
    Beiträge
    10

    Beitrag

    #4
    Ja, dass wird der Gangspringer sein, ähnlich wie bei mir,wie du wahrscheinlich schon gelesen hast.
    Es wird dir nichts anders übrig bleiben das Getriebe auszutauschen oder richten zu lassen.
    Aber vergleiche lohnen sich, oft kostet ein Austauschgetriebe nicht unwesentlich mehr und wenn du das Getriebe selber ein u. ausbauen kannst, denn sind auch ein paar € gespart.
    Gruß
    Jan

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #5
    Hi
    Bei einer 95er bringt Richten nur vorübergehende Besserung. Das konstruktive Problem bleibt.
    Mit einem M97 Getriebe oder einem Tauschgetriebe (von BMW, kein von "irgendwem" Überholtes) ist es zumindest höchstwahrscheinlich endgültig OK
    http://www.powerboxer.de/4V-Getriebe...Baureihen.html
    gerd

  6. Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    242

    Standard

    #6
    Hi Gerd!
    Danke für den hilfreichen Link.
    Hab heut mit meinem telefoniert, zwecks Preisauskunft über ein Tauschgetriebe. Ich muß sagen, wenn ich nicht gesessen wäre, dann hätts mich am Scheisser gehauen. 2.780,-- €uronen find ich schon etwas heftig.
    Da leg ich 1000 € drauf, und hab ne 11er GS Bj. 97, mit 65tkm.
    Werd mich um ein gebrauchtes M97 umsehen.


 

Ähnliche Themen

  1. Endantrieb für R 1200 GS oder ADV
    Von Ase im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 08:59
  2. Welches Öl für Getriebe und Endantrieb?
    Von GS-Molch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 21:16
  3. Endantrieb 180 oder 230ml?
    Von Grafenwalder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 11:43
  4. Getriebe und Endantrieb Ölwechsel
    Von Getriebekiller im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 20:36