Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 46

Grundsatzfragen zum Lufttemperatursensor, Gemisch und "Widerstandstuning"

Erstellt von wuchris, 28.05.2015, 20:00 Uhr · 45 Antworten · 5.776 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    571

    Standard

    #11
    Dann sind also die Kästchen mit der Zusatzelektronik und dem zweiten Fühler um den eingebauten originalen Fühler "linear" zu machen, die immer weider bei Ebay angeboten werden reiner Mumpitz, die fetten nur ein wenig an, was dann wieder weg geregelt wird?

    Beste Grüße
    Hannes

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #12
    Hi
    Nö, in den Bereichen wo nicht geregelt wird funktionieren sie. Also dann wenn der Motor kalt ist (und man in kaltem Zustand unbedingt Leistung haben "muss"??) oder wenn die Drehzahl erreicht wird wo die Regelung aufhört.
    Nachdem dort aber ohnehin nach "fett" gesteuert ist (regeln tut's ja nicht mehr) ist nicht viel zu erreichen.
    Geht man von Lambda=1 aus, dann kann man durch fetteres Gemisch maxima(!!)l 6% mehr Leistung erreichen. Nachdem das Gemisch bei hohen Drehzahlen aber ohnehin fetter als L=1 ist, ist der erreichbare Zuwachs wesentlich kleiner.
    Leistungssteigerung durch mehr Sprit?
    Darunter wird es weggeregelt.
    So what? Nur damit es bei Beschleunigungsvorgängen etwas mehr "ruckt"?
    gerd (prüfstandsgläubig :-))

  3. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Demnach funktioniert mein Fühler so wie er sollte. Kaputt ist er also nicht.

    Gerd: kann es dann sein, dass ich KEINEN Unterschied merke, wenn der 10kOhm-Widerstand drin ist?
    Hi
    evtl. bist Du ja "Gefühlskalt".
    Ich habe auch einen 10 KOhm und einen Schalter und merke es sofort.
    Der Leerlauf ist etwas höher und nach dem Kaltstart viel angenehmer.
    Und wenn man im hohen Gang durch einen Ort fährt geht alles sanfter und ruckfreier.
    Gruß

  4. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hi
    evtl. bist Du ja "Gefühlskalt".
    Ich habe auch einen 10 KOhm und einen Schalter und merke es sofort.
    Der Leerlauf ist etwas höher und nach dem Kaltstart viel angenehmer.
    Und wenn man im hohen Gang durch einen Ort fährt geht alles sanfter und ruckfreier.
    Gruß

    dann soltest du deine Lambdasonde mal überprüfen

  5. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #15
    Hab die Bastelei in den letzten Tagen runde 2000km testen können. Fazit: bringt nichts. Null.

    Danke für eure Antworten!

  6. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #16
    willste nicht nur glauben, sondern auch merken, dann

    teuer : Pc und/oder Chip
    preiswert: CO-Poti

  7. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von T2-SWA Beitrag anzeigen
    willste nicht nur glauben, sondern auch merken, dann

    teuer : Pc und/oder Chip
    preiswert: CO-Poti
    Mich dünkt, du hast mit ersteren recht.

    Hintergrund ist, wie eingangs bereits erwähnt, dass ich die Klingelei einfach nicht loswerde.
    Mir geht's hier ähnlich wie dem User "Zeebulon".
    Nachdem ich mich durch seine Seite gelesen habe (BMW 4V-Tuning) glaube ich zu verstehen, wann mein Klingeln GENAU aufritt. Nämlich immer dann, wenn ich unter Vollast unter 4000 U/min vollgas gebe, bzw. die Drosselklappen komplett geöffnet sind und dabei der Gaszug nicht mehr bewegt wird.
    Dann scheint der Motor etwas zu mager zu laufen (Lamdaregelung aktiv) wodurch bedingt durch Vollbeladung (Campingequipment, ich, Sozia, vollgetankt,...) Klingeln provoziert wird. Mit Super+ passiert hier gar nichts.
    Möglicherweise hängt das an erhöhten Luftdurchsatz. Ich tausch jetzt mal den K&N LuFi gegen einen Papierfilter aus.
    Möglicherweise verstärkt der "ausgeräumte" Auspuff nach Kranich-Manier den Effekt zusätzlich.

    Ich tendiere dazu, mal einen Chip aus dem Hause Bludau oder Liedke zu probieren. Die Kurven auf der Bludau-Seite sehen ja vielversprechend aus und genau da, wo zwischen 2500 und 3500 U/min die beiden Drehmomentkurven am weitesten auseinandergehen, habe ich die Klingelei. Kommt hier zusätzlich noch ein wenig Drehmoment dazu, wäre das ja wünschenswert.

    Danke für eure Antworten!

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #18
    Genau das was Du beschreibst Wuchris hatte ich in Frankreich dieses Klingeln in der Schweiz oder in D war es weg , lag am minderwertigen Sprit in Frankreich ,dessen bin ich mir sicher .

    letztes Jahr mit der 1200 er ADV hatte ich das nicht bemerkt , vorher hatte ich eine 1150er .

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #19
    Hi
    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Hintergrund ist, wie eingangs bereits erwähnt, dass ich die Klingelei einfach nicht loswerde.
    ....., wann mein Klingeln GENAU aufritt. Nämlich immer dann, wenn ich unter Vollast unter 4000 U/min vollgas gebe, bzw. die Drosselklappen komplett geöffnet sind und dabei der Gaszug nicht mehr bewegt wird.
    Nimm doch einfach mal die Zündung um 1..2 Grad zurück.
    gerd

  10. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #20
    Habe das Klingeln auch mit 95er Ösisprit. Der ist kaum schlechter als unserer, oder?


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW Motorrad zum Thema Qualität und Gewährleistung, Garantie
    Von Bmwtroller im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 17:53
  2. Stö zum Zweiten: Bremsentuning und Probleme
    Von stoe im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.12.2009, 12:26
  3. Informatione und facts - Widerstandstuning
    Von jenslh im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 11:10
  4. Beitrag zum Thema Standfestigkeit und Qualität von BMW
    Von Schwabenmensch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 20:10
  5. Frage zum neuen ABS und tieferlegen
    Von Corno im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 08:47