Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 88

Getriebeproblem???

Erstellt von KlausiMausi, 10.06.2006, 17:18 Uhr · 87 Antworten · 14.369 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #31
    Auseinander nehmen kann ich´s auch !

  2. Registriert seit
    10.04.2004
    Beiträge
    32

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von grisu400 Beitrag anzeigen
    Das ist korrekt.
    Aber ich denke es gibt da einige Komponenten die am Ende sein können
    Hinteradantrieb (Kegelzahnräder + Lagerungen)
    Schwingenlagerungen
    Getriebe selber
    Kardanwelle
    Schwingenlager kann ich ausschließen...wurden geprüft und die hinteren auch erneuert.
    Endantrieb selbst scheint mir auch O.k....hab ihn erst neu gedichtet.
    Der Rest sprich Kardanwelle und Kreuzgelenk wird als nächtes unter die Lupe genommen.
    Und hier meine Frage:
    Hat schon mal jemand einen defekten Ruckdämpfer in der Kardanwelle gehabt bzw. wie habt Ihr gemerkt das er hin ist??

  3. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Frage

    #33
    So nun habe ich das Getriebe geholt und prompt natürlich beim Einbau der neuen Kupplung versagt ein Gewinde des Kupplungsgehäuses.

    Kann mir jemand sagen wie ich das Kupplungsgehäuse runterbekomme? die sechs 17er sitzen ja bombenfest.... und ohne Originalarretierung??

    Sind die mit LOCTITE festgeklebt?

  4. Registriert seit
    10.04.2004
    Beiträge
    32

    Standard

    #34
    Da bist Du bestimmt nicht der erste und wohl leider auch nicht der letzte der an der Q die ein oder andere Schraube abdreht.
    Die Schrauben sind nicht alle mit Schraubensicherung eingedreht...auch wenn man das denken könnte so fest wie sie sitzen.
    Leider gehen Stahlschrauben über die Jahre, wenn sie in Aluminium geschraubt sind, mit diesem eine fast unlösbare Verbindung ein.
    Imho bringt es nur etwas Ihnen vorher ein paar "Setzschläge" zu versetzen und sie evtl. noch mit dem Heißluftfön zu erhitzen.
    Ich wünsche gutes Gelingen.

  5. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #35
    Also 3 habe ich runterbekommen mit einer selbstgebauten arretierung 120 Nm hatten die Dinger als Losbrechmoment das ist ne Menge ...
    2 Davon drehen sich schon rund und wollen nicht runtergehen
    ...
    Morgen mal mit nem Schlagschrauber versuchen.
    Heute haben die erst einmal WD40 bekommen

  6. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #36
    Auf jeden Fall hilft ein Erwärmen des Gehäuses und ein Kräftiger Schlag mit dem Hammer direkt axial auf die Schraube. Dazu natürlich ein geeignetes Stück Werkzeug aufsetzen um nicht den 6-Kant zu beschädigen.
    Eventuell auch noch besseres Werkzeug besorgen.
    Also es z.B. Schlüssel die durch ein besonderes Profil auf die Flangen des 6-Kantes drücken und somit ein Runddrehen der Ecken verhindert wird. Wenn die Dinger erstmal Rund sind ist´s zu spät.

  7. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #37
    die 2 sind schon etwas rund, da die Kraft so groß war, dass das Teil nicht los wollte.

    Naja hab es mit einer normalen 17er Nuss probiert, die dann, da die Kraft axial nicht groß genug war um das abrutschen zu verhindern, leicht an der vorderen Seite des Kopfes rund ist ...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken kupplungsgehaeuse.jpg  

  8. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #38
    Also es z.B. Schlüssel die durch ein besonderes Profil auf die Flangen des 6-Kantes drücken und somit ein Runddrehen der Ecken verhindert wird. Wenn die Dinger erstmal Rund sind ist´s zu spät.
    was für ein Schlüssel soll das sein ? Hast Du ein Foto?

  9. Registriert seit
    10.04.2004
    Beiträge
    32

    Standard

    #39
    Wenn ich mir das von Dir eingestellt Bild so anschaue...fällt auf... das die Schrauben die nicht raus wollen nebeneinander liegen.
    Ich würde probieren "gegenüber" eine Schraube mit Kriechöl auffem Gewinde mit Schmackes wieder einzudrehen und mich erst dann mit den 2 Verweigerern zu befassen.
    Nicht nur bei der Montage bringt das "über Kreuz" anziehen Vorteile...auch beim lösen kann es sinnvoll sein.

  10. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von knuzi Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir das von Dir eingestellt Bild so anschaue...fällt auf... das die Schrauben die nicht raus wollen nebeneinander liegen.
    Ich würde probieren "gegenüber" eine Schraube mit Kriechöl auffem Gewinde mit Schmackes wieder einzudrehen und mich erst dann mit den 2 Verweigerern zu befassen.
    Nicht nur bei der Montage bringt das "über Kreuz" anziehen Vorteile...auch beim lösen kann es sinnvoll sein.
    Das werd ich mal machen, dann nehme ich aber eine mit einem größeren Kopf ;-)

    So wiederspenstig die Biester auch sind ... sie müssen raus ;-)


 
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Getriebeproblem oder normal?
    Von Metallmicha im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 03.01.2015, 20:16
  2. Kupplungs-/Getriebeproblem ???
    Von Nightrider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.04.2014, 10:12
  3. Getriebeproblem
    Von Qhirt im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 20:29
  4. Getriebeproblem
    Von Uralmanni im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 21:42
  5. Getriebeproblem oder was???
    Von Rainer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 19:31