Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Getriebeausgangswelle Lager

Erstellt von godfather of dirt, 24.03.2015, 21:13 Uhr · 16 Antworten · 2.748 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    182

    Standard Getriebeausgangswelle Lager

    #1
    Moin Zusammen,

    war heute beim "Freundlichen" um mein HGA Lager prüfen zu lassen.....

    Muss wohl neu gemacht werden..... So weit so gut, denke kein Problem, warm machen, altes raus, neues rein.....

    Nur sagte er mir, nach seinen Tests folgendes:

    Prüfung wie folgt:

    Hauptständer, Motorrad im Stand laufen lassen, alle 5 Gänge durchgeschaltet, Kupplung gezogen.....rollen lassen.....

    Singen im vorderen Bereich des Getriebes....

    Er sagte was von Getriebeausgangswellen Lager (Kegelrollenlager), Tausch ca. 1000,00€....

    Ist das bekannt?

    Ich mache mich nicht bang für, nur das Getriebe incl. Wellen müsse raus um da dran zu kommen......

    Habe ich noch nicht gemacht!!

    Respekt ist da....

    Letztes Jahr Öl getauscht, sah auch nicht wirklich schlimm aus.....

    Ist ne 1100GS von 1994 ohne Gangspringer (bis jetzt) und hat 98.500km gelaufen.

    Freue mich über Eure Infos!


    P.S.: Bin noch der Alte, bzw. die Alte: ktm-inge


    Danke und Gruß!

  2. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    477

    Standard

    #2
    Wer im Stand den Antrieb durchschaltet, produziert auf jeden Fall irgendwelche Geräusche, die sich immer schrecklich anhören, weil die Last fehlt. In meinen Augen ist das wie Touristennepp, auf jeden Fall hat er einen an der Waffel. Prüfe bitte nach Rückgabe deiner Karre, ob der Motor-Ölstand nicht zufällig überfüllt ist !! Basiert alles auf eigenen ErFAHRungen mit Maschinen der Kollegen, die ich nachher auf der Bühne hatte...

  3. Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    326

    Standard

    #3
    Hallo Inge,
    möchte die Werkstatt € 1.000,00 nur für das Wechseln bei ausgebautem Getriebe? Oder wie muss ich das verstehen? Ich hatte ein ähnliches Problem wegen einer evtl. eingelaufenen Getriebeausgangswelle, was sich aber nicht bestätigt hat. Hier in Köln habe ich eine freie Werkstatt ausfindig gemacht, die nur BMW Motorräder repariert. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Reparatur mit Ein- und Ausbau dort billiger wäre.
    LG
    Heiko

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #4
    Hi
    Das Lager ist bekannt und eben "irgendwann" defekt (wie jedes andere Lager auch).
    Interessant wäre als erstes eine Zweitmeinung.
    Dann kommt es darauf an wie lange Du Dein Mopped noch fahren möchtest. "Lohnt" die Reparatur in denen Augen solltest Du sie relativ schnell ausführen lassen wenn die Zweitmeinung übereinstimmt (oder Dein Sicherheitsdenken Dir das sagt)
    Die 1000 EUR sollten Ein- und Ausbau (~bei BMW etwa 600 EUR) beinhalten.
    De facto heisst das aber "Getriebeüberholung". Ich würde mit der einen oder anderen Schaltgabel rechnen und bei der Gelegenheit alle Lager tauschen. Wenn das Getriebe offen ist könnte es im allerübelsten Fall sein, dass der Mechaniker sagt: "Da fang' ich besser gar nicht erst an".
    Der Mechaniker eines Freundlichen wird, verkaufsorientiert, schneller zu einer solchen Aussage kommen. Sollte der Preis ohne Ausbau gedacht sein, dann such' Dir eine andere Werkstatt. Der Zeitpunkt ist zwar etwas ungünstig weil das "Winterarbeiten" sind, doch Du kannst es Dir eben nicht aussuchen.
    gerd

  5. Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    326

    Standard

    #5
    Hallo, ich nochmal,
    ich füge mal einen Link bei. Ich kann zwar nicht über durchgeführte Reparaturen berichten, aber der telefonische Kontakt war sehr freundlich. Die Reparatur ist unabhängig von der Jahreszeit und Kapazitäten waren frei.
    Die Werkstatt ist Ihr Spezialist für BMW Motorräder und BMW C1 Roller im Grossraum Köln, Erftstadt und Bonn. - Startseite : DIE WERKSTATT
    LG
    Heiko

  6. Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    182

    Standard

    #6
    Moin Zusmmen,

    ich werde erst einmal eine 2 Meinung einholen!

    Ich halte Euch auf dem Laufenden!

    Eine Reparatur werde ich definitiv durchführen (lassen) da die Q einfach klasse ist....

    Sie hat bis dato bei knapp 100.000km keinerlei Defekte, Gangspringer o.ä.!

    Die HAG Lager muss ich definitiv machen!

    Getriebe Aus/Einbau werde ich selbst erledigen!

    Ist es möglich das Getriebe selbst zu überholen, bzw. welche Spezialwerkzeuge benötige ich?

    Hat das jemand von Euch schon einmal gemacht?

    Bin für jeden Tipp dankbar!

    Ich denke wenn ich die Zeit finde fahre ich mal zu "Die Werkstatt"....

    Mache och mal eine Reise hin und dann sollen die Jungs sich das mal anhören...

    Ich denke von einem gebrauchen Getriebe nehme ich Abstand, da weiß ich auch nicht was ich bekomme....

    Aber ja, die haben erst alle nur 50.000km gelaufen und bis um Ausbau tadellos funktioniert kennt man ja diese Anzeigen

    Die 800€ spare ich lieber.....

    Danke für Eure Infos!

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #7
    Hi
    Bau' Dein Getriebe selbst aus und lass' es dann machen. Da hast Du ein vernünftiges Einsparpotential.
    Selber überholen geht natürlich, doch nicht umsonst haben einige Menschen dafür wenigstens 3 Jahre gelernt und die Meisten von denen trauen es sich dennoch nicht zu.
    Vieles kann man nachlesen, Anderes muss man mal, teilweise schmerzlich oder verlustreich (:-() erfahren haben. . . .
    gerd

  8. Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    54

    Standard

    #8
    Tip:
    Getriebe nicht in Selbsttherapie - geht mangels Erfahrung (siehe Frage nach dem Werkzeug) zu 99,9 % in die Hose

    Ruf Michel (derBonner) an - ggf hat er ne AT Box überholt rumliegen und du kannst gleich weitermachen

  9. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    #9
    Leider habe ich kein AT-Getriebe vorrätig, aber eine Reparatur ist auf jeden Fall lohnend und nicht allzu teuer.

    Würde bei den 11ern und 1150gern aber eher auf die Eingangswellenlager tippen. Ausgangswellenlager eher selten.

    Kontakt gerne per PN.

  10. Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    182

    Standard

    #10
    Guten Abend!

    Ich habe da was in der Bucht gefunden:

    Getriebe Schaltgetriebe BMW R1100RS R 1100 1150 RS RT GS R | eBay


    GAE => bis MJ 2003, silber, 1.Gang normal, 6. Gang lang (normal) von einer 1150

    Können die Experten mir bitte sagen, ob das Getriebe in meine Q 1100 GS Bj. 1994 passt?


    ARG: ich habe ja nur 5 Gänge in der Q, in der GasGas waren es 6, also wird es nicht passen

    Danke im voraus!!!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS 2008 - grössere Lager im Getriebe
    Von SanBernardo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.02.2008, 09:55
  2. Lager bei Vorderfelge aus-/einbauen
    Von spitzbueb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 12:25
  3. Lager Hinterradantrieb defekt?
    Von rainmoto im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 15:15
  4. Lager Schaden im Endantrieb, BMW Motorrad antwortet so....
    Von bmwfan1978 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 03:25
  5. Kriegserklärung aus dem Suzuki-Lager?
    Von Aurangzeb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 11:42