Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Getriebeausgangssimmerung gemacht - aber immer noch Öl im Kardantunnel

Erstellt von Maikster, 25.04.2015, 18:56 Uhr · 20 Antworten · 2.931 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #11
    du bekommst die Welle nur wieder vernünftig drauf wenn das HAG ab ist.

  2. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    236

    Standard

    #12
    Mist. Genau das wollte ich nicht hören, aber trotzdem Danke :-)

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #13
    man wächst mit seinen Aufgaben.

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.778

    Standard

    #14
    Hallo Maikster,

    die K-Welle ist mit einem Federring, der in die auf dem Bild von Pius gezeigten Kerbe der Getriebewelle eingreift, gesichert. Man muß die K-Welle förmlich runterhebeln.
    Und zum Montieren muß die K-Welle per beherztem Schlag mit Gummihammer wieder eingerastet werden.

    Und genau das schaffst Du bei eingebauter K-Welle nicht. Drum muß Schwinge, samt HAG weg. Und schau Dir bei dieser Gelegenheit gleich auch die beiden Nadellager zw. Schwinge und HAG an! Die dürften auch deutlich eingelaufen sein. Gibts nur bei BMW und sind unsichtbar vergoldet...

    Und beim Zusammenbau die beiden Kreuzgelenke exakt parallel ausrichten. Näheres steht bei powerboxer.de .

    Grüße aus dem Schabenländle,

    elfer-schwob

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #15
    - Kardanwelle in ausgebautem Zustand hinlegen und die Kreuzgelenke ausrichten ...
    - beide Kreuzgelenke ( vorne und hinten ) müßen genau in die gleiche Richtung knicken ...
    - Kardanwelle und Kreuzgelenk hinten markieren mit weißem Strich ... damit man die richtige Einbaulage trifft ...


    es ist für den Einbau leichter wenn man die Markierung so setzt das das Kreuzgelenk sich nach links und recht verdrehen lässt .... hat den Vorteil das es nicht abklappt sondern sich nur nach rechts und links schwenken lässt was für das einfädeln der Welle leichter ist als immer das abklappende Kreuzgelenk mit 2 Fingern hoch zu drücken.

    @Maik ..... oh je ... die Aufgaben werden immer größer .... du schaffst das ...
    ... wenn morgen der Strom ausfällt .... ich mag gar nicht dran denken ...

  6. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    236

    Standard

    #16
    Jungs, ihr seid einfach so Spitze!
    Wenn ich eure Hilfe und Unterstützung hier nicht hätte, dann wär der Murks schon lange in die Ecke geflogen.
    Aber irgendwie liebt man sein altes Mädchen aber auch, oder?

    Danke für den Tip mit dem Schwingenlagern und der Einbaulage der Welle! Danach hab ich das letzte mal lange gesucht und auch erst kurz vorm Zusammenbau gefunden, dass man die nicht einfach "irgendwie" zusammenstecken darf.

    Ich hatte meine Gute ja auch erst vor 4 Wochen auseinander als ich den Simmerring und die Schwingenlager gemacht hatte. Das mit der unsichtbaren Vergoldung stimmt wohl. 150 € für 4 Lager. Holla die Waldfee!
    Naja, und letztes Jahr die Totaloperation Kupplung - da wird dir Angst und Bange wenn du dich nach dem Zusammenbau das erste mal drauf setzt 😊.

    Blöd nur dass nach der Überarbeitung vor 4 Wochen der Kardan wieder komplett raus muss weil der Getriebeausgang immer noch nicht dicht ist. Beim Zerlegen vor 4 Wochen gingen nämlich 3 der 4 Schrauben für die Schwinge verdächtig leicht raus - das machte den Ausbau leichter.
    Jetzt mit frischen Loctite wird das sicher nicht so einfach, da hängt die Heißluftpistole bestimmt 20 Minuten an jeder Schraube.
    Daher kam die Frage von mir, ob man das HAG dran lassen kann 😉.

    Schönes Wochenende allerseits!

  7. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.778

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen

    es ist für den Einbau leichter wenn man die Markierung so setzt das das Kreuzgelenk sich nach links und recht verdrehen lässt .... hat den Vorteil das es nicht abklappt sondern sich nur nach rechts und links schwenken lässt was für das einfädeln der Welle leichter ist als immer das abklappende Kreuzgelenk mit 2 Fingern hoch zu drücken.
    Hi Tom,

    ich glaube, Du hattest da gerade nen kleinen Denkfehler:
    Der Trick am Kreuzgelenk ist ja, daß es sich tatsächlich in jede Richtung - und idealerweise in jede Richtung auch gleich leicht - abklappen läßt. Quasi rundum. Daher ists wurscht, wie die Welle liegt. Das lose Trumm fällt immer nach unten...der Schwerkraft folgend.
    Hauptsache, die Gelenke sind vorne u. hinten aufeinander ausgerichtet.

    Nochn Geheimtrick zum Zusammenstecken von K-Welle und HAG: Haare hinmalen...

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #18
    is ne Fummellei ... das zusammenstöpseln .... man wünscht sich kleinere Finger .. grins

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #19
    so soll das sein ....
    - ausrichten
    - Verzahnung zusammenschieben
    - Markierung setzen
    - obere Welle (langes Teil) auf die Verzahnung Getriebeausgang ( einschnappen lassen )
    - Kardantunnel montieren
    - unteres Kreuzgelenk ( kurz ) in HAG einbauen ... ein leichter Schlag hilft es einrasten zu lassen
    - HAG mit Kreuzgelenk so ausrichten das die Markierungen fluchten

    - ein Bier aufmachen und Schweiß vonne Stirn wischen .... grins



  10. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    870

    Standard

    #20
    @Maikster: Was ist denn jetzt schlussendlich rausgekommen bei deiner Reparatur????

    Ich stehe vor dem selben Problem und bin dabei, mich gerade zu diesem Thema einzulesen. Wow, da gibt´s noch viele Ungereimtheiten, zumindest für mich.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 22:04
  2. Suche immer noch Vario Koffer für 1200 GS
    Von patron98 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 08:28
  3. Nach Radlagerwechsel immer noch wackelndes Hinterrad.
    Von GSPilot im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 10:03
  4. Batterie: ist das Thema immer noch nicht durch?
    Von Mr. Q im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 14:18
  5. BITTE UM HILFE!!! LEIDER IMMER NOCH!!!
    Von ziro im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 12.04.2006, 21:13