Ergebnis 1 bis 10 von 10

Gewindeeinsatz ENSAT sd-303

Erstellt von Kirsche-sar, 22.09.2013, 13:42 Uhr · 9 Antworten · 1.659 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.11.2010
    Beiträge
    69

    Standard Gewindeeinsatz ENSAT sd-303

    #1
    Hallo Allerseits,
    habe heute bei meier Q am linken Zylinder die Ventile eingestellt. Leider kam beim Rausschrauben der Deckelbolzen bei zwei Schrauben das Gewinde mit :-(((
    Habe mich hier im Forum schlau gelesen wie man das wieder richten kann. Die dünnwandigen Gewindeeinsätze von Ensat solleten die einfachste Lösung sein.

    Nun bin ich verzweifelt im Netz auf der Suche nach den Dingern (ENSAT SD-303 in M6)

    Hat irgendwer eine Bezugsadresse dafür ????

  2. Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    387

    Standard

    #2
    Schau bei Ebay nach, da bekommst du sie zum vernünftigen Preis.
    ENSAT | eBay

    Notfalls frag bei einem der Händler da nach den 303ern. Meist können die die auch liefern.

  3. Registriert seit
    03.11.2010
    Beiträge
    69

    Standard

    #3
    mal ein kurzer Zwischenbericht....
    Die Ebay-Händler mussten beide passen - aber trotzdem Danke für den Tip.
    Hatte gestern noch den Hersteller angeschrieben. Direkt wollen die mir natürlich nix verkaufen. Wenigsten haben sie mit einer Adresse in Hildesheim (Wocken Industriebedarf) raus gerückt. Werde morgen da mal anrufen....

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    Und wenn du's nicht kriegen solltest, nimmst halt einen Helicoil-Einsatz. Hält für den Ventildeckel problemlos und du kriegst sie "an jeder Ecke".

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #5
    Hi
    Ich glaub ich mach' einen ENSAT Versand auf. Mein Schraubendealer hat die Dinger auf Lager.
    Helicoil zu bekommen ist genau das gleiche Problem wie ENSAT (wenn es denn eines ist). Dazu kommt bei Heleicoil noch das Einsetzwerkzeug. Einen untermassigen Gewindebohrer mit M7x1 haben natürlich ohnehin alle rumliegen. Gut, vielleicht keinen mit Untermass (wie ihn Helicoil liefert damit sich der Einsatz besser verkeilt!) sondern einen "Normalen" :-). Geht ja zur Not auch.
    gerd

  6. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    137

    Standard

    #6
    ...bei Helicoil gibts dafür noch ein feines Kästchen dazu. Naja, leider nicht kostenlos... Habe übrigens mittlerweile fast alle Gewinde am Deckel mit Helicoil versehen - Grobmotorik halt, trotz Drehmomentschlüssel.
    Scottie

  7. Registriert seit
    03.11.2010
    Beiträge
    69

    Standard

    #7
    So, nun mein Abschlußbericht zu diesem Thema. Nachdem ich tagelang die dünnen Ensat Einsätze vergeblich gesucht habe, habe ich mich dzu durchgerungen für ca. 40,--€ einen netten kleinen Koffer von Helicoil zu kaufen. Ich war begeistert wie schnell und einfach die Montage war. Die Deckelbolzen greifen wieder, alles ist dicht und ich bin für die nächsten vermurksten M6 Gewinde gewappnet.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #8
    Hi
    Von mir wolltest Du sie ja nicht
    gerd

  9. Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #9
    Ja Servus,
    Das gleiche ist mir auch schon passiert, ich habs mit Helicol Gewindeeinsatz repariert hat den Vorteil das du das Loch
    nicht so groß aufbohren musst und schaut professioneller aus .
    Geh zu einem versierten Metaller der sich da auskennt und mit der Handhabung vertraut ist sonst wird das nix.
    Gruß aus ´m Allgäu

  10. Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    387

    Standard

    #10
    Mit den Ensat 303 musst das Loch auch nicht weiter aufbohren als für Helicol. Für die 302er muss es weiter aufgebohrt werden.

    Und ich habe sowohl Ensat als auch Helicol verbaut, ohne gelernter Metaler zu sein! Man muss einfach nur die beschriebenen Arbeitsschritte ohne zittern und abrutschen durchführen. Also in Ruhe.