Ergebnis 1 bis 4 von 4

Getriebeaustausch: Einbauen oder überholen lassen?

Erstellt von Bertolino, 08.06.2011, 01:40 Uhr · 3 Antworten · 888 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    6

    Standard Getriebeaustausch: Einbauen oder überholen lassen?

    #1
    Hallo in die Runde!

    Erstmal vielen Dank an Alle und insbesondere an Gerd! Ohne Euch und Eure Beiträge wäre ich gar nicht so weit gekommen und dem Freundlichen so schutzlos ausgeliefert.

    Meine 11er Q (05/96, 57.000 km) hat seit 4 Wochen den klassischen Gangspringer (3.Gang)! Habe jetzt endlich (war das nervig) das einzige geeignete Gebrauchtgetriebe der nördlichen Hemisphere ergattert (M97). Es ist ein EAF von einer RT Bj. 2001 und hat leider schon 100.000 km runter. Nach Angaben des Vorbesitzers ist es ok - was auch immer das heisst. Es lies sich durchschalten, keine besonderen Geräusche, keine Gangspringer.

    Was mach ich mit dem 100.000er Getriebe? Einfach einbauen oder erstmal überholen lassen? Und wenn ja was?

    Bin für jeden Tipp dankbar!

    Bertolino

    .... ja,ja, jetzt wo ich ENDLICH eins habe taucht natürlich in der Bucht wieder frisches Strandgut auf!

  2. Momber Gast

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Bertolino Beitrag anzeigen
    jetzt wo ich ENDLICH eins habe taucht natürlich in der Bucht wieder frisches Strandgut auf!
    Es sind halt im Frühjahr wieder eine ganze Reihe Motorräder gestohlen worden.

  3. Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    118

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Es sind halt im Frühjahr wieder eine ganze Reihe Motorräder gestohlen worden.

    Ohh ha, der ist aber böse

    aber wahr????

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Bertolino Beitrag anzeigen
    Hallo in die Runde!

    Erstmal vielen Dank an Alle und insbesondere an Gerd! Ohne Euch und Eure Beiträge wäre ich gar nicht so weit gekommen und dem Freundlichen so schutzlos ausgeliefert.

    Meine 11er Q (05/96, 57.000 km) hat seit 4 Wochen den klassischen Gangspringer (3.Gang)! Habe jetzt endlich (war das nervig) das einzige geeignete Gebrauchtgetriebe der nördlichen Hemisphere ergattert (M97). Es ist ein EAF von einer RT Bj. 2001 und hat leider schon 100.000 km runter. Nach Angaben des Vorbesitzers ist es ok - was auch immer das heisst. Es lies sich durchschalten, keine besonderen Geräusche, keine Gangspringer.

    Was mach ich mit dem 100.000er Getriebe? Einfach einbauen oder erstmal überholen lassen? Und wenn ja was?

    Bin für jeden Tipp dankbar!

    Bertolino

    .... ja,ja, jetzt wo ich ENDLICH eins habe taucht natürlich in der Bucht wieder frisches Strandgut auf!
    ... einbauen ... fahren....nicht jedes Getriebe gibt auf..kommt genau so oft vor das die Getriebe die Mopeten überleben...frisches Öl reinmachen...und gut...Fun haben...Geld kannste anderswo versenken..


 

Ähnliche Themen

  1. R1200GSA TÜ - BMW Akrapovic montieren oder besser den originalen ESD lassen?
    Von Bajaman im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 26.02.2015, 18:27
  2. Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 19.08.2012, 13:30
  3. Akrapovic @ R1200GS: Kaufen oder lassen?
    Von Kuhl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 10:25
  4. Kreuzgelenk überholen lassen
    Von Beste Bohne im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 10:51
  5. nach Hause holen oder noch stehen lassen?
    Von Qbiker im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 22:24